Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Nächtliches Schreien und Unruhe nach Hand-Fuß-Mund-Krankheit?

Lieber Herr Busse,

meine Tochter (15 Monate) geht in die Krippe. Letzten Mittwoch erfolgte dort ein Aushang des Gesundheitsamtes, dass in der Einrichtung ein Fall von Hand-Fuß-Mund-Krankheit aufgetreten ist. Am Freitag hatte die Kleine Temperatur von 38,2, was sich hielt. Am Samstag bekam sie die dafür typischen Bläschen an beiden Händen, am Po und am linken Knie. Im Mund konnte ich keine feststellen. Den ganzen Samstag hatte sie Temperatur um die 38,4 Grad, war ansonsten recht fit. In der Nacht zum Sonntag war die Temperatur etwas höher. Seit Sonntag hat sie kein Fieber mehr, die Bläschen sind "aufgeblüht" und nun am "eintrocknen". Beschwerden hat sie damit keine. Daneben hat sie hellen Schnupfen. Sie ist auch wieder einigermaßen.
Was mir Sorgen macht: Seit Sonntag Nacht schläft sie sehr unruhig, wacht auf und schreit gleich los, als würde irgendwas schlimmes passieren. Wir beruhigen sie dann wieder und sie schläft wieder ein. Kurze Zeit später gleiches Spiel, vier bis fünf mal die Nacht. Tagsüber fängt sie manchmal auch ganz unvermittelt an zu weinen, zu schreien. Sie ruft dann immer "Aua, Aua"... es ist aber äußerlich nichts festzustellen. Die Vertretungsärztin, die sie heute untersucht hat, untersuchte sie mit folgenden Ergebnis: Rachen gering gerötet, HT?, Pulmo frei, ABd. weich, sonst o.b., die Kleine könnte am Montag wieder in die Krippe.
Die Kleine schrie während der Untersuchung (was sie meistens bei Untersuchungen tut), was seitens der Ärztin als "Bock" hingestellt wurde und ein weitergehendes vertrauensvolles Gespräch nicht zustande kam.
Meine Fragen: was heißt HT? Kann dieses veränderten Verhalten unserer Kleinen mit der Erkrankung zusammenhängen? Diese Viren können ja auch Hirnhautentzündung verursachen. Kann man das hier ausschließen, oder was wären Anzeichen dafür?
Ist diese Unruhe und das nächtliche Schreien vielleicht auch auf neue Erfahrungen zurückzuführen? Sie macht gerade ihre ersten Schritte alleine.
Ich bin etwas ratlos.
viele Grüße und schonmal Danke
Kati

von Szmaci am 17.09.2008, 21:48 Uhr

 

Antwort:

Nächtliches Schreien und Unruhe nach Hand-Fuß-Mund-Krankheit?

Liebe S.,
das würde ich alleine mit der Krankheit und der neuen Erfahrung dabei erklären und mir keine sorgen machen. Wichtig ist, dass Sie gelassen bleiben und nachts nur etwas leise reden aber keine "Action" machen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 18.09.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Hand Mund Fuß Krankheit

Hallo Dr. Busse, wenn mein Sohn eventuell die HMFK hat können wir dann trotzdem an die Ostsee verreisen. Ihm geht es wie ich schrieb ja sehr gut. Daher wollte ich auch nicht zum Kinderarzt gehen. Die Punkte jucken auch nicht.Als Notfall würde ich Anaesthesulf mitnehmen falls ...

von Reni906090 29.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Hand Fuß Mund Krankheit, Hand Mund

hand mund fusskrankheit?

hallo doktor, ich fragte sie ja den tag schon mal wegen der pickelchen auf meiner tochter ihren füssen, ich war beim arzt, er schloss die handmundfusskrankheit aus, da sie die pickelchen nicht unter dem fuss hatte. ich bekam prohylaktisch antibiotika, da er meinte es könnten ...

von din7 18.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hand Mund

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.