Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Mundschutz nötig?

Lieber Herr Dr. Busse
Seit gestern habe ich einen unangenehmen Virusinfekt mit Kopf und Gliederschmerzen, Halsweh,kein Fieber.Ich habe ein schlechtes Gewissen weil ich erst heute ein Pck. mit Mundschutz gekauft habe, um meinen 13 Monate alten Sohn zu schützen.Mein Sohn hat glaube ich Angst vor mir, wenn ich einen Mundschutz trage und nun bin ich hin und her gerissen.des Weiteren weiß ich nicht, wie lange ein Mundschutz( die normalen aus Papier)
Viren abhält. Wann muss man ihn austauschen?Ich würde gerne ihre Meinung zu diesem Thema hören. Ich habe irgendwie Panik, ihn schon angesteckt zu haben bzw. anzustecken.Danke und liebe Grüsse

von Betula am 19.02.2013, 21:35 Uhr

 

Antwort:

Mundschutz nötig?

Liebe B.,
Hygiene und Infektionsschutz ist gut, man muss sich aber im Klaren sein, dass auch mit Mundschutz der Kontakt innerhalb der Familie so intensiv ist, dass man die Weitergabe von Virusinfekten kaum verhindern kann.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 20.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Hallo!

Hatte dein Sohn noch nie eine Erkältung mit 13 Monaten? Dann wirds aber mal Zeit! Lass den Mundschutz bloß weg, das arme Kind weiß ja gar nicht was los ist!
Ein Infekt birgt für einen 1-Jährigen keinerlei Gefahren, außer, dass sein Immunsystem vielleicht endlich mal was zu tun bekommt.

Sorry, wenn ich zu direkt war, aber ich bin absolut erstaunt über deine Frage, niemand, den ich kenne, käme jemals auf die Idee, einen Mundschutz wegen einer Erkältung aufzusetzen...

Bei einer echten Grippe wäre ich vorsichtiger aber ohne Fieber wirst du die nicht haben!

Liebe Grüße,
Anna

von LuckyLuke81 am 19.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Hallo.

Sehr komische Antwort. Ich kenne eine Menge Leute, die Mundschutz erfolgreich tragen, um ihr Kind nicht anzustecken. Und nur, weil man kein Fieber hat, heißt es nicht, dass es keine Grippe ist. Ich selbst hatte schon mal Grippe OHNE Fieber. Die Grippe wurde vom Arzt diagnostiziert. Und, selbst wenn es keine Grippe ist, ist ein ähnlich verlaufender "grippaler Infekt" auch gefährlich für so Kleine.

von MVgirl1986 am 19.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Ich denke auch das es übertrieben ist,ich persönlich habe auch noch nie jemanden mit mundschutz gesehen,ausser in krankenhäusern.solang du öfter deine hände wäscht,ihn nicht küsst ect,ist das ansteckungsrisiko sehr niedrig.

von Crazygirl84 am 19.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Sicher hatte mein Sohn schon Infekte.Die hat er sich woanders geholt, nicht bei mir.Also hatte ich da auch keine Möglichkeit vorzubeugen. Jetzt fühle ich mich halt in der Verantwortung.Mag sein dass ich es da auch übertreibe und ich bin dankbar für Ratschläge und Meinungen.Auch wenn es, objektiv betrachtet, Blödsinn ist, würde ich mir Vorwürfe machen wenn er krank werden würde. Ist vielleicht wirklich blöd, ich mache mich halt mit soetwas verrückt. Liebe Grüsse

von Betula am 19.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Ich kann dich verstehen, und man muss ja eine Ansteckung nicht provozieren. Gute Besserung und ich drück die Daumen das dein Kind sich nicht ansteckt!

von Vanilleschmetterling am 19.02.2013

Antwort:

Mundschutz nötig?

Warum ist meine Antwort komisch?
Mein Sohn hatte mit 13 Monaten schon einige Infekte überstanden und ich habe es immer positiv gesehen nach dem Motto "wird in der KiTa dann nicht so schlimm". Naja, er geht jetzt 2 Wochen und hat gerade den zweiten Infekt überstanden, er war dafür aber von Oktober bis Januar nicht einmal krank, trotz Kontakt zu Schnupfnasen.
An einer Erkältung ist doch für einen 1-Jährigen nichts gefährlich?? Die Kleinen stecken das noch ganz gut weg. Ich bin mit nem Schnupfen todkrank und mein Sohn hüpft und rennt noch mit 39 Fieber als ob nichts wäre...

Was ich ganz ganz schlimm finde, ist der Trend, dass man völlig normale alltägliche Begebenheiten, wie einen Schnupfen oder eine Beule dramatisiert und versucht mit allerlei Mittelchen zu kurieren, was heutzutage leider Usus unter vielen Müttern ist.
Auch wenn ich weiß, wie ätzend eigene schlaflose Nächte sind, weil das Kind wegen Fieber etc. nicht schlafen kann...
Interessante Lektüre gibt es hierzu auch: Ivan Illich: Die Nemesis der Medizin.

LG

von LuckyLuke81 am 19.02.2013

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.