Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

mundfäule.....

guten abend

meine 2.5 jährige tochter hat seit letzten mittwoch mundfäule. sie hatte 5 tage lang 40 grad fieber, welches wir mit fiebersaft im griff hatten. seit gestern kein fieber mehr. aber sie hat noch immer ne riesen aphte auf der zunge und ihr zahnfleisch sieht noch immer schrecklich auch (wie verfault eben und blutige stellen). sie hat so dermassen abscheulichen mundgeruch. man hält es kaum aus in ihrer nähe. essen mag sie nicht, nur kalte milch, und wasser trinken und ab und zu nen halbe joghourt essen tut sie. der kinderarzt wollte mir nichts gegen die mundfäule geben, ausser fiebersenkende mittel. er meinte, das auftragen des gels wäre zu schmerzhaft für die kinder. sie soll salbeibonbons lutschen und kamillentee trinken. sie verweigert aber alles. nun meine frage. überall les ich, das die krankheit nach einer woche abgeklungen sei. morgen ist es eine woche. wie gesagt, fieber hat sie seit gestern nicht mehr. aber müsste denn nicht mal die aphte abheilen und das zahnfleisch wieder gesünder aussehen? müsste der mundgeruch nicht mal weg? wie lange dauert denn das noch? und woran erkenne ich, dass die aphte am austrocknen ist und sie somit wieder unter andere kinder darf?

sie leidet sehr und tut mir unendlich leid.

sie war bis anhin noch nicht einmal krank.

lg v.

von veralynn am 27.01.2009, 22:36 Uhr

 

Antwort:

mundfäule.....

Liebe V.,
das ist unangenehm aber bitte keine ernsthafte oder gefährliche Krankheit! HAben Sie Geduld und halten ihr Kind bei Laune. Hauptsache sie trinkt genug.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 28.01.2009

Antwort:

mundfäule.....

Mein Sohn (2 3/4) hatte auch fast 2 Wochen lang damit zu tun. Aber der KiA hat zwischendurch mal einen Abstrich gemacht, weil sich evtl. Bakterien (Streptokokken) einnisten könnten und dann braucht man eben doch ein Antibiotikum. Deshalb würde ich an deiner Stelle auch noch mal zur Kontrolle mit ihr zum Kinderarzt gehen. Ansonsten haben wir auch nichts bekommen außer fiebersenkender Mittel. Aber als die Mundfäule abgeheilt war, hat er noch einen grippalen Infekt obendrauf bekommen. Das war, weil das Immunsystem sowieso schon so gefordert war.

von 33Urmel am 28.01.2009

Antwort:

mundfäule.....

hallo,

bei meiner tochter hat sich das auch über 2 wochen hingezogen und von bekannten kenn ich das auch. scheint also nicht so ungewöhnlich zu sein. wir haben zur unterstützung der abheilung globuli bekommen. und zwar mercurius solubilis hahnemanni d12. vielleicht kannst du dich diesbezüglich bei arzt oder apotheker schlau machen. dieses gel wird wohl nicht mehr verschrieben, hab ich auch so gehört.

gute besserung!

von katja13 am 28.01.2009

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.