Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Milchzucker

Hallo Herr Dr. Busse,

ich war heute mit unserem 6 Monate alten Sohn zur U 5 bei der Kinderärztin. Ich habe dort das Probelme mit seinem Stuhlgang geschildert. Seit wir die Mittagsmahlzeit mit Gläschen ersetzt haben, hat er einen sehr harten Stuhlgang. Wie es der Zufall wollte hat er in Anwesenheit der Ärztin gerade ein in die Pampi gedrückt und auch die Ärztin meinte, dass es zu fest sei. Sie hat mit Milchzucker empfohlen.
Jetzt lese ich aber in ihnen Antworten, dass Milchzucker Blähungen verursacht. Was ich natürlich auch nicht provozieren möchte.
Er wird ansonsten noch voll gestillt und bekommt zum Mittagsgläschen (achte darauf, dass sie nicht stuhlfestigend sind) Fencheltee gereicht. Was kann ich noch tun bzw. sollte ich in dem Fall doch Milchzucker geben?

LG von biwo

von biwo am 30.04.2008, 15:25 Uhr

 

Antwort:

Milchzucker

Liebe B.,
so lange Ihr Sohn den festen Stuhl ohne wesentliche Probleme entleert, gibt es nichts zu tun.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 01.05.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Frage zu Milchzuckerunverträglichkeit

Hallo, da ich leider eine Milchzuckerunverträglichkeit (Laktoseintolerzanz) habe, ist jetzt doch der Gedanke da, daß es unser Baby auch haben könnte. Wie merkt man dies bei einem Säugling der erst wenige Tage/Wochen alt ist?Welche Flaschennahrung wäre da die Beste? Gibt es ...

von Apfelkuchen 01.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchzucker

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.