Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Milchmenge bei einjährigem

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,
habe mal eine Frage bezüglich der Milchmenge eines einjährigen Kindes. Mein Sohn trinkt nur nachts seine Milch von 120 ml. Wenn ich ihm morgens oder Abens Milch anbiete dann nibt er nur ganz kurz dran und nimmt dann lieber sein Becher mit Wasser. Auch wenn ich das Wasser auser reichweite habe will ernichts von der Milch wissen. Ich gebe ihm nachts immer noch den Schoppen das er wenigstens ein bisschen Milch trinkt, er wäre aber auch mit Wasser zufrieden was kann ich machen das er ein bisschen mehr Milch trinkt? Oder reicht die Menge in seinem Alter?Er hat auch ein bisschen Eisenmangel so das ich ihm Ferrosanol Tropfen gebe, Wie viel Fleisch ist dann noch am Tag nötig in den Gläschen sind ja 20 gramm enthalten reicht das oder sollte es mehr sein? Ich koche immer selber und mische dann immer noch von den Gläschen wo nur Rindfleisch drin ist 20 gramm darunter.
Ansonsten soll ich ihm jetz einmal täglich 8 Tropfen geben. Tropfen soll man ja nüchtern geben, sind die Tropfen in Verbindung mit Obst aber Ok oder auch nicht also ich meine damit das wenn ich ihm die Tropfen gegeben habe und er vielleicht dann nach einer halben Stunde hunger hat, ist es dann OK wenn ich ihm dann einen Apfel gebe oder ist das auch schlecht für eine gute resorbtion in den Körper
Viele Dank

von paddy am 14.05.2009, 22:53 Uhr

 

Antwort:

Milchmenge bei einjährigem

Liebe P.,
ab 1 JAhr soll ein Kind komplett am Tisch mitessen und weiterhin etwa 300 ml Milch - am besten in Form von Kindermilch oder anderen Milchprodukten - bekommen. Und natürlich kein Fläschchen mehr, schon gar nicht nachts. Ob und wie viel Eisen Ihr sohn zusätzlich benötigt, kann nur ihr Kinderarzt untersuchen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.05.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Milchmenge bei Beikost

Guten Tag, unsere Tochter ist nun fast 9 Monate alt und eine sehr mäßige Esserin. sie ist ein kleines Fliegengewicht (7 Kilo, 66 cm groß), lt. Kinderarzt aber in Ordnung. Ich habe breits die Mittagsmahlzeit, Abendmahlzeit sowie in Teilen die Nachmittagsmahlzeit umgestellt. ...

von Vivi1975 05.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge und Beikost

Hallo Dr Busse, mein Sohn ist 5 monate alt und wir sind jetzt seit letzter Woche mit etwas Beikost angefangen! D.h., er bekommt Mittags ein paar Löffel Pastinakenmus. Anschließend noch die Milchflasche mit 180-200 ml! Meine Frage ist, ob das schon zuviel ist, da er über den ...

von ninni2 04.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

milchmenge baby 8 monate

lieber herr dr! mein kleiner trinkt: 4 uhr früh 150 ml beba ha1 9 u´hr 150 ml beba ha1 mittags fleisch/gemüse glas 18 uhr 1 glas getreide/obst brei 22 uhr 200 ml beba mit reisschmelzflocken ist das zuviel milch?? tagsüber trinkt er nur 20 ml apfelsaftschorle, ...

von miami123 25.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Mastitis, Milchmenge und ausreichende Versorgung des Babys

Lieber Herr Dr. Busse, seit einigen Tagen habe ich eine einseitige, recht ausgeprägte Mastitis, die mit Antibiotika behandelt wird und sich seit heute glücklicherweise erheblich gebessert hat. Ich habe jedoch den Eindruck, dass sich meine Milchmenge mit der Krankheit ...

von ddoubledan 11.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge mit 18 Monaten+ andere Fragen

Hallo Dr. Busse, meine Tochter isst morgens einen Milchgrießbrei und trinkt etwas Milch. Nachmittags bekam sie bisher wieder eine Tasse Milch, abends auch. Nun glaube ich gelesen zu haben, dass das zu viel Milch wäre. Sie bekommt lactosefreie Milch mit 1,5% Fett. Ist es ...

von novemberfee 01.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge bei einem 2jährigen

Guten Tag Herr Doktor Busse, mein Sohn wurde im November 2008 zwei Jahre alt. Er isst sehr gut von unserem Tisch mit. Abends bekam er dann noch eine Flasche Milch von 150ml. Aber in den letzten Tagen isst er mehr als sonst. Auch will er nachts und morgens und mittags und ...

von Barbara73 30.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

milchmenge

lieber dr.busse, mein sohn ist jetzt 14 monate alt und war bisher ein guter esser. am liebsten möchte er nun allerdings das essen, was es bei uns am tisch gibt. ich versuche dahingehend zu kochen, dass er allein essen kann und trotzdem alles bekommt. er bekommt keine kuhmilch, ...

von isabella22 17.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge

Hallo, ich hatte Sie vor einiger Zeit schon einmal wegen der Trinkmenge der 1er Nahrung gefragt. Sie gaben mir den Hinweis es dürften nicht mehr als 1000ml täglich sein. Ist da der Tee mit eingerechnet? Es ist manchmal ein richtiger Kampf meiner Kleinen weniger als 1l täglich ...

von Niola 19.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge - was entspricht wieviel?

Hallo mein Sohn wird n. Monat 5 u. geht seit August in den Kiga. Vorher kam er immer locker auf die empfohlenen 350 ml Milch täglich. Seit Kiga-Beginn nur noch in den seltensten Fällen, am WE mal. Morgens will er einfach nur schnell los u. trinkt so 100-150 ml (vorher knapp ...

von RR 03.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

beikost und milchmenge

Sehr geehrter Herr Dr. Busse! Mein Sohn ist 6 1/2 Monate alt und isst im Moment 2 Breimahlzeiten (zu Mittag und am Abend). Mich würde jetzt interessieren wieviel ml Milch er zusätzlich noch braucht (er bekommt PRE-Beba)? Im Moment trinkt er zwischen 3-4 Fläschchen à 175 ml. ...

von lisi30 23.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.