Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Kinderwunsch

Meine Freundin ist 21 Jahre alt. Sie hat im November 1998 eine SinusVenenthrombose gehabt und möchte jetzt gerne schwanger werden. Bisher bekam sie eine Verhütungsspritze, die sie jetzt abgesetzt hat. Kann es während der Schwangerschaft Probleme wegen der Thrombose geben?Wäre eine Entbindung auf natürlichem Weg möglich?Wird in solchen Fällen Beschäftigungsverbot ausgesprochen?
Vielen Dank im voraus.

von Simone Gnodtke am 16.05.2001, 17:11 Uhr

 

Antwort:

Kinderwunsch

Liebe Simone,
mit dieser Vorgeschichte sollte sich ihre Freundin dringend zunächst mit Ihrem Frauenarzt und dem behandelnden Internisten besprechen, bevor sie eine Schwangerschaft anstrebt. Denn gerade das Gerinnungssystem kann während der Schwangerschaft Probleme machen.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 16.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.