Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Keuchhusten bei sehr jungen Säuglingen

Hallo Dr. Busse,

Ich habe vor einer Woche meinen kleinen entbunden. Sowohl vor als auch während der Schwangerschaft erwähnte weder mein Hausarzt noch mein Frauenarzt die Keuchhustenimpfung. Erst nach Eigenrecherche kam ich auf die lebensbedrohliche Gefahr einer Ansteckung bei Säuglingen.

Die Impfung hatte ich als Kleinkind gehabt, aber sicherlich nicht mehr in den letzten 15 Jahren - genauso ist es bei meinem Mann. Wir wollen die Impfung jetzt sofort nachholen. Das geht bei meinem Mann gleich nächste Woche, bei mir wegen der hohen Blutverlust während des Kaiserschnittes und der daraus resultierenden Schwäche erst in 3 Wochen.

Die Großeltern haben wir auch alle zur Impfung geschickt. Leider besteht hier ein "Lücke" bei meiner Schwiegermutter: sie hat sich bereits einen Flugticket im Voraus für nächste Woche gebucht. Die Impfung bekam sie aber erst gestern. Das bedeutet, dass der Impfschutz auf jeden Fall noch nicht vorhanden sein wird. Sie hat zwar als Kind selbst Keuchhusten gehabt und ist bei der Geburt meines Mannes nochmals mitgeimpft worden - der Zeitpunkt liegt aber ebenfalls sehr weit zurück.

Nun habe ich folgende Fragen:
1. Ist meine Vermutung richtig, dass bei uns drei (meinem Mann, mir und meiner Schwiegermutter) gar kein Impfschutz mehr vorhanden ist?
2. Ist eine Keuchhusteninfektion bei so jungen Säuglingen (2 Wochen alt) überhaupt behandelbar? Haben sie einen realistischen Überlebenschance?
3. Merkt man schon im Vorfeld eine Ansteckung bei jungen Säuglingen (Krankheitszeichen), oder hören diese einfach irgendwann ohne Vorwarnung zum Atmen auf?
4. Bei mir und meinem Mann werden wir penibel auf jedes Krankheitszeichen achten. Hilft aber Frühentdeckung und somit eine Frühbehandlung eines jungen Säuglings überhaupt? Oder ist bei einer Ansteckung die Lebensgefahr zu jedem Entdeckungszeitpunkt gleich groß?
5. Worauf sollen wir bei dem Schwiegermutter-Besuch achten? Ich kann ihr irgendwie schwer die Reise untersagen, habe aber fürchterliche Angst, dass sie genau die Krankheit anschleppen wird.

Ich hoffe sehr Sie können mir hier weiterhelfen.

Viele Grüße,
Sandra

von sandrasteuer am 15.03.2014, 10:14 Uhr

 

Antwort:

Keuchhusten bei sehr jungen Säuglingen

Liebe S.,
wie Ihnen geht es ganz vielen Familien. Das ist nicht optimal aber nun wirklich kein Grund, daraus ein großes Drama zu machen. Keuchhusten kann Babys schwer treffen, dass er aber fatal verläuft, ist nun wirklich die absolute Ausnahme. Impfen der Kontaktpersonen jetzt so rasch wie möglich macht Sinn. Und Ihr KInd sollte ab 8 Wochen dann auch sofort im Rahmen der normalen Impfungen seinen Keuchhustenschutz bekommen. Wenn jemand ernsthaft hustet, dann sollte man sich davon fern halten und im Zweifelsfall sollte sich eine Kontaktperson, die hustet, untersuchen lassen. Das gilt natürlich auch, wenn Ihr Kind anfangen sollte mit Husten und Schnupfen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 15.03.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Nachtrag zu Frage wegen Keuchhusten

Nachtrag zu Frage: "Was würden Sie mir empfehlen" vom 12.03.2014 Sehr geehrter Herr Dr. Busse, vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Frage wegen Keuchhusten. Nächste Woche ist bei meiner Tochter die nächste MMR Impfung fällig. Ich habe gelesen, dass Erholungsphase nach dem ...

von julia101010 12.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Darf man gegen keuchhusten impfen wenn Gefahr besteht angesteckt zu sein

Hallo Herr Dr. Busse, Wir haben uns dazu entschieden unseren 5 Monate alten Sohn mit der 5 fach impfung schützen zu lassen. Unser Neffe der 7 Jahre alt ist war vor 2 Wochen zu Besuch und hatte da husten. Die folgende Woche hatte er nachts Krupp artige Anfälle. Er wurde ...

von Tomcat1 25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Kann man Keuchhusten über einen Test nachweisen?

In unserem Kindergarten gab es Fälle von Keuchhusten. Alle unsere Kinder sind geimpft, auch unser Impfschutz ist up to date. Nun hustet eines unserer Kinder (nicht im Kindergarten, 22 Monate alt) seit 2 Tagen. Der Husten ist "unproduktiv" d.h. ohne Auswurf und tritt meist im ...

von cooldaddy 20.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten Ansteckung Säugling

Hallo, mein Sohn (4,5 Monate) hatte nahen Kontakt zu einem Mädchen mit Keuchhusten. Zu der Zeit wusste man noch nicht von der Diagnose. Der Kontakt war relativ eng. Beide Kinder befanden sich im selben Zimmer. Mein Sohn ist bisher 2x geimpft, der dritte Termin folgt ...

von Carobu 19.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten

Hallo! Mein Kind ist 3 Monate alt und noch nicht geimpft. Aktuell haben die Nichten denn Keuchhusten. Sie wohnen im selben Haus, in einer seperaten Wohnung. Ist es gefährlich fuer mein Kind? In den letzten Tagen hatten wir keinen direkten Kontakt, aber davor war ich schon ...

von Nelo 30.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten

Sehr geehrter Herr Dr. Busse! Mein Sohn (14 Monate) und ich (unsere ganze Familie ist gg Keuchhusten geimpft) treffen uns öfter mit einem gleichaltrigen Kind und seiner Mutter (beide gg Keuchhusten geimpft). Nun hat sich herausgestellt, dass der Vater des Kindes (ungeimpft) ...

von 79anin 26.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

keuchhusten

sehr geehrter dr busse, im kindergarten meines sohnes ist keuchhusten aufgetreten. da es sich bei dem kind um einen nahen kindergartenfreund handelt, sind auch wir zum arzt gegangen. unser sohn ist standardmäßig geimpft worden. der abstrich zeigte jetzt, dass er gegen ...

von elli1982 25.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten

Hallo Herr Dr. Busse, meine Schwester hatte aktuell Keuchusten. Sie nimmt nun schon seit ca. 10 Tagen Antibiotikum. Und geht auch wieder arbeiten. Da mein Sohn leider noch nicht geimpft werden konnte, wollte ich nachfragen, wie lange meine Schwester ihren Neffen nicht mehr ...

von christianer2013 24.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Nochmal Keuchhusten und Lungenentzündung id=_380915.

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, vielen Dank für Ihre Antwort. Wir mussten zwischenzeitlich mit unserer Tochter in die Klinik, da sie am Sonntag den ganzen Tag schwer aufweckbar schlief und wenn sie wach wurde innerhalb von einer Sekunde von richtig wach ubd weit geöffneten ...

von Kunderella 21.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Keuchhusten und Lungenentzündung

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter (7 Mon.) ist seit 2-3 Wochen erkältett mit starkem Husten. Da auch die größeren Geschwister länger krank waren, wurde vor sieben Tagen Virusinfekt vermutet, zudätzlich war das Trommelfell matt und sie hatte einen Paukenerguss. Sie ...

von Kunderella 19.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Keuchhusten

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.