Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Invagination

Sehr geehrter Dr. Busse,

wir mußten unseren Sohn ( 10 Woche, 6000g,61cm )vor ca. zwei Wochen in die Kinderchirurgie bringen.
Er hatte vorher zwei-drei mal Blut im Stuhl, verbunden mit starken Schmerzen im Bauch und leichtes auslaufen der Nahrung aus dem Mund.
Der letzte Stuhl vorm Krankenhaus war etwas grünlich.
Es wurden Blut genommen, zwei Sonographien durchgeführt (wobei sich bei der ersten eine Invagination bestätigte). Später wurde eine Koloskopie durchgeführt.
Der Befund: Entzündung der Ileozökalklappe bei ansonsten unauffälligem Schleimhautrelief des terminalen Ileums sowie des Kolons.
Diese wurde als Folge einer stattgehabten Invagination gewertet.
Es traten keine weiteren blutigen Stühle auf. Ein Stuhlabstrich ergab den Befund eines toxinbildenden Escherichia coli.
Als wir wieder zu hause waren hatte er wieder einige mal Blut im Stuhl verbunden mit Unruhe, Schlaflosigkeit, kalter Schweiß, leichtes Spucken der Nahrung und soweiter- typisch für eine Invagination? Dabei hat er immer starke Bauchschmerzen.
Bei einer Sonographie konnte keine Invagination mehr festgestellt werden, aber überblähte Darmschlingen.
Unsere Fragen: Ein Hb von 5,9 mmol/l kann doch nicht normal sein, oder kommt das bei Säuglingen schon mal vor?
Wir stellen immer wieder mal etwas blutigen Schleim im Stuhl fest und einen grünlichen Farbton. Ist eine etwas grünliche Farbe normal oder kann es von dem Virus sein? Kann das Blut von der Entzündung im Darm kommen und wann heilt diese? Wie lange dauert es diesen Virus los zu werden?
Oder kommt die grünliche Farben von Mutaflor, daß er seit zwei Wochen nimmt?
Es ist schwer aus der Ferne zu urteilen.
Schon mal vielen Dank.
Noch eine Frage zur Verdaung: Es kommt vor das unser Sohn noch zwei bis drei Stunden nach der letzten Mahlzeit etwas Milch (unverdaut) spuckt? Kann das auch daran liegen das wir oft so ca. eine Stunde vor der Mahlzeit noch Tee geben?
Ab wann ist die Nahrung verdaut? (Hipp HA1)

von anja am 24.09.2002, 22:35 Uhr

 

Antwort:

Invagination

Liebe Anja,
Sie beschreiben eher das Problem der nicht ausgeheilten Infektion (z.B. E. coli) und nicht immer wieder einer Invagination. Bitte wenden Sie sich umgehend an Ihren Kinderarzt, so können Sie nicht einfach weitermachen.
Alles Gute

von Dr. Andreas Busse am 25.09.2002

Antwort:

Invagination

Sehr geehrter Dr. Busse,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Leider ist unsere Kinderärzten noch im Urlaub(bis nächste Woche).
Könnten Sie uns noch einmal etwas zum Hb-Wert und zur Verdauung (Spucken nach ein-drei Stunden nach der Nahrung) schreiben?
Vielen Dank.

von anja am 25.09.2002

Antwort:

Invagination

Liebe Anja,
der Hb Wert ist sehr niedrig, zu niedrig, das ist der Grund, dass ich Ihnen den Weg in die Klinik oder zu einem Kollegen empfehle; wenn es weiter blutige Stühle gibt, verliert das Kind weiter Blut, dann reicht es nicht auf die nächste Woche zu hoffen.
Das Spucken ist kein Problem, das haben viele Kinder.
Alles Gute

von Dr. Andreas Busse am 26.09.2002

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.