Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Infektionsschutz bei Säugling

Lieber Herr Dr. Busse,
In Kürze möchte mich meine Schwester mit ihren beiden Söhnen besuchen kommen, dazu ist sie etwa 5 Stunden im öffentlichen VErkehr (Bahn) unterwegs. Der jüngere Sohn ist nur sechs Wochen alt und hat deshalb noch keinerlei Impfungen erhalten. Meine Schwester sorgt sich nun darum, ob sie ihren Sohn durch die Reise einem unnötigen Infektionsrisiko aussetzt. Mein eigener Sohn besucht eine Krippe und ist deshalb sicher ein Überträger von allen möglichen Keimen, ihr älterer Sohn ist allerdings auch im Kindergarten. Sie stillt den Säugling voll. Wie verhält es sich denn mit dem Infektionsschutz in den ersten Lebenswochen? Sollte man evt einige Impfungen vorziehen?
Vielen Dank für Ihre Antwort!

von HenniT am 30.08.2010, 14:29 Uhr

 

Antwort:

Infektionsschutz bei Säugling

Liebe H.,
das "wirkliche Risiko" sind sicher die beiden Kindergartenkinder, die wie alle, Keime nach Hause bringen. Eine Zugfahrt oder ähnliches mit einem Baby, das über 4 Wochen alt ist, sehe ich dagegen nicht als Problem und man kann ja deutlich zu erkennen geben, dass man nicht möchte, dass Fremde das Kind antatschen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.08.2010

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.