Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Impfungen

Lieber Herr Dr. Busse,
unsere Tochter ist nun 5 Monate alt u. wir können uns nicht entscheiden, ob wir sie impfen lassen sollten oder nicht. Es gibt zu viele verschiedene Meinungen darübern.
Wie stehe Sie zu diesem Thema?
Ist es wahr, dass die DTK-Impfung im Zusammenhang mit dem plötzlichen Kindstod steht?
Wie groß ist die Gefahr eines Impfschadens?

Vielen Dank
Christine

von Christine am 30.04.2001, 11:11 Uhr

 

Antwort:

Impfungen

Liebe Christine,
alle empfohlenen Impfungen schützen gegen Krankheiten, die eine erhebliche Bedrohung für ein Kind darstellen können. Denken Sie nur an die gefährliche Hirnhautentzündung durch HIB-Bakterien. Auf der anderen Seite ist das Wort "Impfschaden" ein immer wieder aufgewärmtes Relikt aus der Zeit der Pockenimpfung und die heutigen Impfstoffe sind so gut verträglich, dass mit keinen schwerwiegenden Nebenwirkungen mehr zu rechnen ist. Das belegen die weltweiten Erfahrungen aus Millionen von Impfungen und jede gegenteilige Behauptung ist pure Ideologie von ein paar selbsternannten
"Experten". Bitte lassen Sie ihr KInd umgehend impfen, bevor das Schicksal in Form einer Krankheit zuschlägt, die man hätte verhindern können. Die Impfempfehlung der STIKO ist wohl überlegt und wird weltweit von allen Kinderärzten so gehandhabt.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.04.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.