Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

HIV Infektion in der Krippe?

Hallo Herr Dr. Busse,

bevor ich diese Frage stellen wollte, habe ich mir einige Antworten zu ähnlichen Themen von Ihnen durchgelesen. Einerseits sagen sie immer wieder, dass HIV nur durch größere Mengen Blut oder Köperflüssigkeiten wie beim Geschlechtsverkehr oder bei Bluttransfusionen übertragen werden kann, andererseits sagen Sie zu einer Mutter, dass man schon bei einem Nadelstich mit einer Spritze auf dem Spielplatz mit HIV rechnen kann. Und in so einer Nadel ist ja wirklich nicht viel Blut, wenn man sich nur kurz sticht.

Deswegen stelle ich diese Frage nun doch noch, um sicher zu gehen.
In der Krippe meines Sohnes haben die Erzieherinnen gesagt, dass sie beim Wickeln immer Handschuhe tragen, aber gestern habe ich gesehen, dass sie das gar nicht tun. Ich habe zwar nur mitbekommen, dass sie gewickelt haben, als die Kinder kein "großes Geschäft" gemacht hatten, aber trotzdem bin ich jetzt unsicher. Ich habe ja extra zu Beginn einmal nachgefragt und da sagte man mir, dass sie immer mit Handschuhen wickeln. Oder meinten sie nur beim "großen Geschäft"? Ich kann mich ja schlecht hinstellen und warten, bis sie ein Kind wickeln, um das zu überprüfen. Wie soll ich sie darauf ansprechen? Oder ist das Wickeln mit Handschuhen überflüssig?
Ich habe jetzt Angst, dass durch das Wickeln ohne Handschuhe, Erreger wie HI-Viren übertragen werden könne, wenn z.B. eine Erzieherin ein Kind wickelt und noch Darmsekret an den Fingern hat und dann ohne sich die Hände zu waschen sofort das nächste Kind wickelt und das Kind vielleicht eincremen will, weil es einen wunden Po hat und dann Darmsekret von dem ersten Kind in die wunden Stellen oder den Po des zweiten gerät. Ist eine Übertragung von HIV durch das Wickeln ohne Handschuhe und Hände waschen möglich, falls wirklich noch infektiöses Darmsekret an den Händen wäre und in die wunden Stellen gelangt oder reicht die Menge niemals aus? Ich bin ja nun mal nicht ständig anwesend und kann überprüfen, ob sich die Erzieherinnen die Hände waschen. Außerdem machen sie es vielleicht nicht mal mit Absicht, sondern vergessen es in der Eile einfach mal.

(Hepatitis schließe ich an dieser Stelle mal aus, da die Kinder ja eigentlich alle (meins auf jeden Fall!) bei der 6-fach-Impfung gegen Hepatitis geimpft sein sollten.)

von j. am 13.12.2012, 17:12 Uhr

 

Antwort:

HIV Infektion in der Krippe?

Liebe J.,
Ihre Sorge ist wirklich unbegründet. Eine HIV-Infektion ist neben der Tatsache, dass bei uns ja wirklich extrem wenig KInder betroffen sind, im normalen Alltagsumgang innerhalb einer Familie oder auch in der KITA nicht ansteckend.
ALles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 13.12.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Scharlach - ab wann ansteckend, Folgen bei nicht erkannter Infektion?

Lieber Dr. Busse, unsere Kinder (1 J und 4 J) hatten in den letzten Tagen mehrmals Kontakt zu Kindern mit Scharlach. Die Scharlach-Diagnose bei den anderen Kindern wurde heute morgen gestellt. Meine beiden Kinder haben beide einen Infekt, Husten, Schnupfen. Der Kleine ...

von Angel73 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Kann unterschiedlicher Ausschlag von einer Infektion oder Zahnen kommen?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unser Sohn 9Monate, bekam letzte Woche einen pickeligen Ausschlag über dem rechten Auge. Dieser hat sich nun über das ganze Gesicht verbreitet. Wir waren schon beim Kinderarzt, beim ersten Besuch sagte man uns, dass es vom Zahnen komme. Dazu ...

von Nick0712 29.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Infektion Fuchsbandwurm: Bluttest

Sehr geehrter Herr Dr. Busse! Ich habe wieder eine Frage zum Thema Fuchsbandwurm und bedanke mich nachträglich für Ihre damals schnelle und hilfreiche Beantwortung meiner Frage. Also ich weiß, dass eine Infektion mit dem Fuchsbandwurm bei Nicht-Risikogruppen sehr gering ...

von Christinesaar 24.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Bakterielle Infektion am Daumen - Medikament anwenden????

Hallo Herr Dr. Busse, folgendes Problem habe ich: Unser Sohn (fast 3 Jahre) nimmt zur Beruhigung und zum Einschlafen sein Däumchen. Seit Sonntag ist der Daumen geschwollen, heiß und es sind merkwürdige Pusteln zu sehen, die mittlerweile auch um den Mund herum vorhanden ...

von Ben230909 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Infektionsgefahr

Hallo Hr. Dr. Busse, unsere Tochter (1,5 Jahre) ist heute gestürzt und hat sich dabei die Lippe aufgeschlagen. Sie kam gerade draußen vom Spielen (auf der Wiese, im Sand, auf dem Gehweg etc.). Leider konnte ich ihr so schnell nicht die Hände waschen wie sie gestürzt ist und ...

von suchedenrichtigennamen 14.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Windpocken - Infektion möglich?

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist gerade ein Jahr alt geworden und hat vor genau 2 Wochen die MMRV-Impfung bekommen. Heute waren wir auf dem Spielplatz und eine Mutter hat uns (recht spät) darüber informiert, dass ihre anwesende Tochter gerade Windpocken hat (trotz ...

von JineK 03.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

2. Krippenwinter

Guten Morgen Herr Busse, ich habe eine Frage allgemeinerer Art. Mein Sohn war in seinem 1. Krippenwinter sehr oft krank, was ja normal ist. Jetzt steht der Herbst vor der Tür. Natürlich kann man das nicht pauschal sagen, aber können Sie mir aus Ihrer Erfahrung sagen, ob der ...

von KattaW 27.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

bakterielle infektion

Hi, war grad beim Kinderarzt. Mein Sohn hat seit letzter Wochen Husten/Schnupfen und seit heut nacht 40 Grad Fieber. Haben alles untersucht. Urin in Ordnung, keine Geräusche in Bronchien bzw. Lunge, Ohren frei und Hals auch. Trotzdem waren im Blut erhöte weiße Blutkörperchen, ...

von aw29 03.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

seit krippenstart im september immer wieder krank

Sehr geehrter Herr Dr. Busse Ich weiß das Kleinkinder im ersten Winter ständig krank sind wenn sie in die Krippe kommen...aber ich dachte das es mit beginn der warmen Jahreszeit endlich aufhört. Aber nein..kaum 2 Wochen wieder gesund schon ist meine Tochter 2,5 Jahre alt ist ...

von oktobermama09 30.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krippe

Infektionsanfälligkeit und andauernde Kopfschmerzen - was kann ich tun?

Lieber Hr. Dr. Busse, unsere inszwischen 3 jährige Tochter musste die letzten 12 Wochen einiges durchmachen. Angefangen mit einer schweren Influenza A, dann beginnender Lungenentzündung (+Antibiotikum), ansteckender Bindehautentzündung, diversen Erkältungskrankheiten,... und ...

von musik 25.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Infektion

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.