Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Fieberkrampf -einseitig?

Hallo,

mein Sohn 2,5 hatte bereits 7 Fieberkrämpfe.

Man wird dann ja immer gefragt, ob sie einseitig oder auf beiden Seiten gleich stark sind. Ich hatte immer den Eindruck, dass die Zuckungen auf beiden Seiten gleich aussahen, wobei ich natürlich nie die "Ruhe" hatte mir das ausführlich anzugucken, sondern bin immer losgelaufen um Notfallmedikament zu holen....

Den letzten FK hatte er dann im Rahmen einer mandelentzündung im Krankenhaus und sie Schwester, die herbei geeilt kam und sofort wieder weglief um das Medikamt zu holen, war der Meinung, dass eine Seite mehr gezuckt hat.????Wurde aber nichts weiter zu gesagt, weil ich meinte ich hätte nicht den Eindruck, aber vielleicht hat die KKS ja schon mehr gesehen als ich?
...
Dazu muss ich sagen, ich hatte meinen Sohn bereits auf die Seite gedreht, so dass es ja eigentlich ganz plausiebel ist, dass die Seite, die auf der Matratze liegt vielleicht weniger zuckt.als die andere, alleine schon durch den Widerstand...

Was mich eigentlich beschäftigt......was steckt denn bei einseitigen FK dahinter? was schlimmes? (Tumor oder so?) Ist das einsitige zucken dann ganz deutlich?

Bei meinem Sohn wurde danach ein EEG geschrieben, dass unauffällig war und im rahmen seiner Sprachentwicklungsverzögerung wurde er vom Neuropädiater im SPZ ausgiebig neurologisch untersucht...alles ohne Befund. muss ich mir da noch Gedanken machen, ob er nun auf einer Seite mehr gezuckt hat oder kann man durch die Untersuchungen sagen, dass alles Gehirnmäßig in Ordnung ist???

von Schlumpi2 am 01.05.2010, 21:36 Uhr

 

Antwort:

Fieberkrampf -einseitig?

Liebe S.,
bei normalem EEG dürfen Sie getrost alles andere vergessen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.05.2010

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kann ein Kind eigentlich bei einem Fieberkrampf

bei einem Fieberkrampf seine eigene Zunge verschlucken?? Kurz bevor der krampf einsetzt ist mein Sohn ja ganz schlapp und ist auch schon 2 mal einfach hingedonnert. Kommt es dabei vor, dass die Zunge "verschluckt" wird???? Was mache ich dann??? Habe einfach nur ...

von Schlumpi2 05.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

EEG auffällig nach Fieberkrampf !!!

Hallo ich hoffe sie können mir weiterhelfen, bin total fix und fertig. Am Freitag bekam mein Sohn (3,5 Jahre) seinen ersten Fieberkrampf, das war schon echt schlimm für mich.. Es wurde gestern ein EEG gemacht das auffällig war, aber er meinte nicht in die Richtung die typisch ...

von Schessi1983 01.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

fieberkrampf - schweinegrippe

Hallo herr Busse , sonnige gran canaria grüsse meine frage , mein sohn balint 4 jahre jung hatte in den vergangenen 9 montaen 2 mal fieberkräpfe , convulsion febril auf spanisch , denke das ist das richtige wort dafür können wir balint bedenkenlos gegen die schweinegrippe ...

von balintaron 02.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Dritter Fieberkrampf - Ratlosigkeit

Lieber Herr Dr. Busse, unsere Antonia hatte im März ihren ersten Fieberkrampf. Damals waren wir im Krankenhaus, keine Auffälligkeiten (EKG, EEG, Blut usw. ohne Befund). Man hat uns Diazepan-Rectiole mitgegeben und Fiebersenkung schon ab 38 Grad empfohlen. Besondere Vorsicht ...

von anne274 19.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf

Meine Tochter hatte am Montag einen Fieberkrampf. Es war wirklich erschreckend. Sie hatte eigentlich nur 38,7 Temperatur und wollte schlafen. Ich hab sie dann hingelegt. Nach ca. einer Stunde (das Babyphon ist nicht angegangen, sie war also nich unruhig oder so) bin ich ins ...

von tina1979 18.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Fieberkrampf

Hallo Dr. Busse, unser Sohn (3J) hatte Freitag seinen 5. Fieberkrampf. Alles waren einfache Fieberkrämpfe, die nach 2-3 Minuten vorüber waren, der erste mit 9 Monaten. Nun meint der Kinderarzt, es steht an, zu überlegen, dass Kind Dauermediakmentation zu geben für die ...

von MuckelsMama 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

wiederholter Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Tochter (17 Monate) hatte am Sonntag ihren 2. Fieberkrampf. Der erste Fieberkrampf ist auch erst gute 2 Wochen her. Es waren wohl zwei eng aneinanderliegende Virusinfekte, der erste mit Mittelohrentzündung. Dieser letzte 2. Fieberkrampf ...

von SiKa 31.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Nochmal wegen Fieber und Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe noch mal eine Frage. Nach dem Fieberkrampf am Samstag und dem damit verbundenen Krankenhausaufenthalt unserer Tochter 16 Monate soll ich das Fieber bei ihr nicht höher steigen lassen als 38,5°. Sie soll dann gleich ein 125mg Fieberzäpfchen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Verhalten bei Fieberkrampf

Hallo Herr Dr. Busse, ich hatte sie am Samstag bereits angeschrieben, da unsere Tochter hoch fieberte. Leider hatte sie am Samstagabend einen Fieberkrampf, worauf wir dann den Rettungswagen riefen. Wir wurden heute Morgen entlassen, da unsere Tochter gestern den ganzen ...

von SiKa 15.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

fieberkrampf

hallo, meine tochter (2) hatte vor ca. 1 woche ihren 1 fieberkrampf 2 tage später hatte sie einen fleckigen ausschlag der nur auf dem bauch, armen und an den schenkeln sichbar war ich war beim arzt der mir sagte das es das drei-tages fieber sei aber ich bin mir da etwas ...

von melanie270188 09.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Fieberkrampf

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.