Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

entzündete Eichel

Lieber Dr. Busse.

Mein Sohn 2J hatte gestern plötzlich schmerzen beim urinieren und hat es dann auch komplett zurückgehalten. Wir waren heute beim KA der eine entzündete Eichel feststellte. Der Arzt hat dann die Vorhaut zurückgeschoben was meinem Sohn sehr weh tat und er blutete auch ein bisschen.
Allerdings konnte er etwas später wieder Harn lassen was heute morgen gar nicht ging.
Ich mache mir Sorgen, dass der Arzt vielleicht etwas verletzt hat.???

bisher haben wir seine Vorhaut nie zurückgeschoben, weil ja alles noch so winzig und wahrscheinlich noch verklebt war.
Er bekommt jetzt Antibiotika und eine antibiotische Salbe. Ich soll ihn mit BetaIsadonLösung baden und er bekommt auch schmerzlindernde Medizin.

Kann es sein, dass so etwas jetzt öfter passiert?
Worauf soll ich achten wenn wieder alles verheilt ist?

Ich war so mitgenommen dass ich den KA nicht gefragt habe.
Und wie kommt es überhaupt zu einer solchen Entzündung?

Wir baden ihn etwa 2mal die Woche.

Vielen Dank!

von greeneye am 07.04.2008, 23:48 Uhr

 

Antwort:

entzündete Eichel

Liebe G.,
wenn die Vorhaut nicht mehr mit der Eichel verklebt ist, dann muss sie regelmäßig zurückgeschoben werden, um auch darunter zu reinigen. Sonst kann es zu solchen Entzündungen kommen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 08.04.2008

Antwort:

Smegma muss regelmäßig entfernt werden...

Hallo,

in diesem Alter muss man die Jungs auch unter der Vorhaut waschen, denn dort lagert sich das weißliche Smegma ab, das viele Bakterien enthält. Lässt man das Smegma unter der Vorhaut alt werden, kommt es leicht zu Entzündungen.

Wir reinigen bei unserem Sohn (2,5 Jahre) auch mindestens einmal wöchentlich den Penis unter der Vorhaut, weil unsere Ki-Ärztin uns das geraten hat. Er hatte nämlich auch mal eine schmerzhafte Entzündung, weil ich vorher gar nicht wusste, dass man in diesem Alter sehr wohl schon die Vorhaut zurückschieben und den Penis reinigen muss. Mein Sohn hat eine leichte Vorhautverengung und mag das Zurückschieben gar nicht, aber es ist wirklich wichtig als Vorbeugung vor Infektionen.

Wenn Du die Vorhaut vorsichtig und weit genug zurückschiebst, siehst Du rasch die weißlichen Auflagerungen, das ist das Smegma. Es geht gar nicht leicht ab. Am besten entfernt man es direkt beim Baden, wenn alles etwas aufgeweicht ist, und zwar mit einem sehr weichen Tuch (also nicht Frottee-Waschlappen).

Nach dem Baden kann man die Vorhaut selbst dann auch noch etwas mit Wundcreme eincremen. Dann gibt's keine Entzündungen mehr. Ich selbst gebe bei meinem Kleinen auch beim Wickeln immer noch einen kleinen Tupf Wundcreme auf den Penis.

Grüßle,

Astrid

Grüßle,

Astrid

von Astrid am 08.04.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

entzündeter Po

Hallo Herr Dr. Busse, ich hoffe mir kann jemand von Euch weiterhelfen. Meine Kleine (3,5 Jahre), hatte letztens eine Scheidenentzündung. Unser Kiarzt hat uns eine Salbe mitgegeben und Pulver mit denen wir Sitzbäder machen konnten. Nach einem kleinen Rückfall haben wir dies ...

von waldkind04 14.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entzündete

Zahnen und entzündetes Zahnfleisch

Hallo Herr Busse. meine Tochter (2,5 Jahre) bekommt gerade die letzten oberen Backenzähne. Sie hat ziemliche Schmerzen. Ihre Zunge ist sehr belegt und mittlerweile ist auch das gesamte Zahnfleisch des Oberkiefers geschwollen und blutet so stark sobald etwas dran kommt. ...

von Mandarinchen 28.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Entzündete

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.