Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

Hallo Herr Busse,
wir sind mit unseren Nerven so langsam am Ende. Unser Sohn ist jetzt 4 1/2 Monate alt uns wir haben vor einer Woche angefangen ihm Karottenbrei mittags zu geben, da er sehr groß und schwer ist. 70cm und 8,3Kg. Ich stille ansonsten noch voll. Die Flasche nimmt er nicht, wenn ich abpumpe, er trinkt nur an der Brust. Wir haben seit ein paar Wochendas Problem dass er den ganzen Tag müde ist. Er schläft wennwir ihn nicht vorher wegen irgend einem Termin wecken bis 9:00 (mit Stillunterbrechungen in der Nacht) ist dann kurz wach und um 10:00 fängt er dann schon wieder an zu gähnen und gibt lautstark bekannt dass er schlafen will. Dann schläft er wieder so bis 12:30. Um 13:00 geb ich ihn seinen Brei. Er nimmt aber meistens nur so 18g da er dann schon wieder müde ist, wenn ich ihn dann noch umziehe und wickel und versuche anzulegen fängt er an quängelich zu werden. Dann schreit er sich manchmal ein und vergießt richtig viele Tränen. Ich lauf dann mit ihm rum, singe, schunkel ihn, puste leicht in sein Ohr damit er sich beruhigt, aber nichts zu machen, dann irgendwann schläft er ein.. wieder so 2 1/2 Stunden bis ca. 16:00. Gegen 17:30 oder 18:00 ist er dann schon wieder hundemüde und schläft wieder so 1-2 Stunden und dann fängt die Schreiphase an. Abends haben wir echt mit den Nerven zu kämpfen und müssen uns schwer zusammenreißen ihnnicht einfach schreien zu lassen, was wir auf keinen Fall wollen. In den Wachphasen lacht er aber sehr viel und will stehen, sitzen.. das volle Programm. Hinzu kommt dass er nicht mehr an die Brust will. Sobst konnte ich ihn zum beruhigen anlegen und eristauch gerne so eingeschlafen, jetzt schreit er mich direkt an wenn er merkt dass ich ihn anlegen will und ich kann ihn nur noch stillen wenn er schläft und zwischendurch Hunger bekommt oder gerade wach geworden ist. Ich verstehe ihn nicht mehr. Einen Schnuller nimmt er auch nicht, hanen alle Marken und Materialien durch, sobst wollte er immer mal an der Brust nuckeln. Er beißt den ganzen Tag auf der Hand rumund sabbert stark. Kann ihm das Zahnen wirklich dermaßen zu Schaffen machen dass er so müde und weinerlich ist? Er war sonst so ein liebes fröhliches Baby. Jetzt liegt er wieder neben mir und macht im Schlaf Saugbewegungen, wollte sich vorm Einschlafen aber partout nicht anlegen lassen. Ich gab gehört dass sie beim Zahnen nicht saugen wollen weil das weh tun soll. Kann das sein? Oder ist er vielleicht krank? Ne Blockade oder dergleichen? Er kam als Sterngucker.. Entschuldigen sie den vielen Text aber wir brauchen wirklich Hilfe.. Achja, wir geben schon Osanit-Kügelchen wenn er sehr viel schreit am Abend. Einmal 8 Stück. Ist das zu wenig? Was halten sie von Dentinox oder Escatonia? Veilchenwurzel haben wir auch da.

von Lakritze83 am 17.01.2012, 14:48 Uhr

 

Antwort:

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

Liebe L.,
für mich klingt das wie ein ganz normales Kind mit über 4 Monaten, das sich rasch entwickelt, auch mehr eigene Vorlieben entwickelt und dazu auch noch mit dem Zahnen beschäftigt ist. Was ich nicht verstehe, ist, warum Sie sich Sorgen machen, wenn Ihr Kind nicht mehr so häufig an die Brust will?? Denn bei dem Gewicht sollte man doch eher froh sein, dass er nicht mehr so oft trinken will. Und dass er selbständiger wird, ist doch die normale und wunderbare Entwicklung. Sie müssen sich auch nicht dafür verantwortlich fühlen, wenn er mal so "schlechte Laune" hat, dass er eine Weile schreit und sich schwer beruhigen lässt. Das ist so und auch von Ihnen nicht zu ändern. Und je hektischer Sie Beruhigungsversuche starten, die er gar nicht will, desto schlimmer wird es für ihn. Helfen können Sie ihrem KInd, indem Sie das alles viel viel gelassener sehen und als normal betrachten.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 17.01.2012

Antwort:

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

Unsere hatte eine Zeit lang jeden Abend zur gleichen Zeit geschrien und das für etwa 2 Stunden irgendwann war damit Schluss. Diese Phase hatte allerdings einige Wochen angehalten, was da war, weiß ich nicht. Stillstreiks hatte ich auch mehrere, auch so in dem Alter deines Kindes, kam aber auch etwas später noch vor. Vielleicht ist er einfach so fasziniert vom Drumherum, dass er "keine Zeit hat" zu stillen. Geh doch mal in einen abgedunkelten Raum mit ihm und nimm dir viel Ruhe, das klappt sehr gut. Bei mir hat da auch manchmal geholfen beim Stillen zu gehen oder zu wiegen.
Ich kann nur von mir reden, aber in dem Alter habe ich meine Tochter nur geweckt, wenn es dringend nötig war. Sonst schlief sie, wann und wie lange sie wollte. Ihren eigenen Zeitablauf hat sie sehr schnell gefunden.
Unsere hatte im Alter deines Kleinen auch mehrere Schläfchen am Tag gehalten, ist ja normal. So viel Kraft haben die Kleinen noch nicht.
Was meinst du mit umziehen? Ich habe meiner Tochter in dem Alter am Tag keinen Schlafanzug angezogen, sondern nur eine dünne Lage Kleidung angelassen und sie so in den Schlafsack gepackt. Weiß nicht, ob das gemeint war.
Das mit dem Herumlaufen haben wir auch gemacht, das geht besonders gut mit Tragetuch oder Babytrage.

LG

von jen85 am 17.01.2012

Antwort:

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

Nach ein paar Recherchen bin ich fest davon überzeugt dass das der Gipfel des bösen 19-wochen-schubs ist. Ich möchte nur ausschließen dass das ein Zeichen von Abstillen oder gar einer Krankheit ist. Stillen om Dunkeln bringt leider auch nix, nur im Halbschlaf oder direkt nachm Aufwachen. Er schläft auch wenn er schläft nur sehr unruhig, bewegt sich dabei sehr viel.. es geht vorbei.. es geht vorbei.. es geht vorbei..

von Lakritze83 am 17.01.2012

Antwort:

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

achso, mit umziehen meinte ich nachm brei füttern, da schlägt er seit 2 tagen den löffel weg und saut sich komplett ein

von Lakritze83 am 17.01.2012

Antwort:

Baby 4 1/2 Monate schläft sehr viel und schreit Brust an

Das ist definitiv kein Zeichen von Abstillversuchen. Ich hatte das auch und mir hatte eine Stillberaterin gesagt, dass sich Babies in dem Alter nicht selbst abstillen. Mach einfach weiter wie bisher. Sicher wird in einer Woche wieder geregelter laufen. :-)

von jen85 am 17.01.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

8 Monate altes Baby schreit viel/erste Wut-, Trotzanfälle?

Hallo Herr Dr. Busse, erstmal möchte ich mich bei Ihnen für den Rat bei meinem "schlaflosen" Sohnemann bedanken. Ich habe Ihren Rat befolgt und nun seit drei Nächten annähernd Ruhe! Kein nächtliches Stillen mehr und er kommt von selber wieder in den Schlaf! Jetzt habe ich ...

von nic-pi 20.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit viel

Baby (6 Monate) schläft immer an Brust ein

Sehr geehrte Herr Busse, mein Sohn (6 Monate) schläft abends immer nur an der Brust ein. Mir wurde gesagt, dass er dieses "Kuscheln" zum Einschlafen benötige. Auch tagsüber ist es ähnlich, außer wir sind mit dem Kinderwagen unterwegs oder ich trage ihn im ...

von mamasafari 01.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schläft an Brust

Baby schreit sehr viel

Hallo, ich hätte eine Frage an Sie. Meine Tochter wird jetzt dann 10 Wochen alt. Sie schreit eigentlich sehr viel wenn sie dann mal wach ist. Ihr gefallen dann auch sämtliche Stellungen nicht wenn man sie trägt. Blähungen hat sie eigentlich nicht oft. Daher denke ich ist ...

von wellensittich 08.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit viel

Kind spuckt sehr viel und schreit

Hallo Herr Dr. Busse, unsere Maus (6 Wochen) ist seit ein paar Tagen dauernd nörgelig und häufig am Schreien - für uns ohne ersichtlichen Grund - klingt aber nach Schmerzen. Auch hat sie angefangen viel zu spucken, manchmal schwallartig während dem Trinken (wird nur ...

von schleichkatze 03.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreit viel

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Sab Simplex
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.