Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Auffälligkeiten bei der U6?!?

ich habe da mal ein paar Fragen:

Wir waren letzte Woche bei der U6 (1 Jahr). Da hat mich doch der Kinderarzt richtig runtergemacht, weil Tobias noch nicht drei Worte und mehr sprechen kann. Außerdem sei es fast schon unverantwortlich, daß ich ihm noch kein Papier und Stifte zum Malen gegeben habe!!! Kein Wort darüber, daß Tobias schon lange vor seinem ersten Geburtstag laufen konnte und Geschicklichkeitsspiele (z.B. Puzzle) für Kinder ab 3 Jahre (!) schon machen kann. Das hat den Arzt nicht interessiert. Er findet es "bedenklich" daß er noch nicht mehr sprechen kann. Dabei kann er doch schon "Mama", "Da" und "Tee". Reicht das nicht für 1 Jahr?????

Außerdem sei Tobias viel zu lebhaft. Es sei bedenklich, daß er sich keine Bilderbücher anschaut. Er müßte sich bei einem Bilderbuch die einzelnen Seiten mindestens 10 Sekunden lang anschauen. Da hat er keinen Bock drauf. Er guckt zwar mal und zeigt auf einzelne Bilder und lacht, aber das hält er nicht so lange (10 Sekunden) durch. Das ist ihm viel zu langweilig. Er läuft viel lieber durch die Gegend oder spielt. Aber er ist immer in Bewegung. Dazu meint der Arzt, daß der Junge mal Hyperaktiv werden wird und ein "Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom" bekommt.

Hilfe!!!! Da mache ich mir ja nun doch etwas Sorgen. Aber eigentlich finde ich den Kleinen ganz OK. Meiner Meinung nach muß er mir noch nicht die Tageszeitung vorlesen (*grins*).

Was sagen Sie denn dazu? Können Sie mich beruhigen?

Julia

von Julia + Tobias (*24.5.00), Solingen am 11.06.2001, 20:56 Uhr

 

Antwort:

Auffälligkeiten bei der U6?!?

Liebe Julia,
wenn das so ist, dann würde ich mir ganz rasch einen neuen Kinderarzt suchen. Ihr Sohn scheint ja ein Prachtkerl zu sein und jeder Kinderarzt weiß, dass sich jedes in bestimmten Bereichen unterschiedlich enrtwickelt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 12.06.2001

Antwort:

Auffälligkeiten bei der U6?!?

Dein Kinderarzt ist ein Idiot.
Kinder kann man doch nicht derart in ein Schema pressen. Ich habe durch die Krabbelgruppen meiner beiden Töchter soviele gleichaltrige Kinder in den verschiedensten Entwicklungsstadien erlebt und festgestellt - die "langsamen " Kinder holen irgendwann alles auf.
So wie du deinen Sohn beschreibst, ist er einen völlig normales, aufgewecktes Kerlchen. Und Bilderbücher schauen sich Kinder erst viel später genau und aufmerksam an. Manche mögen Bücher sogar nie!

von Birgila am 12.06.2001

Antwort:

Auffälligkeiten bei der U6?!?

Hört sich irgendwie so an, als hätte der Arzt die U6 mit der U7 verwechselt....

von Andrea am 12.06.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse

Anzeige

Schutz vor Meningokokken
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.