Silke Westerhausen

Wehen

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,



Ich habe am Montag um 22 Uhr meine erste Wehe war genommen. 3 Studen lang unterschiedlich lang aber cca 10 Minuten auseinander und dann habe ich etwas schleim mit Blut vermischt bemerkt. Da ich Blut als Alarm sehe, bin gleich zur KH. Dort alles geprüft und alles war super. Bin wieder nach Hause, am Montag vormittag um 09 Uhr bei FA gewesen und sie meinte es tut sich was am Gebärmutterhals. Im Mutterpass schreibt sie das der 1-2cm lang ist. Die Wehen habe ich seit dem immer, aber kann gut schlafen. Wenn ich schlafe merke ich sie nicht mehr. Um 01 uhr heute bin ich aufgewacht und seit dann habe ich wehen im takt von ungefähr 10 Minuten. Mal 9 oder 11, die Wehen sind sehr stark aber werden nicht intensiver. Gesamte Situationen ist nicht so als ich mir vorgestellt habe und das macht mir Sorgen um das Baby.
Deswegen ein Paae fragen:

Könnten das alles Vorwehen sein? Obwohl schmerzhaft und blutig und was am Gebärmutterhals tun.


Meine Wehe spüre ich als starken Ziehen im unteren Bereich des Bauchs. Aber andere spüren das überall und als Krämpfen.

Ist es normal das es sich so lange zieht oder soll ich zur KH?

Ich war in der Badewanne und drinnen eine Wehe gehabt die so stark war da musste ich raus. Die nächsten kam dan 15 min später.

Nach urinieren habe ich fast immer gleich eine Wehe.

Wie lange dauert die Zeichnungsblutung? Seit Montag ist es bei mir.


Ich weiß das es gerade nicht einfach ist so zu verteilen, aber das bei mir das gar nicht so läuft wie überall beschrieben mache ich mir Sorgen deswegen nehme ich alles zu wahr und kann mich nur schwer entspannen. Deswegen bin ich für alle Tipps sehr dankbar.

von Linda P, 41. SSW   am 16.06.2020, 09:45 Uhr

 

Antwort auf:

Wehen

Hallo,

Genau Ihre Gebärmutter trainiert - diese Vorwehen werden bald in Geburtswehen übergehen.

Sie befinden sich in der Latenzphase,kein Grund zur Beunruhigung,sondern es ist klasse,dass sich Ihr Körper so langsam auf die Geburt vorbereitet .

Die Zeichnungsblutung kann ein paar Tage anhalten;werden Ihre Wehen regelmäßig alle 5 min und hält dies mind. eine Stunde an,dann sollten Sie in die Klinik fahren oder wenn Sie sehr unsicher sind.

Beim ersten Kind ist es am besten man bleibt so lange wie es geht zuhause - Sie machen alles gut - ruhen Sie sich noch viel aus,denn ein ausgeruhter Körper ist geburtsbereiter und so können Sie auch Kraft sammeln für die bevorstehende Geburt.

Alles Gute und eine schöne Geburt

Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 16.06.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Frage zu Wehen und CTG

Hallo, Bei meiner Tochter hatte ich einen Blasensprung. Es wurde eingeleitet und ich bekam langsam alle 4 Minuten gut erträgliche Wehen. Der Muttermund ging langsam auf aber wegen Blutungen endete es in einem Kaiserschnitt. Das CTG hat die Wehen angezeigt. Bei meinem Sohn ...

von Juli111 09.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Cytotek und Wehensturm

Sehr geehrte Frau Westerhausen, meine Tochter ist 4 Jahre alt. Die Geburt verlief schrecklich. 10 Tage nach Termin sagte man mir, das Fruchtwasser sei weg, man müsse einleiten. Ich bekam über 3 Tage Cytotec, zuerst 2 Tabletten alle 4 h, zum Schluss 4, auch als ich schon ...

von Anastasya 14.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Natürliche Wehen wenn Kopf nicht fest im Becken

Hallo Ich bin mit dem zweiten Kind Schwanger und befinde mich aktuell in der 36. Ssw. Bei der letzten Vu in der 35 ssw. war das köpfchen zwar auf dem Beckeneingang aber nicht fest im Becken. Meine Frage wäre ob das Köpfchen Fest im Becken sein muss oder ob man trotzem ...

von Summerbaby2016 14.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Kann eine PDA Ursache für eine Wehenschwäche sein?

Guten Tag! Ich habe vor vier Monaten meine Tochter zur Welt gebracht. Aufgrund einer Wehenschwäche und pathologischem CTG allerdings mit Saugglocke, Dammschnitt und Kristeller. Ich mache mir immer noch ein bißchen Vorwürfe, weil ich mir nicht sicher bin, ob die PDA Ursache ...

von _Juliette_ 23.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Was löst wehen aus

Hallo. Ich komme in der 35 ssw .ich muss wegen Entzündung zum Zahnarzt .und können nix machen. Erst wenn mein Baby da ist und das dauert noch. Der Zahnarzt weiß nicht was es für eine Blase ist. Muss ich jetzt schnell wehen bekommen .was hilft da was kann ich ...

von Mimi 1 20.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Künstliche wehen schlimmer als natürliche?

Guten Abend. Ich denke oft über meine 2. Bevorstehende Geburt nach. Vor der 1. Hatte ich nie Angst. Aber nach der 2. Weiß man natürlich was auf einen zukommt. Die erste Geburt war zwar schnell aber sehr schmerzhaft. Sie hat nur 3 Std gedauert. Kann das daran liegen, dass ...

von SiBeu 09.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehen

Hallo Ich bin in der 37sssw seit der 34 ssw laufe ich mit schmerzhaften wehen rum ,bei meinen anderen ss (7)hatte ich immer vorzwitige wehen und musste liegen kamen dann in der 35 ssw gesund zur Welt..seit gut 2 Wochen habe ich abends sehr massive wehen mal 3 min mal 8 min ...

von Wenke 23.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehen

Hallo ich erwarte mein 8.kind und habe seit 2 Wochen wehen die auch sehr schmerzlich sind muss dazu sagen bin eine sehr schlanke Person wenn ich eine wehe habe tut es nicht im Bauch weh sondern im unterleib ,war heute extra beim vertretungsarzt muttermund geschlossen und cervix ...

von Wenke 10.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

SSW 41+0 und keine richtigen Wehen in Sicht

Mich würde Ihre Einschätzung der Situation interessieren. Vorausschicken möchte ich, dass ich eine eigene Hebamme habe, der ich voll vertraue und ich mich auch im Krankenhaus, in dem ich entbinden werde, gut betreut fühle. Nach vorzeitigen Wehen und ...

von Nela79 03.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Warum verschwinden die Wehen immer wieder?

Guten Tag ich bin zur Zeit in der 41. SSW. Seit einer Woche habe ich immer wieder Wehen teils bereits auch sehr stark. Gestern hatte ich ab 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr wehen im 10 min. Abstand. Diese haben dann plötzlich aufgehört. Nachts um 00.00 Uhr hatte ich plötzlich wieder ...

von Sabita90 24.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.