Silke Westerhausen

Verhalten unseres Babys nach schwerer Geburt

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,
Unsere Tochter ist nach 8 Stunden Wehen (Blasensprung) mit der Saugglocke geholt worden, da sie im Geburtskanal lange feststeckte, aufgrund dessen, dass sie ein sog. Sternengucker war. Ausserdem ist mir der Steiß gebrochen. Baby steckte fest und Ärzte haben auf dem Bauch mitgedrückt.
Kann es sein, dass Babys nach so schwerer Geburt AnpassungsSchwierigkeiten haben?
Sie hatte die ersten vier Wochen, bis zum 1.Wachstumsschub, starke Blähungen und Bauchweh. Nun ist sie fast acht Wochen alt und hat seit dem Schub abendlichen Schreiphasen. Das ist so schlimm, sie tobt richtig und kämpft mit Armen und Beinen. Ist durch nichts zu beruhigen. Das geht stundenlang so.
Stimmt es, dass Babys bei der Geburt ein Stresshormon entwickeln?
Oder hat sie vielleicht eine Unverträglichkeit? Ich stille voll.

von MichaelKatja am 12.05.2013, 22:34 Uhr

 

Antwort auf:

Verhalten unseres Babys nach schwerer Geburt

Hallo,

Sogenannte Anpassungsstörungen nach der Geburt zeigen sich an den Werten wie zB Apgar und Nabelschnur pH - auch das Verhalten des Kindes zeigt wie es sich fühlt;nach ein paar Stunden sind aber Anpassungsstörungen verschwunden.

Blähungen sind völlig normal bei neugeborenen Kindern,da das Verdauungssystem noch unreif ist - abendliches Schreien ist fast immer ein "Verarbeiten" des Tages;Besuch,Kinderarzt,Spaziereggehen etc..

Halten Sie Ihr Kind ruhig,wenig Besuch,nicht zu viel "action" - wenn der KIA keine Unverträglichkeit oder dergleichen festgestellt hat können Sie nur abwarten bis diese Phase vorbei ist.
Wachstumsschübe treten auch öfters auf,so dass Sie Ihr Kind manchmal stündlich bis zweistündlich stillen müssen..

ein Tragetuch ist übrigens Gold wert,die Kinder spüren dadurch viel Nähe und fühlen sich geborgen und Sie können ganz normal Ihre Arbeiten erledigen.

Alles Gute,viel Geduld und Durchhaltevermögen.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 13.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hallo! ich hab in der letzten zeit immer ein brennen in meiner scheide(beim wasser lassen und auch so) jetzt mach.ich mir ein bisschen gedanken , da es nicht weg geht ...wie sieht es aus mit einer spontan geburt ...das sind ja jetzt schon schlimme schmerzen ...

von seepferdchen 007 12.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Wenn man bei 1 geburt dammschnitt hatte wird das bei einer zweiten auch so?

Habe bei ersten geburt damschnitt und es war eine Glockengeburt ob das bei der zweiten auch so wird?weil die damals beim damschnitt eine ader mit durschnitten haben und da habe ich sehr viel Blut verloren nun habe ich bisschen angst..wollte zweite geburt eigentlich im Wasser ...

von 123Susi123 03.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

3. Geburt noch schneller als die 2.?

Hallo, ich bin mit meinem dritten Kind schwanger und frage mich, ob die Geburten tendentiell immer schneller verlaufen. Bei meinem Sohn hatte ich insgesamt 36 Stunden zu kämpfen, mit Geburtsstillstand, abfallenden Herztönen und zum Schluß Vakuumextraktion. Meine Tochter ...

von Pintaloosa 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Blutung nach Geburt

Ich habe vor acht Wochen spontan mein Kind entbunden und stille voll. Die gynäkologische Kontrolle vor 12 Tagen war unauffällig, der Gynaekologe hatte einen Follikel von 14 mm gesehen und meinte, es koenne in ein paar Tagen zu einem Eisprung kommen. Nun habe ich seit zwei Tagen ...

von Isa111 02.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Menstruationsdauer nach der Geburt?

Guten Tag Ich habe Anfang Februar per Kaiserschnitt geboren, vor drei Wochen wieder meine Menstruation bekommen und gleich wieder mit der Pille angefangen am ersten Zyklustag. Seither habe ich ohne Unterbruch meine Menstruation, viel stärker als früher, ich brauche alle drei ...

von Tiramisu 01.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Stuhlgang nach der Geburt - Probleme beim Halten

Hallo! Ich habe vor elf Tagen meinen Sohn entbunden. Da sich mein Muttermund bis zum Schluss nicht vollständig öffnen wollte, war die Geburt eine ziemliche Hauruck-Aktion, bei der die Hebamme mit ihren Fingern massiv nachhelfen musste. Vorher lag ich einige Stunden in den ...

von Leuchtturmwärterin 29.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Kann eine Geburt starten, trotz dass ich krank bin

Hallo zusammen Bin in der 40 ssw (39 plus 5) Mumu ist seit fast vier Wochen Auf 1cm, Hals auf 2 cm Mumu auch weich Aber es tut sich nix, außer dass ich nachts immer kreuzziehen und wie starke Menstruationbeschwerden habe Das Baby liegt sich dann immer so dass ich ...

von ZwergimBauch 20.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Prolaktinwerte checken vor Geburt?

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges, vielen Dank, dass wir die Möglichkeit haben, auf diese Weise Fragen beantwortet zu bekommen. Bei mir wurde vor der Schwangerschaft ein hoher Prolaktinwert festgestellt, so dass ich ca. ein Jahr lang Cabergolin eingenommen habe (eine ...

von Rena_Berlin 14.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Rhesogam spritze nach der geburt

Hallo Ich bin rhesus negativ und meine tochter positiv. In der schwangerschaft hab ich deshalb rhesogam gespritzt bekommen. Jetzt planen wir ein zweites kind und mir fällt auf, dass ich keine weitere spritze nach der geburt erhalten habe. In meinem mutterpass steht nichts ...

von Lassemmi 13.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Sex nach der Geburt

Hallo, die Entbindung ist nun 16 Tage her. Während der Geburt erlitt ich einen Labienriss sowie einen dammriss der mit 5 Stichen von der hebamme genäht würde. War also kein schwerer Riss.schmerzen habe ich keine mehr, der wochenfluss ist auch schon weg. Darf ich mit Kondom ...

von Nadi88 10.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.