Rechtusdiastase (gerne an alle!)

Antwort in der Beratung Geburt

Hallo,

Aus eigener Erfahrung würde ich dir aber auch raten, mal zu schauen, ob es in deiner Nähe eine Hebammenpraxis gibt, die eine spezielle Rektusdiastasentherapie anbietet. Wenn die Verwachsung noch im Rahmen sind, können sie sich durch die Übungen und Massagen lösen und dann könntest du ohne OP auskommen. Ich war in einem solchen Kurs, wo auch eine Frau mit Nabelbruch letztendlich auf die OP verzichten konnte.

LG

von Naoki am 11.02.2020, 23:19 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.