Silke Westerhausen

Muttermundwirksame Wehen

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo,

Kann es passieren, dass Wehen sich NICHT auf die Öffnung des MuMu auswirken, wenn man während der Wehen den Bereich um den MuMu anspannt?

Was verhindert die Öffnung des Muttermundes? Bzw. unter welchen Umständen sind die Wehen nicht-Muttermundwirksam?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

von blume2508, 38. SSW   am 02.09.2020, 22:06 Uhr

 

Antwort auf:

Muttermundwirksame Wehen

Hallo,

Die Gebärmutter ist am Ende der Schwangerschaft ein großer Muskel - sie spannt und entspannt sich während der gesamten Schwangerschaft und diese Kontraktionen wirken sich nicht immer auf den Muttermund aus;ein "anspannen" des Muttermundes spielt dabei in der Schwangerschaft keine große Rolle.

Während der Geburtswehen kann diese (allgemeine) Anspannung durchaus zum Stillstand bzw zur Verzögerung der Geburt führen.

Am Ende der Schwangerschaft sind diese unregelmäßigen Kontraktionen meist Senk- und/oder Vorwehen - die Gebärmutter bereitet sich auf die Geburt vor - auch unmittelbar vor dem eigentlichen Geburtsbeginn treten Wehen auf ,die sich mäßig auf den Muttermund auswirken;hier spricht man dann von der Latenzphase.

Alles Gute,

Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 03.09.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Blasensprung ohne Wehen

Hallo, Ich bin aktuell in der 38.SSW und mein Gbh liegt aktuell bei etwas mehr als 2cm. Wenn ich aufstehe oder in ein anderes Zimmer gehe spüre ich einen Druck sowie ein sehr schmerzhaftes Ziehen im Scheidenbereich. 1. Ich nehme an, dass der Schmer aufgrund des tief ...

von blume2508 01.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Magnesium Wehenhemmend?

Hallo, Aktuell bin ich Ende 36.SSW und nehme 300 mg Magnesium pro Tag. Seit einiger Zeit habe ich keine muskulären Beschwerden mehr - ich habe weder Wadenkrämpfe noch Kontraktionen im Bauch/ Wehen. Könnte das Magnesium die Wehen hemmen? Oder kann ich es ohne Bedenken bis ...

von blume2508 20.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Geburtseinleitung nach langer Einnahme von wehenhemmenden Mitteln

Hallo Herr Dr. Kniesburges aufgrund einer plötzlichen starken Gebärmutterhalsverkürzung auf 2,5 cm, musste ich in den SSW 31-35 jeweils 3 Mal pro Tag Famenita 200 mg sowie 2 Mal pro Tag Magnesium einnehmen und mich köperlich schonen. D.h. ich bin nur gelegen. Nun bin ich in ...

von blume2508 17.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehencocktail

Hallo liebe Experten, meine Geburt soll auf Grund mehrerer Faktoren bei 38+0 eingeleitet werden. Zunächst mit einen „Wehencocktail“ mit Rizinusöl um das ganze etwas „anzuschubsen“. Einen Tag später, je nach Befund wird mit anderen Mitteln stationär weitergemacht. Meine ...

von Assen08 09.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehen fördern?

Hallo Nach einer Fehlgeburt mit Ausschabung in der 12. ssw letzten September, bin ich direkt im folgenden Zyklus wieder schwanger geworden. Ich bin jetzt in der 40. ssw (nach meiner Rechnung bei 40+0). Ich ...

von Juli.Mami 05.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Vorzeitige Wehen

Hallo, ich bin Ende der 36. SSW und habe leider schon deutliche Wehen. Gestern bestimmt 20x mit teilweise nicht unerheblichen Schmerzen. Heute war ich bei meiner Ärztin, die im ctg über 20 Minuten auch 3 deutliche Wehen gesehen hat. Trotz Nachfrage wollte sie nicht ...

von Elendil 26.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Wehen

Hallo, Ich habe am Montag um 22 Uhr meine erste Wehe war genommen. 3 Studen lang unterschiedlich lang aber cca 10 Minuten auseinander und dann habe ich etwas schleim mit Blut vermischt bemerkt. Da ich Blut als Alarm sehe, bin gleich zur KH. Dort alles geprüft und alles ...

von Linda P 16.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Frage zu Wehen und CTG

Hallo, Bei meiner Tochter hatte ich einen Blasensprung. Es wurde eingeleitet und ich bekam langsam alle 4 Minuten gut erträgliche Wehen. Der Muttermund ging langsam auf aber wegen Blutungen endete es in einem Kaiserschnitt. Das CTG hat die Wehen angezeigt. Bei meinem Sohn ...

von Juli111 09.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Cytotek und Wehensturm

Sehr geehrte Frau Westerhausen, meine Tochter ist 4 Jahre alt. Die Geburt verlief schrecklich. 10 Tage nach Termin sagte man mir, das Fruchtwasser sei weg, man müsse einleiten. Ich bekam über 3 Tage Cytotec, zuerst 2 Tabletten alle 4 h, zum Schluss 4, auch als ich schon ...

von Anastasya 14.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Natürliche Wehen wenn Kopf nicht fest im Becken

Hallo Ich bin mit dem zweiten Kind Schwanger und befinde mich aktuell in der 36. Ssw. Bei der letzten Vu in der 35 ssw. war das köpfchen zwar auf dem Beckeneingang aber nicht fest im Becken. Meine Frage wäre ob das Köpfchen Fest im Becken sein muss oder ob man trotzem ...

von Summerbaby2016 14.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wehen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.