Silke Westerhausen

Geburt einleiten wegen der Belastung

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo, ich bin in der 37+5 und habe seid 5 Wochen täglich vorzeitige Wehen. Mal sind sie regelmäßig mal nicht aber sie sind immer schmerzhaft. Beim Badewannen Test werden die Wehen währenddessen und danach stärker. Aber nach ca 5 Stunden werden sie wieder weniger, aber sie hören nie ganz auf.
Muttermund ist reif und 2cm geöffnet. Aber der kleine Mann lässt auf sich warten und quält mich mit den Wehen. Seid der 30 ssw ist das Köpfchen fest im Becken und auch sehr tief.

Ich kann seid den 5 Wochen nicht mehr richtig schlafen und essen, nehme deswegen auch kaum zu. Natürlich schlägt dieser Stress auch auf meine Psyche und bin seit dem depressiv verstimmt. Nach dem dritten Fehlalarm wegen den Wehen kam jetzt mein großes Tief. Bin nur noch am weinen und habe überall Schmerzen (Rücken, Leisten, gesamter Bauch besonders der Unterleib).

So jetzt zu meiner Frage: Kann ich die Geburt aus diesen Gründen einleiten lassen? Da ich psychisch und körperlich nicht mehr kann?
Oder muss ich wirklich warten? Weil dann würde ich nur noch mit einem Blasensprung ins Krankenhaus fahren, da ich keine Lust habe auf einen vierten Fehlalarm.

von Shaylasissy, 38. SSW   am 19.12.2019, 23:29 Uhr

 

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Hallo,

Was Sie beschreiben ist die Vorbereitung auf die Geburt und auf das "Mutterwerden" - die Wehwehchen nehmen zu und die Ungeduld wächst - alles nachvollziehbar,aber kein Grund eine Geburt einzuleiten.

Sie würden Ihrem Kind wertvolle Zeit im Bauch rauben,abgesehen davon ist eine Einleitung in der Schwangerschaftswoche medizinisch kontraindiziert,da hier mit Problemen beim Kind zu rechnen ist;sie würde wahrscheinlich auch frustran verlaufen,da Ihr Kind anscheinend die Zeit im Bauch benötigt.

Nehmen Sie warme Lavedelbäder,trinken Sie abends einen Tee und machen Sie sich eine Wärmflasche - Ablenkung ist ebenfalls gut:Essen gehen,Kino,Weihnachtsmarkt,Spieleabende veranstalten....

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 20.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Ganz ehrlich.... Vielleicht könnte man statt Frau Westerhausen jemanden mit Empathie antworten lassen?!?! Das als "wewehchen" abzutun ist ja ne absolute Unverschämtheit!

von Lydia0000 am 26.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Doch es sind halt genau das.
Und sich hier über eine Expertin aufzuregen, die das alles freiwillig und unentgeltlich macht, ist ja wohl mehr als unverschämt

von Inena am 27.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Unentgeltlich wohl kaum! Und selbst wenn es so sein sollte, ändert es nichts an MEINER Meinung, wenn du eine andere hast juckt mich das nicht

von Lydia0000 am 28.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Doch misses naseweis, unentgeltlich. Und deine Meinung darfst du natürlich haben, ich darf sie unverschämt und dich frech finden

von Inena am 28.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Bist du naiv.... Es gibt auf der Seite auch ne job Börse, von unentgeltlich steht da nirgendwo was. Hauptsache alles besser wissen ohne mal zumindest etwas zu prüfen... Lächerlich

von Lydia0000 am 29.12.2019

Antwort auf:

Geburt einleiten wegen der Belastung

Komm, auf dein Niveau geh ich jetzt nicht runter. Viel Spaß noch im Leben

von Inena am 29.12.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Wann Geburt einleiten wenn es Mama nicht mehr gut geht

Hallo, Ich bin nun in der 36. Woche und am Ende meiner Kräfte. Ich hab seit der 6. Woche nur Probleme.... Begonnen hat es mit schlimmer Übelkeit, so dass ich 3 Infusionen brauchte. Dann 13. Woche, endlich Übelkeit vorbei. Eine Woche gings mir gut. Dann kam das erste Mal blut. ...

von Josie_2018 07.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

37+1 Geburt einleiten

Hallo liebe Ärzte-Team würde gerne wissen wie das generell abläuft undzwar habe heute einen einweisung ins KH zur einleitung bekommen. Heutiger Befund; Kind tief unten aber der gmhl ist 3,7 im stande. Die Ärztin hat mir nicht gesagt warum wieso ich zu Einleitung muss... ...

von AlminaMirac 12.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Symphysenlockerung Geburt einleiten

Hallo. Ich bin 26+0 und habe starke Schmerzen in der symphyse. Also schambein, Leiste, Oberschenkel und jeder Schritt schmerzt. Möchte eigentlich ungern einen KS, da ich vor 4,5 Jahren schon einen hatte (aber anderer Grund.) Wenn die Schmerzen so unerträglich bleiben, ...

von Jenny612 03.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Kann ich in der 40. Ssw die Geburt einleiten lassen?

Ich schreibe zum ersten Mal auf so eine Seite meine Frage... Also ich habe noch 2 Tage bis zum Geburtstermin. Seit mindestens einer Woche geht es mir wirklich nicht gut. Der Kleine macht täglich Sport, was ziemlich schmerzhaft ist, da er gegen meine schon öfter gebrochenen ...

von Schwangerle 23.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Geburt Einleiten lassen?

Hallo, Ich bin nun in der 39 ssw - ET 30.10. Ich habe eine Tochter sie ist leider letztes jahr mit 5 Monaten am plötzlichen Kindstod verstorben.... Nun zu meiner Frage ich habe seit Monaten große Angst um mein Baby was glaub ich verständlich ist aufgrund meiner vorgeschichte ...

von Anna. 18.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Geburt einleiten lassen

Hallo ich habe mich gefragt ab wann und unter welchen Umständen darf man eine Geburt einleiten lassen. Meine beiden Kinder kamen immer vor der 40 Woche und auch immer komplett unkompliziert wie auch die ss war. Meine aktuelle Schwangerschaft macht mir aber sehr zu schaffen ...

von mama250507 23.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Geburt Einleiten wegen hohen Blutdruck? 38+5 ssw

Hallo ich bin jetzt 38+5 und habe Bluthochdruck vorhin wieder 150/110 und nehme schon frühs und abends Presinol 250 . Die Frage steht ja schon oben kann man da jetzt schon die Geburt einleiten weil reif genug ist er ja wird auch auf 3970 gr geschätzt also ein ordentliches ...

von jessi 89 16.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

kann ich jetzt schon die geburt einleiten lassen ?

Liebes Expertenteam ! Seit der 33. Schwangerschaftswoche, also seit 32+ hatte ich schon leichte wehen und einen verkürzten gebärmutterhalt, weshalb ich 5 tage im krankenhaus lag. nun habe ich eigentlich permanent leichte wehen, die ab und zu auch mal stärker sind. ...

von Sabrina1105 07.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Geburt einleiten lassen

Frauenarzt sagt das ich von Tag zu Tag immer mehr an Fruchtwasser bekomme und das mein Bauch die größe hat von 36ssw... (ich 33ssw)davor mit dem Bauch ist es auch eine große Belastung für mich Also war jetzt im KH die meinten auch es wär viel zu viel Fruchtwasser ... ...

von zemer2002 24.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Geburt einleiten mit Gel

Hallo, ich war gestern im KH und wurde untersucht. Bin heute ET+ 6. Im KH hat man uns gesagt, dass wenn sich bis morgen nichts tut, ich morgen früh hin soll und dann fangen die um 8.00 mit Gel an. Damit schon mal was in Gang gesetzt wird. Aber anscheinend ist bei mir der ...

von Sherlyn 14.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt einleiten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.