Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage zu Alpha 1 Antitrypsin

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Frage:

Sehr geehrter Dr. Wahn,

im Januar habe ich Ihnen schonmal geschrieben, da der Alpha-1-Antitrypsin-Wert meines Sohnes (damals 2 J. 10 Mon.) etwas erniedrigt war; er lag bei 0,8 g/l (Referenzbereich: 0,9 - 2,0 g/l) und sollte einige Monate später kontrolliert werden.
Nun wurde dieser erneut abgenommen und lag bei 1,04 g/l (gleicher Referenzbereich), liegt also im Normalbereich und die Kinderärztin sieht keinen Anlass zur Sorge.

Das restl. Blutbild war auch i. O. - bis auf einzelne Werte wie z. B. das LDH (430 - Referenzbereich: 155-395); außerdem wies die Stuhlprobe (die wg. Stuhlkonsistenz untersucht wurde) einen leicht erhöhten Entzündungswert auf, leider sagte die Ärztin nicht, welcher und wie hoch und auch nicht, auf welche Art von Entzündung (offenbar im Darm) dieser hinweisen kann.

Sie sagten damals dass das AAT auch erhöht sein kann (also höher als normal), wenn im Körper eine Entzündung stattfindet. Ich bin mir daher jetzt unsicher ob ich mich auf den augenscheinlich normalen AAT-Wert bei meinem Sohn verlassen kann oder ob dieser erneut bestimmt werden sollte.

Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung

von Katinka26 am 09.05.2016, 12:42 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zu Alpha 1 Antitrypsin

Die geschilderte Konstellation der verschiedenen Laborwerte halte ich für völlig unbedenklich und nicht kontrollbedürftig. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. med. Ulrich Wahn am 09.05.2016

Antwort:

PS

CPR im Blut wurde leider nicht besimmt, Leukozyten im Blut waren normal.

von Katinka26 am 09.05.2016

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.