Prof. Dr. med. Volker Wahn

Corona

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Sehr geehrter Herr Professor,

Aktuell befinden wir uns in einer Coronaerkrankung mit Mutation. Soweit haben wir bis heute einen milden Verlauf. Seit Symptombeginn ( dieser mitgerechnet bin ich bei Tag 10. Können jetzt noch Komplikation oder Verschlechterungen auftreten? Und wann gilt man als Corona geheilt. Wir waren heute beim nachtestung um aus der Quarantäne raus zukommen. Kann man einen Bluttest machen und dort sehen ob es noch Viren im Körper gibt?

Wann gilt man als geheilt?

Vielen Dank für ihre Antworten

von sterntaler1985 am 01.04.2021, 19:53 Uhr

 

Antwort auf:

Corona

Bei Personen mit gesundem Immunsystem ist die Infektion in der Regel nach 2 Wochen überwunden. Ein schwerer Krankheitsverlauf wäre bis zu diesem Zeitpunkt auch erkennbar gewesen. Ich gehe davon aus, dass Sie auch mit der britischen (?) Variante gut fertig geworden sind. Die Nachtestung sollte jetzt negativ ausfallen. Viren kann man jetzt im Blut nicht mehr finden, es sind aber die ersten Antikörper vorhanden. Ein entsprechender Nachweis hätte aber keine Konsequenzen.
Vermutlich sind Sie jetzt "geheilt". Man sollte nach einer Coronainfektion z.B. sportliche Belastungen erst langsam wieder steigern.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 02.04.2021

Antwort auf:

Corona

Vielen lieben Dank Herr Professor Wahn,

Heute kam der Befund von unserer nachtestung. Leider noch Pos. Aber mit einem CT von 34 und 36. Muss ich jetzt mit Komplikationen rechnen oder mit einer erneuten Verschlechterung des allgemein Zustandes.

Wir hatten die britische Variante unsere Tochter ist auch weiterhin negativ.

von sterntaler1985 am 02.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.