Prof. Dr. med. Volker Wahn

2 Jähriger, auffälliges Blutbild, Spezialist ja oder nein?

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Guten Tag,

ich bitte um Mithilfe, da wir inzwischen stark verunsichert sind. Uns ist bewusst, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind, aber ich hoffe ich kann Ihnen den Sachverhalt gut schildern. Dazu muss ich etwas ausholen, da mein Sohn mit seinen gerade 2 Jahren schon eine Krankengeschichte hat, die evtl. wichtig für Ihre Einschätzung ist. Also es geht uns darum, ob wir unseren Sohn einmal einem Spezialisten für Immunologie oder Nierenkrankheiten vorstellen sollten. Dies hat die Kinderärztin in der Vergangenheit immer mal wieder vorgeschlagen, aber sie wollte immer wieder erst noch abwarten, und nochmal abwarten und nun nach dem letzten Blutbild will sie weitere 6 Monate abwarten und nochmal ein Blutbild machen. 6 Monate sind für uns unendlich lang, daher bitten wir um Ihre Einschätzung.

Also zur Krankengeschichte:

- Normale komplikationslose Schwangerschaft, normale Geburt in der 41. SSW mit
4070 Gramm Geburtsgewicht
- Mit 5 Monaten Pertussisinfektion und stationärem Klinikaufenthalt und Antibiotikagabe
- Mit 8 Monaten Mittelohrentzündung und obstruktive Bronchitis mit stationärem
Klinikaufenthalt und Antibiotikagabe
- Mit 10 Monaten Lymphadenitis Colli mit Abszessbildung und zweimaliger
Abszessentlastung im Abstand von 1 Woche, 3 wöchiger stationärer Klinikaufenthalt
mit Gabe von 5 verschiedenen Antibiotika
- Mit 12 Monaten Dreitagefieber
- Mit 15 Monaten obstruktive Bronchitis
- Mit 20 Monaten obstruktive Bronchtits
- Dazwischen immer wieder Atemwegsinfekte
- Ab und zu unspezifische Hautausschläge, die von selbst wieder verschwinden

Seit der Lymphadenitis Colli wurde ca. alle 3 Monate ein Blutbild gemacht, am Anfang waren die CRP und die Leberwerte leicht erhöht. Aber das sollte nur weiter beobachtet werden. Danach war der LDH Wert und Harnstoffwert erhöht. Wir sollten Milch und Eiweißkonsum reduzieren, wenn sich das nicht bessert müsste man ihn einem Nierenspezialisten vorstellen. Den Milchkonsum haben wir deutlich reduziert und er nimmt mehr Wasser zu sich. Im letzten Blutbild war nun wieder LDH und Harnstoff erhöht, wohl aber geringer als zuvor. Urin war unauffällig. Kann Milchkonsum wirklich diese Werte erhöhen? Sollten wir ihn vielleicht doch mal eine Spezialisten vorstellen?

Vielen Dank für Ihre Nachricht

von Fienchen 1983 am 19.06.2020, 11:08 Uhr

 

Antwort auf:

2 Jähriger, auffälliges Blutbild, Spezialist ja oder nein?

Mit "etwas erhöht" kann ich leider nicht viel anfangen. Die LDH ist schnell mal erhöht, wenn die Blutabnahme schwierig war. Der Harnstoffwert ist nicht so wichtig wie das Kreatinin. Wenn letzteres normal war, kann man abwarten. Was das mit Milchkonsum zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.
Die obstruktive Bronchitis ist für mich als Immunologen ziemlich uninteressant, da sehr viele Kinder daran erkranken. Das ist kein Hinweis auf einen möglichen Immundefekt.
Anders sieht es aus bei der Lymphadenitis colli. Wurde im Eiter ein Erreger nachgewiesen? Von Bedeutung wären Staphylokokken oder Mykobakterien. Leider werden die Kinder meist operiert, ohne dass eine Erregerdiagnostik veranlasst wird. Sollte erneut eine eitrige Lymphadenitis colli auftreten, sollte unbedingt eine Erregerdiagnostik gemacht werden. Das Ergebnis liefert dann Anhaltspunkte, welche diagnostischen Tests sinnvoll sind.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 19.06.2020

Antwort auf:

2 Jähriger, auffälliges Blutbild, Spezialist ja oder nein?

Vielen Dank schonmal. Also es wurde auf einiges getestet, soweit ich mich erinnere auf Tuberkulose, Mykobakterien und die Katzenkrankheit. Alles negativ. An Staphylokokken kann ich mich jetzt nicht erinnern.

von Fienchen 1983 am 01.07.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

Petechien Blutbild unauffällig

Sehr geehrter Herr Dr.Wahn, vor ca.3 Wochen habe ich am Arm meiner mittlerweile 5 Monate alten Tochter vereinzelt Petechien entdeckt (ca.5 Stück). Daraufhin war ich mit ihr im Krankenhaus, ein großes Blutbild sowie ein Ultraschall des Abdomen waren unauffällig, die ...

von Stephi-to 03.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Re Blutbild

Vielen Dank schonmal. Die neutrophilen abs. liegen bei 6390c/uL ohne Angabe eines Referenzbereichs. Die Kinderärztin kommentierte es als nichts aufregendes und ich blätterte heute abend genauer durch. Passt so ein Blutbild zu einem vitalem oder bakteriellen Infekt? Oder ist ...

von Pulli 30.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Blutbild und anhaltendes Fieber

Sehr geehrter Herr Prof Dr Wahn, wir machen uns aktuell einige sorgen um unsere Tochter, 4 Jahre alt. Es ging Letzten Samstag mit 40.6 Fieber los. Nach Urin Stix (nitrit ++ , Protein + ) begann eine Antibiose mit Cefixim. Als das Fieber Montag Abend immer noch bestand wurde ...

von Pulli 30.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Nachtrag blutbild

Vielen Dank erst mal für ihre Antwort . Können die Lymphozyten mit 16.5 % ( Norm 30 bis 55.9%) auch ohne gravierende Ursache so abweichen ? Der absolute Wert liegt bei 2.12 ql , was ja in der Norm ist (1.5 bis 9.5). Bei der Untersuchung kam nichts spezielles raus, ausser ...

von Josefi 27.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Blutbild

Lieber Herr Prof Wahn, bei meinem 5 jährigen Sohn wurden Blutwerte bestimmt. Die neutrophilen waren bei 75.5 % bzw bei 9.67 ql und die lympozyten bei 16.5 % bzw bei 2.12 ql. Also einmal erhöht und der andere Wert erniedrigt . Die leykozyten sind bei 12,81 ql. Die anderen Werte ...

von Josefi 27.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Blutbild

Sehr geehrter Prof.Dr. Wahn, ich habe eine Frage zu dem Blutbild meines Sohnes. Zu dem Abnahmezeitpunkt war er 8 Wochen alt. Laut Arzt gibt es keine Auffälligkeiten. Bei den neutroph. Stabf. Granulozyten ist der Wert 0.00 mit einem Minus versehen. Der Referenbereich ist ...

von Pulli 28.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Blutbild

Sehr geehrter Herr Dr., für ein Routine-Kontroll-Blutbild war ich heute mit meinem Sohn (6) im Labor. KIA-Termin haben wir leider erst in 2 Wochen. Ich wäre sehr froh, wenn Sie mir vorab die Ergebnisse interpretieren könnten... Was außerhalb der Norm liegt: ...

von christl31 08.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Großes Blutbild Mädchen fast 5 Jahre

Hallo und guten Tag, habe heute die BlutErgebnisse meiner 5 jährigen Tochter bekommen. Sie hat einen gravierenden Vitamin D Mangel, den ich ab heute auffülle. Was mich allerdings beunruhigt sind folgende werte: Basophile 1,5 < 1.1 Neutrophile 34 40-74 Lymphozyten 55 ...

von DeniseKT84@googlemail.com 23.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blutbild

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.