Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Was kann das sein?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Meine Tochter 2 jahre alt hat auf dem ganzen körper verteilt Ausschlag. Erst sind es kleine pickelchen danach rote stellen die über Wochen bleiben und garnicht weg gehen wollen, die aber immer heller werden. Am Po ist es am stergsten und sieht aus wie eine Art Pilz große rote Flecken. Das komische dran ist das es ihr nicht stört sie Kratz oder fummelt nicht dran rum. Nach vielen arztbesuche ist nichts besonderes rausgekommen eben die üblichen Vermutungen wie allergie auf Waschmittel, Windeln, bestimm Lebensmittel, Milben und und und aber niemand kam auf die Idee mal Blut abzunehmen um richtig nachzuschauen. Antibiotika hat sie auch bekommen aber ohne Wirkung. Neurodermitis stand auch im frage da seine Schwester das auch hat, aber wie gesagt sie Kratzt sich nicht. Wir habe am 2 Juli in der Uniklinik Freiburg einen Termin gemacht trotzdem würde ich gerne wissen ob sie sowas schon mal hatten. Vielen dank

von flopers86 am 19.06.2012, 16:04 Uhr

 

Antwort auf:

Was kann das sein?

dann müsste man die Hautveränderungen klinisch ansehen, um eine sinnvolle Diagnose zu stellen!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 19.06.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.