Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Petechien

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo, mein fast 5 jähriger Sohn ist ein sehr heller Hauttyp. Immer wenn er krank ist bekommt er Petechien. Nun ist er wieder krank. Er hat einen Virusinfekt und spuckt. Nun sind die Petechien so schlimm wie noch nie. Der Kinderarzt gestern hat gemeint die Thrombos seien noch im Normbereich. Die Petechien sind feuerrot, großfleckig um die Augen und am Nasen-Stirnbereich und dunkelrot.Nun habe ich mal im Internet gelesen. Was ich glaube ich nicht hätte machen sollen. Ist das normal bei einem Infekt oder steckt da wirklich was schwerwiegenderes dahinter?


grüße

von dima2309 am 30.03.2012, 14:03 Uhr

 

Antwort auf:

Petechien

sicherlich eine Infekt-induzierte Purpura und somit eine absolut gutartige Mitreaktion der Haut!
Keine weitere Abklärung notwendig!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 30.03.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.