Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Parfenac-Ersatz

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Meiner Großen Tochter hat bei ihren Hautproblemen vor 3 Jahren Parfenac sehr, sehr gut geholfen. Cortison war dann überflüssig, bzw. nur ganz selten nötig. Ihre Neurodermitis (wobei es eher etwas anderes war, Ärzte waren sich nicht ganz sicher) ist nun schon 2 Jahre weg.
Meine kleine Tochter hat sicher Neurodermitis und auch schlimmer und immer wiederkehrend. Besonders schlimm wird es durchs Schwitzen. Nun hatte ich noch etwas Parfenac da, habe es erfolgreich benutzt und wollte eine neue Tube kaufen. Da erfahre ich, daß dem Wirkstoff die Zulassung entzogen wurde...
Können sie mir eine genauso gut verträgliche, wie wirksame Alternative empfehlen? Bei Linola-Fett wird es schlimmer. Sie ist 2 3/4Jahre.
Und was halten sie von Darmsanierungen? Können sie helfen das Hautbild zu verbessern?
Vielen Dank!

von Vibella am 10.06.2011, 14:16 Uhr

 

Antwort auf:

Parfenac-Ersatz

Bufexamac, der Inhaltsstoff der Parfenac-Zubereitung wurde aufgrund
a) mangelhafter Wirkung
b) teilweise schwerer Nebenwirkungen
verboten.

Moderne Kortisone sind ebenso sicher und deutlich wirksamer als Parfenac. Bitte lassen Sie sich doch ein solches von Ihrem Arzt verschreiben!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 10.06.2011

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.