Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Hautprobleme durch Umstellung auf Folgemilch?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo,

unser Kleiner ist jetzt sechs Monate alt.
Seit gut drei Wochen stille ich nicht mehr. Seit dem 4. Monat kriegt er schon Beikost. Aber seit wir ganz auf die Flasche und somit auf Folgemilch umgestellt haben, hat er ganz trockene Haut am Bauch und auf der Oberseite eines Fußes.
Bei der Pflege habe ich nichts verändert. Keine neuen Produkte o.ä. Gebadet und gecremt wird 1-2 mal die Woche.
Aber jetzt hilft selbst tägliches einölen der betroffenen Stellen nicht.
Kann das eine allergische Reaktion sein?

Vielen Dank

von sugar234 am 28.01.2014, 16:23 Uhr

 

Antwort auf:

Hautprobleme durch Umstellung auf Folgemilch?

nein!

bitte zur Hautpflege kein Öl verwenden, da austrockenend;


empfehle 3xtgl. Allergika Nachtkerzenölcreme zur Pflege der trockenen Haut

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 29.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.