Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

frage

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Herr dr.

ich hatte sie vor zwei tagen angeschriebenbezügl. meines neugeborenen Babys was manchmal die Augen nach unten verdreht(sonnenunterg.ph).
Sie habe mir empfohlen dier Hebamme od. den Ki Arzt drauf schauen zu lassen.

Heute war ich beim ki. Arzt und auch die Hebamme haben sich mein Baby angeschaut und gesagt dass alles gut aussieht der ki Arzt wollte auch keine Überweisung für die Klinik zu einem Kopfultraschall schreiben da er meinte es sei nicht nötig.
Eine Ki. Ärztin die mich von einem arztzentrum zurückrief auf meinen wunsch bevor ich heute beim ki. Arzt war miente diese Art Augenverdrehen sei immer ein symptom für was neurologisches obwohl der Ki. Arzt Entwarnung gab.
Was meinen Sie was raten Sie mir wie soll ich mich verhalten.

von ara12 am 20.02.2015, 17:19 Uhr

 

Antwort auf:

frage

bitte eine Überweisung an eine Kinderklinik oder einen Kinderneurologen verlangen! Dem KA auch die Meinung der Zentrumsärztin mitteilen!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 20.02.2015

Antwort auf:

frage

aber die zentrumarztin hat mein kind nie gesehen.trotzdem?

von ara12 am 20.02.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.