Was gibt es für Möglichkeiten?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallo Habe morgen ET und habe noch nicht eine Wehe gehabt.Das Problem liegt nun darin,das bei meinem ersten Sohn eine Einleitung per Tropf gemacht worden ist nach ET+12 Tage.Und ich hatte in etwa 5STD Wehen ohne eine Pause,was ja bestimmt auch für das Kind nicht gut ist.Es war furchtbar.Habe wirklich große Angst. Was hae ich denn noch für Möglichkeiten? Danke Gruß T.C

Mitglied inaktiv - 18.02.2002, 20:26



Antwort auf:

Re: Was gibt es für Möglichkeiten?

Hallo, Die wenigsten Kinder werden am ET geboren. Wenn Sie Ihr erstes Kind nach 5h Wehen geboren haben(ohne Pause kaum vorstellbar!),wird es beim zweiten auch gut klappen. Kuscheln Sie noch nett mit Ihrem Partner - im Sperma sind wehenauslösende Prostaglandine vorhanden - und ruhen Sie sich viel aus,denn wenn die Frau übermüdet ist,ist die Gebärmutter auch müde und weniger bereit Wehen zu produzieren. Noch etwas Geduld und eine schöne Geburt. LG Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 18.02.2002