vorbeugung

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: vorbeugung

Nach der Geburt meines 1.Sohnes litt ich unter postnataler Depressionen.Da wir im Ausland leben,hatte ich nicht die Beteuung,die nötig gewesen wäre. Jetzt bin ich erneut schwanger und mich würde interessieren,wie man einer erneuten Depession vorbeugen kann.

Mitglied inaktiv - 04.07.2007, 11:37



Antwort auf:

Re: vorbeugung

Hallo, Sie sollten sich im Vorfeld dringend um einen PsychiaterIN oder PsychologIN kümmern. Es wird so sein,dass Ihre Depression im Wochenbett wieder aufflackert - die Hormone machen "Saltos" und wie Sie sicher wissen ist eine Depression nie ganz ausgeheilt. Alles Gute, Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 05.07.2007


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Vorbeugung eines Dammschnittes ?

Hallo sehr geehrtes Team St.Anna! Ich bin in der 19. Woche und habe gehört, daß man mit bestimmten Massagen den Dammschnitt vorbeugen kann. Wenn es so stimmt, was für Vorbeugungen gibt es und wann soll ich damit anfangen? Gruß Lena.