Vaginale pilzinfektion, anschließend Herpes zoster

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Vaginale pilzinfektion, anschließend Herpes zoster

Guten Tag! Folgende Situation: Am 12. August (33+6) wurde bei mir ein Vaginalabstrich auf Streptokokken und Pilz gemacht. Am 16.August (34+3) kam das Ergebnis: Streptokokken negativ, Pilz positiv. Direkt abends begonnen mit Kadefungintabletten plus Salbe für drei Tage. Am 29. August (36+2) bekam ich die Diagnose Gürtelrose. Diese wurde bereits bei den ersten Pickelchen erkannt und sofort mit Aciclovir 800 mg Tbl. 5xtgl. für 7 Tage behandelt, zusätzlich habe ich 2x tgl. Tannolact Lotio aufgetragen. Meine drei Fragen diesbezüglich: 1. Soweit ich weiß wird ein Genitalherpes fälschlicherweise oft mit einem Pilz verwechselt - wenn dem so ist, wäre keine vaginale Entbindung möglich. Sollte ich meine Ärztin um einen Genitalherpes-Abstrich bitten? (Außer vermehrten Ausfluss, den ich während der Schwangerschaft für normal gehalten habe, hatte ich auch keinerlei weitere Symptome) 2. Besteht ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Erkrankungen? 3. Könnte ich den Herpes zoster durch Schmierinfektion beispielsweise beim duschen/abtrocknen vom Rücken in den Intimbereich verschleppen und dort dann einen Herpes auslösen? Das Thema beschäftigt mich sehr und ich habe das Gefühl, dass meine Ärztin meine Bedenken und Fragen nicht ernst nimmt. Darum hoffe ich hier auf eine qualifizierte Antwort. Vielen Dank im Voraus! Sommersonne111 (heute bei 39+1)

von Sommersonne111 am 18.09.2019, 08:28



Antwort auf:

Re: Vaginale pilzinfektion, anschließend Herpes zoster

Hallo, 1. Ein Genitalherpes kann ganz klar diagnostiziert werden.Wenn Sie keine Symptome bieten ist diese Untersuchung überflüssig. 2. Nein, der Erreger des GH ist ein Virus. 3.Nein. Keine Sorge. Viele Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 19.09.2019


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Herpes genitalis und Pilzinfektion

Ich habe rezidivierende vaginale Pilzinfektionen sowie einen Herpes genitalis. Bislang ist in der SS beides nur einmal aufgetreten (bin jetzt in der 24. Woche). Fragen hierzu: 1) Ist eine Prophylaxe für beide Infektionen praenatal sinnvoll? 2) Wenn ja, wann soll sie beginnen und womit? 3) Sind Schäden für das Kind zu erwarten? 4) Kann die Ge...


Pilzinfektion

Liebe Frau Westerhausen, ich bin in der 40. SSW und habe seit Juni eine Pilzinfektion. Bisher habe ich 3 oder vier mal Vagisan Myko sowie ein oder zweimal Multigyn Floraplus und zwei Pakete Döderlein genommen, bisher alles ohne Wirkung. Die Ärztin sagte mir heute auch, dass es wenig sinnvoll sei, das Präparat nochmal zu wechseln, sodass ich nun...


Herpes Genitales?

Hallo, Laut Ärztin hatte ich genau vor der Schwangerschaft Herpes Genitales (durch kein Abstrich bestätigt) Während der Schwangerschaft allerdings garnicht. Ich bin nun in der Ssw 36+0 und mir wurde empfohlen nun vorsorglich Aciclovi als Tablette bis zur Geburt einzunehmen, da ich ja bereits Herpes im Genitalbereich hatte. In der Schwan...


Herpes Geburt

Hallo :-) Und zwar leide ich seit meiner Jugend an sowohl am Lippenherpes, aber auch am Genitalherpes… ich hatte viele Jahre keine erneuten Ausbrüche gehabt - außer in der Schwangerschaft jetzt.. seit dem habe ich schon abwechselnd vier bis fünf mal Ausbrüche.. sowohl an der Lippe als auch in der südlichen Region. Letzteres macht mir besonders v...


Eventuell Herpes

Liebe Frau Westerhausen, Ich hatte vor 12 Jahren eine akute Infektion mit Herpes Genitalis (übertragen durch Oralverkehr). Danach habe ich keinen bewussten Ausbruch erlebt. Nun habe ich seit gestern das Gefühl einen Pilz zu haben. Dabei fiel mir auf das ich einen “Pickel” an der Scheide habe. Ich habe darüber nachgedacht und habe immer mal wiede...


Geplanter Kaiserschnitt bei Herpes?

Hallo liebes RUB-Team, es ist meine erste SS und ich bin aktuell bei 36+3. Seit einigen Jahren habe ich immer mal wieder HSV-2 Ausbrüche (äußerer Schambereich & Analbereich). Nun kam ein Rezidiv (anal), wurde bei 35+5 per Abstrich diagnostiziert, die Symptome sind bereits wieder abgeklungen (keine Bläschen oder Kruste mehr) und seit 35+5 nehme ich...


Rezidivierende Herpes simplex Infektionen

Ich habe immer wieder rezidivierende Herpes simplex (Typ 1) Infektionen. Ca. alle 6 Wochen in den Wintermonaten. Ich habe vor ein paar Jahren bereits mal kurzfristig eine Aciclovir Dauerprophylaxe eingenommen, die das Problem jedoch auch nicht behoben hat. In der Schwangerschaft hatte ich zum Glück bisher nur eine einmalige Infektion Vor ca. 16 Ja...


Herpes

Hallo, ich leider unter Herpes (Typ 2), habe aber seit Beginn der Schwangerschaft nur einen Ausbruch gehabt.Ich bin jetzt in der 26 SSW. Meine Ärztin sagt, dass einer normalen Entbindung nichts im Wegen steht wenn ich keine akuten Beschwerden habe... Ist das richtig? Ich habe große Angst mein Kind anzustecken aber wünsche mir auch sehr eine ...


Herpes genitalis gefährlich für Kind?

Hallo, Ich habe mich mit 15 mit Herpes Genitalis angesteckt. Danach hatte ich noch ein oder zwei mal einen schwächeren Ausbruch und bin seit meinem 18. Lebensjahr symptomfrei. Der Virus ist also seit über 10 Jahren nicht mehr ausgebrochen. Ich hatte es eigentlich schon so gut wie vergessen, bis ich gestern über einen Artikel darüber gestolpert bin...