Richtige Wehen oder nicht?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Richtige Wehen oder nicht?

Hallo, ich muss Sie kontaktieren, da ich gerade völlig verwirrt bin. Ich hatte seit Dienstag früh so schmerzhafte Kontraktionen, dass ich diese mindestens mit 3-4 mal Ein- und Ausatmen veratmen musste. Sie kamen aber nur alle 10 Minuten, also habe ich am Dienstag meinen regulären Frauenarzttermin wahrgenommen. Der Frauenarzt meinte, das der Gebärmutterhals grenzwertig ist, nur noch 1,5 cm und der Kopf liegt sehr tief, bereits im Becken. Deshalb auch doller Druck nach unten. Dann gingen am Dienstag Nachmittag/Abend die Kontraktionen fast komplett wieder weg. Nur noch so 3 mal in der Stunde. Gestern morgen ab 02.30 Uhr ging es dann wieder los und deshalb sind wir um 04.30 Uhr ins Krankenhaus gefahren, da über eine Stunde die Abstände nur noch 5 Minuten waren. So dann war ich im Krankenhaus am CTG und wurde untersucht und Ultraschall wurde gemacht. Am CTG waren die Kontraktionen dann wieder weniger. Dann wurde der Muttermund getastet, da konnte die Hebamme nur mit einem Finger durch um den Kopf zu spüren, also wohl noch alles fast zu. Dann bin ich wieder nach Hause. Dann ging es natürlich weiter bis 11.30 Uhr mit den Kontraktionen im Abstand von nur noch 3-4 Minuten über 1,5 Stunden, also sind wir wieder ins Krankenhaus. Dann wieder CTG, dort angekommen alles wieder abgeschwächt. Dann bin ich aber im Krankenhaus geblieben. Dann war ich um 18 Uhr wieder am CTG, da war dann eine neue Hebamme, die meinte dann, dass das noch keine richtigen Wehen sind und das das Kind nicht richtig liegt und deshalb das auf mein Schambein drückt und solche schmerzen verursacht. Sie meinte auch, dass ich nicht mehr die Abstände der Kontraktionen beobachten soll und das ich ein warmes Bad nehmen soll und im Vierfüßlerstand Übungen machen soll, dass das Baby sich richtig ins Becken dreht. Ich bin irgendwie total verunsichert und weiß jetzt gar nichts mehr. Bin seit 19.30 Uhr gestern wieder zuhause und habe schön gebadet und die Übungen gemacht. Die Kontraktionen sind nun wieder sehr gering. So 3-4 mal in der Stunde. Was meinst Sie dazu? Bzw. haben Sie Tipps was ich gegen diesen schlimmen Schmerz während einer Kontraktion tun kann? Habe es bereits mit gehen, Becken kreisen, Becken kreisen auf Gymnastikball probiert hilft ein kleines bisschen. Ich danke Ihnen und brauche wirklich Ihren fachlichen Rat. Mit freundlichen Grüßen LeaWunschkind

von LeaWunschkind am 08.04.2021, 05:49



Antwort auf:

Re: Richtige Wehen oder nicht?

Hallo, Sie befinden sich noch in der Latenzphase - die Kontraktionen sind unregelmäßig,das heisst:noch nicht geburtswirksam. Irgendwann werden sie regelmäßig und werden in Geburtswehen übergehen - ruhen Sie sich viel aus und machen keine "Aktionen",denn ein ausgeruhter Körper ist geburtsbereiter als ein müder Körper. Ihr Kind wird sich zur rechten Zeit in die "richtige" Lage einstellen,vielleicht auch erst während der Geburt. Alles Gute und eine schöne Geburt, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 08.04.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Immer vorzeitigen Blasensprung und durchgehende Wehen?

Guten Tag,  ich bin zum zweiten Mal schwanger und habe mit meiner Hebamme gesprochen. Sie meinte , da ich bei meiner ersten Geburt einen vorzeitigen Blasensprung und dann stundenlang durchgehende Wehen hatte würde höchstwahrscheinlich die nächste Geburt wieder so ablaufen. Da die Geburt einfach nur schrecklich für mich war, ich hatte wirklich d...


SSW 34+1 Wehen oder Krämpfe

Hallo, ich habe bereits seit meiner ganzen Schwangerschaft schon immer wieder mit Infektionen wie den Ureaplasmen zu kämpfen. Seit einigen Wochen wird hierfür keine Therapie mehr durchgeführt (Antibiotika), da diese bereits zweimal ohne Erfolg stattgefunden hat, der Gebärmutterhals, sowie der Muttermund keine Anzeichen auf eine Frühgeburt gezeig...


Woran merke ich Wehen

Die Frage ist wahrscheinlich ziemlich seltsam.. vor meiner ersten Schwangerschaft haben immer alle zu mir gesagt, wenn es richtige Wehen sind, dann merkst du es. Nun hatte ich bei meinen Sohn einen KS (wegen BEL). Morgens wurde noch ein CTG gemacht und dann kam die Frage "merkst du das nicht?" Neee, hab ich nicht. Ich hatte wohl Wehen, mein MuMu...


Wehen fördern

Hallo, Da ich in der letzten Schwangerschaft Probleme mit einem verkürzten Gebärmutterhals hatte, hat mir meine FA in dieser Schwangerschaft anfangs immer geraten nicht zu viel Stress zu haben, nicht zu lange zu sitzen oder zu lange im Schneidersitz , nicht schwer zu heben etc. Wie sieht es denn aus wenn ich jetzt am Ende der Schwangerschaft di...


Gibt es Frauen die keine Wehen bekommen können ?

Hallo, ich habe am Wochenende von meiner Tante erfahren, dass weder sie noch meine Oma Wehen bekommen können. Meine Oma hat es meiner Tante erst nach ihrer ersten Geburt erzählt, da sie nicht wusste, dass das vererbt werden kann. Meine Cousine wäre deswegen bei der Geburt fast gestorben, weil sie keinen Sauerstoff mehr bekommen hat. Ich bin jet...


Wehen?

Guten Tag Ich bin nun mit meinem dritten Kind in der 22. SSW schwanger. Bei meinen anderen zwei Kinder hatte ich ab und zu einen harten Bauch, aber weder spührhafte Übungs-/Senkwehen bis ich einen vorzeitgen Blasensprung hatte (SSW40&38). Nun habe ich seit mehreren Tagen immer wieder einen harten Bauch, danach einen Druck nach unten spüh...


Eingeleitete Geburt schmerzhafter als mit natürlichen Wehen?

Hallo, aufgrund meines Alters (aktuell 40, kurz vor Termin werde ich 41) wurde mir in der Klinik gesagt, dass sie bei 39+0 eine Einleitung anstreben. Nun wurde mir von verschiedenen Seiten gesagt, dass per Wehentropf mit Oxytocin eingeleitete Wehen schmerzhafter seien als natürlich Wehen. Aus dem Grund wurde mir bei der letzten Geburt auch eine P...


Übungswehen oder richtige wehen

Sehr geehrter Herr Dr.Kniesburges, Sehr geehrte Frau Westerhausen Ich hab seit der 25 ssw mit einer zervixinsuffizienz zu kämpfen. Letter stand war für mich 2,9 ohne Druck und geschlossen. Mit schonen kam ich jetz bis in die 34 ssw heute 33+2. Ich nehme Magnesium Verla 6 Stück am Tag verteilt sonst nichts. Gestern war ich bei meiner fa zur Kon...


Muttermundwirksame Wehen

Hallo, Kann es passieren, dass Wehen sich NICHT auf die Öffnung des MuMu auswirken, wenn man während der Wehen den Bereich um den MuMu anspannt? Was verhindert die Öffnung des Muttermundes? Bzw. unter welchen Umständen sind die Wehen nicht-Muttermundwirksam? Vielen Dank für Ihre Hilfe