Probleme bei Geburt nach Cevixstenose?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallo, ich bin aktuell bei 39+0 und hatte bei der letzten Untersuchung vor 4 Tagen immernoch einen Gebärmutterhals von 4 cm (per Ultraschall bestimmt). Zu meiner Geschichte: Nach FG und leider einer Curettage habe ich meine Periode nicht mehr bekommen und hatte Schmerzen. In Eigenregie habe ich mich in der Spezialklinik in HH nochmals operieren lassen. Diagnose: Gebärmutterhals komplett vernarbt und daher komplett zu (Cervixstenose) und Ashermann Grad 1. Nach der OP wurde ich schnell wieder schwanger. Nun macht es mir Sorgen, dass meine Gebärmutterhals immernoch bei 4cm (so wie die gesamte Schwangerschaft über) ist. Kann es sein, dass mein Gebärmutterhals durch die Vernarbungen (die zwar gelöst wurden, aber sicherlich ist das Gewebe nicht mehr so viel früher) nicht so einfach verstreichen kann? Ich hatte eher von dem Risiko gehört, dass der Gebärmutterhals die Schwangerschaft nicht gut halten kann und es daher ein Frühgeburtsrisiko gibt... aber nun frage ich mich, ob bei mir das Gegenteil der Fall sein könnte. Auf dem CTG hatte ich Wehen, die ich aber nicht gemerkt habe. Teilweise merke ich sehr leichte Wehen, aber sehr, sehr unregelmäßig und selten. Meine Frauenärztin meinte dazu nur, dass man sieht, dass die Gebärmutter "üben" würde, aber da der Hals noch komplett zu ist, würde es vermutlich noch dauern. Wie ist ihre Einschätzung dazu? VIELEN DANK!

von Leni4321 am 26.07.2016, 10:37



Antwort auf:

Re: Probleme bei Geburt nach Cevixstenose?

Hallo, Naja,das Problem einer eventuellen Frühgeburt besteht nun nicht mehr... der Befund ist für Ihre SSW völlig normal - es kann noch fast drei Wochen dauern bis das Kind kommt - ist mit der Schwangerschaft alles okay,auch kein Problem. Lassen Sie den Stress raus;im Moment gibt es keinen Grund in irgendeiner Weise unruhig zu werden. Warten sie ab - Ihr Kind wird kommen,wenn es soweit ist und wenn nicht kann man nach einer Woche über dem ET immer noch entscheiden wie es weitergehen soll. Alles Gute und eine schöne entspannte Geburt, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 26.07.2016


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Probleme mit Muttermund bei Geburt nach Laservaporisation?

Sehr geehrte Damen und Herren, im Jahre 2008 wurde bei mir eine Laservaporisation vollständig am Muttermund aufgrund stetiger Kontaktblutungen gemacht. Zu Beginn der Schwangerschaft ist der Muttermund öfter gerissen und führte zu Blutungen, was bei Narbengewebe und Dehnung nun auch nicht großartig verwunderlich ist. Meine Frage aber ist, ob...


Probleme bei Geburt nach Beckenbruch?

Hallo, ich hatte im Jahr 2002 einen ziemlich schweren Autounfall, bei dem ich einen mehrfachen Beckenbruch erlitten habe. Seitdem habe ich manchmal bei Wetterumschwüngen oder Überanstrengung (Sport) wieder leichte Schmerzen im Beckenbereich. Da mein Partner und ich jetzt an unserm 1. Kind basteln, mache ich mir dahingehend einige Sorgen. Könnte...


Probleme nach Entbindung

Hallo, Meine Entbindung ist jetzt 10 Tage her und beim Pipi machen brennt es noch an der Naht(scheidenriss) sodass ich vor jedem Toilettengang Bepanthen benötige. Außerdem habe ich das Gefühl das sich meine Blase nicht komplett leert...ich kann normal zur Toilette aber am Ende drückt und pickt es so in der Blase und es kommt auch nicht sooo vie...


Klitorisriss bei Geburt

Hallo, ich habe am 10.4 meine zweite Tochter zur Welt gebracht. Heute beim Duschen fiel mir mehr oder weniger auf das sich meine Vagina anders anfühlt. Ich schaute also danach in den Spiegel und finde das alles so anders ausschaut. Kann es durch den Klitorisriss sein das meine Klitoriss wie verkleinert erscheint bzw kleiner ist? Ich habe s...


Ph-Wert bei Geburt

Guten Tag! Ich hätte eine Frage zur Geburt meines Sohnes. Er ist am 12.10.2020 zur Welt gekommen. Es war eine anstrengende Geburt (Sternengucker). Etwas erschrocken war ich im Nachhinein über den schlechten Ph-Wert. Dieser lag bei 7.07 (BE -15). Der Kontrollwert nach einer Stunde lag bei 7.32. Komischerweise hatte der Kleine einen APGAR von 10/10/...


Würmer bei Geburt

Liebes Experten Team, Im Kindergarten meiner Tochter kursiert eine Wurmerkrankung im Stuhl. Ich bin derzeit 39+2 und stehe kurz vor der Geburt. Derzeit hat meine Tochter nich keine Symptome. Hätte ein Wurmerkrankung meinerseits Auswirkungen auf die Geburt oder das Neugeborene? Passen natürlich mit Hygiene auf, aber habe trotzdem Angst, dass eine...


Probleme mit dem Dammschnitt

Guten Tag Ich habe vor knapp 7 Monaten entbunden und habe immer noch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (trotz Gleitmittel). Mein FA meinte nun, es sehe so aus, als hätte man beim Nähen einen Stich zu viel gemacht. Er wird mich nun ans Krankenhaus überweisen, damit die Naht teilweise nochmal aufgeschnitten wird. Da ich lange Probleme hatte nach d...


Versorgung bei Geburt gewährleistet?

Guten Morgen, ich bin jetzt in der 34. SSW und so langsam bin ich richtig unruhig wegen Corona. Mein Geburtsvorbereitungskurs (es ist unser erstes Kind) wurde bereits abgesagt, mein Geburtsplanungsgespräch im Krankenhaus gestern auch. Nun stehe ich da und fühle mich irgendwie im Stich gelassen. Ich hoffe, dass wenigstens meine Vorsorgetermine w...


Anti D Prophylaxe, Probleme mit dem Immunsystem

Guten Abend, Ich habe eine 16 Monate alte Tochter. Ich bin selbst rhesus neg. Meine Tochter positiv und jetzt steh ich mit Kind 2 kurz vor e.t. Der kindliche rhesusfaktor ist, wie bei kind1 auch, positiv. Seit der Entbindung meiner Tochter habe ich enorme Probleme mit meiner histaminintoleranz. Ich komme auf keinen grünen Zweig mehr und mu...