Nochmals eine Frage

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallo liebes Team! Wie ich Ihnen schon gepostet habe ist der bip wert meines wurmes in der 35 SSW 8,4!Das Ctg ist damals gut ausgefallen !Da ich ja nun zu einer Doppler-untersuchung muß um festzustellen woran das geringe wachstum liegt mache ich mir ja nun sorgen ! Kann dem kind jetzt noch etwas passieren oder ist es aus dem Gröbsten raus? Wäre nett ein paar beruhigende worte zu hören! Arielle Ps.:laut den letzten großen US wurde festgestellt das es wohl ein ehr kleiens baby wird! Kann man sich auch mal vermessen ?

Mitglied inaktiv - 22.06.2001, 12:31



Antwort auf:

Re: Nochmals eine Frage

Hallo, von der Reife her, ist das Kind sicher soweit, dass ernsthafte Komplikationen nicht zu befürchten sind. Ich glaube auch nicht, dass eine Plazentaunterfunktion die Ursache für den kleinen Bip ist. Möglicherweise hat das Kind auch nur eine schmale, dafür längliche Kopfform. Bei einer Unterfunktion des Mutterkuchens bleibt nämlich in der Regel der Rumpf gegenüber dem Kopf im wachstum zurück und nicht umgekehrt. Trotzdem sollte zur Sicherheit die Doppler-Sonographie durchgeführt werden. Dr. S. Kniesburges, St. Anna Hospital

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 24.06.2001


Antwort auf:

Re: Nochmals eine Frage

Hallo, Arielle! Mein FA hatte mir auch zur Sicherheit einen Doppler gemacht, da meine Tochter angeblich zu klein sei, er sagte mir aber auch gleichzeitig, daß man es so genau auch oft nicht messen könne. Beim Doppler meinter er dann, es wird wirklich eine "kleine". Als sie dann geboren wurde, war sie 51 cm, und hatte 3230g. Hoffe, ich konnte Dich etwas beruhigen, Wünsche Dir noch alles Gute, Liebe Grüße, Jasmin

Mitglied inaktiv - 23.06.2001, 14:49