Kaiserschnitt wegen massiver HWS Probleme

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Kaiserschnitt wegen massiver HWS Probleme

Guten Tag, bie mir wurde kurz bevor ich festgestellt habe, dass ich schwanger bin, ein Bandscheibenvorfall bei C5/C6 festgestellt. Mein Neurologe vermutete wegen langjährigen Rückenschmerzen im LWS-Bereich auch ein Thema, dessen konnten wir nicht mehr nachgehen, da ich eben schwanger bin. Nun ist es so, dass der Vorfall in der HWS mir zunehmend Probleme bereitet. Ich spreche von Missempfindungen im betreffenden Arm, Schmerzen im Ohr, teilweise eingeschränktes Sichtfeld und vor allem massive Kopfschmerzen, die meine jetztige Lebensqualität massiv herab setzt - ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal wirklich schlafen konnte. Nun ist das wohl ein Familienproblem und ich habe die Thematik bereits seit Jahren auf dem Tisch. Schmerztherapie, KG und sonstiges haben nicht wirklich geholfen ich mache aber weiterhin ganz brav Osteophathie, Wärme, Magnesium, Bewegung, Akkupunktur - alles was Linderung verschafft. Der Othophäde meint, es ist "nur" ein leichter Vorfall, er denkt aber, dass eine Verschlechterung in letzter Zeit eingetreten ist und daher die Probleme weiter bestehen werden. Eigentlich sollte ich beim Neurochirurgen vorstellig werden... Nun mache ich mir in der 22.SSW bereits Gedanken über die Geburt und habe den Orthophäden, meinen Gynäkologen, Hebamen und Neurologen auf die Anstrengung und den Druck der unter einer vaginalen Geburt ja nicht unerheblich sein kann angesprochen. Alle raten mir, einen geplanten Kaiserschnitt, da eben nicht ausgeschlossen wird (eine natürlichen Geburtsverlauf kann man nicht vorher sehen), dass die Bandscheibe auch wenn sie im HWS-Bereich liegt in Mitleidenschaft gezogen wird. Meine Mutter läuft bereits mit irreperablen gelähmten Arm rum, das möchte ich ehrlich nicht. Selbstverständlich können Sie von der Ferne die Situation nicht beurteilen, möchte dennoch ihren Rat, wie ich weiterhin damit umgehen soll. Auch wenn mich einige Muttis wahrscheinlich verfluchen, aber meine Gesundheit ist mir schon auch wichtig und ich möchte definitiv nach der Geburt mein Kind heben und vernünftig versorgen können bzw. diese Schmerzen die ich jetzt habe nicht verstärkt wissen, da ich langsam aber sicher am verzweifeln bin.

von Babs_78 am 27.07.2016, 15:26



Antwort auf:

Re: Kaiserschnitt wegen massiver HWS Probleme

Hallo, Wenn Sie mit den von Ihnen angewandten Maßnahmen zurecht kommen machen Sie das ruhig weiter. In der Tat kann ich aus der Ferne nicht über den Geburtsmodus entscheiden - am besten besprechen Sie diesen im Rahmen eines Geburtsplanungsgespräches in der Klinik Ihrer Wahl. Einige Frauen haben bei uns mit Bandscheibenvorfall ganz normal ihre Kinder bekommen. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 28.07.2016


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Kaiserschnitt und Not Hysterektomie - seit 6 Tagen Darm Probleme

Lieber Herr Dr. Kniesburges Ich hatte vor 6 Tagen einen geplanten Kaiserschnitt (46 Jahre, erstes Kind, 3.6kg) und aufgrund von anhaltenden Blutungen im Aufwachraum direkt im Anschluss eine zweite OP zur Entfernung der Gebärmutter. Im Anschluss hielt sich der Wundschmerz in Grenzen aber es traten sehr starke Schmerzen im Bauchraum /Darm auf....


Probleme nach kaiserschnitt!?

ich bin in der 31 ssw und mein kind liegt in bel. eigentlich sagte mein arzt das der zwerg bis zur 34, 35 ssw zeit hat sich zu drehen aber ich sollte mich schonmal mit einem kaiserschnitt anfreunden. ich würde auch gerne versuchen spontan zu entbinden auch in bel wovon mein arzt allerdings bei erstgebährenden abrät! wenn es wirklich zu einem kaiser...


Probleme mit der Blase nach Kaiserschnitt

Hallo Ich hab da mal eine Frage. Und zwar hatte ich am 27.10 einen Kaiserschnitt und bekam auch einen Katheder. Seitdem dieser gezogen wurde, habe ich Probleme mit der Blase. Zum ersten verspüre ich nicht mehr den typischen "die Blase ist voll" Druck, dieser äußert sich eher indem mir der Bauch weh tut und auch beim Wasser lassen habe ich je mehr ...


Nach Kaiserschnitt Probleme mit der Luft

Hallo, ich habe eine Frage und hoffe, Sie können mir vielleicht weiterhelfen. Am 23.08.06 wurde meine Tochter per Not-KS geboren. Als Narkoseform wurde die Spinalanästhesie gewählt. Schon ein paar Tage nach der Entbindung hatte ich ständig das Gefühl, daß mir die Luft nicht reicht, wie wenn sie mir jemand abdrückt. Ganz besonders schlimm ist...


kaiserschnitt:Probleme

Hallo hatte in ja 2000 einen Kaiserschnitt. damit verbunden sempliche Komplikation die es gibts,es fählte nur noch die Trombose .die ich Gott sei dank nicht auch noch bekoamm .6wochen schmerzen langte .meine Angst ! das ich nach einer erneuten Schwangerschaft wieder eine Kaiserschnitt Geburt nagelegt bekomme.und damit die ganzen problemme wieder...


Kaiserschnitt und psychische Probleme

Hallo, ich heiße Olga ich habe ein Problem, ich habe meine Tochter im Oktober 2004 per Wunschkaiserschnitt bekommen. Damals war ich in der achten Woche schwanger als mein Mann tödlich verunglückt ist. Als es zum Geburtstermin zuging war ich so dermaßen mit meinen Nerven am Ende, daß ich das Gefühl hatte durchzudrehen. Ich hatte panische Angst zu ...


Kaiserschnitt und psychische Probleme

Hallo, ich heiße Olga ich habe ein Problem, ich habe meine Tochter im Oktober 2004 per Wunschkaiserschnitt bekommen. Damals war ich in der achten Woche schwanger als mein Mann tödlich verunglückt ist. Als es zum Geburtstermin zuging war ich so dermaßen mit meinen Nerven am Ende, daß ich das Gefühl hatte durchzudrehen. Ich hatte panische Angst zu ...


Kaiserschnitt und psychische Probleme

Hallo, ich heiße Olga ich habe ein Problem, ich habe meine Tochter im Oktober 2004 per Wunschkaiserschnitt bekommen. Damals war ich in der achten Woche schwanger als mein Mann tödlich verunglückt ist. Als es zum Geburtstermin zuging war ich so dermaßen mit meinen Nerven am Ende, daß ich das Gefühl hatte durchzudrehen. Ich hatte panische Angst zu ...


probleme nach kaiserschnitt

hallo,ich habe vor 5wochen einen kaiserschnitt mit der PDA gehabt....habe bei der op rechte seite schon unbendige schmerzen erleiden müssen(denke aber war eher nicht richtig betäubt!)jetzt habe ich in eierstock höhe rechts und links eine dicke verhärtungen ,und meine haut ist auch noch sehr empfindlich.....hinzu kommt das ich an der rechten seite a...


Hämophilie A & Kaiserschnitt

Sehr geehrte Frau Westerhausen, ich komme gerade von meinem Geburtsplanungsgespräch und weiß nicht so ganz wo mir der Kopf steht.. Meine Gerinnungsärztin hat mir (aus meiner gesundheitlichen Sicht) zur Normal-Geburt geraten - hat mir aber selbstverständlich auch für den Kaiserschnitt einen Substitutionsplan erstellt (z.B. auch wegen Notkaise...