Kaiserschnitt oder Spontangeburt nach der Myomenukleation

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Frage: Kaiserschnitt oder Spontangeburt nach der Myomenukleation

Guten Tag! Ich hatte ein transmurales Myom 10 cm im Fundus, laparoskopisch entfernt. 6 Monate später schwanger geworden. Soll aus diesem Grund ausschließlich die primäre Sektio durchgeführt werden oder eine Spontangeburt wäre möglich? Im Entlassungsbrief nach OP steht, dass primäre Sektio empfohlen ist. Ärzte aus Kreißsaal laut diesem Brief empfehlen nur Kaiserschnitt, weil eine Ruptur beim Wehen entstehen kann. Ist es sinnvoll noch im Klinikum, in dem die OP gemacht wurde, beraten zu lassen? Oder wird mir dort dasselbe über Notwendigkeit der Sektio gesagt werden, insofern nach solcher Myomentfernung generell bekannt ist, sehr riskant spontan zu entbinden? In welcher SW lieber die primäre Sektio durchzuführen? Ich würde Ihnen sehr dankbar über Ihre Antwort. FG Antonia

von Antonia28 am 09.03.2021, 22:25



Antwort auf:

Re: Kaiserschnitt oder Spontangeburt nach der Myomenukleation

Hallo, da das Myom durch alle Wandschichten der Gebärmutter reichte und die Narbe sich im wehenaktiven Bereich der Gebärmuttermuskulatur befindet, sollte ein primärer Kaiserschnitt ca 1 Woche vor dem errechneten Termin geplant werden.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 10.03.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Spontangeburt nach Kaiserschnitt möglich?

Liebes Ärzteteam, ich habe meine 1. Tochter im September 2018, wegen BEL, per sectio bekommen. Mein jetziger ET ist der 21.01.2020. Zwischen den beiden liegen ja nun nur knapp 16 Monate. Das Baby liegt super bis jetzt gut im Becken und laut meiner FÄ würde auch nix gegen eine Spontangeburt sprechen. Ich bin soweit beschwerdefrei, bis auf die übl...


Wann Kaiserschnitt? Wann Spontangeburt?

Guten Tag, ich hatte die Frage schon ähnlich gestellt, bin aber kein bißchen klüger jetzt. Durch Zervixinsuffizienz, Gestationsdiabetis und allen möglichen anderen Faktoren traut mir kein Arzt zu, meine Zwillinge bis 37.0 im Bauch zu halten. Mit Glück gelingt es bis 34.0. Das sind noch sieben Wochen... Nun meine Fragen: 1. Ab wann dürfen die ...


Spontangeburt oder Kaiserschnitt aufgrund von Bandscheibenvorfall?

Habe Ende 2014 einen Bandscheibenvorfall L5/S1 rechts gehabt. Habe ihn nicht operieren lassen, sondern die Beschwerden mit Krankengymnastik usw gut in Griff bekommen. Nun bin ich in der 32 SSW und habe wieder zunehmende Beschwerden wie stechende, zerrende Schmerzen in den Beinen und auch im Rücken. Um mir einen Rat einzuholen, ob ich Probleme bei d...


Kaiserschnitt oder Spontangeburt ?

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges, ich befinde mich derzeit in der 35. Ssw und bin mir bezüglich einer Spontangeburt etwas unsicher, da ich sehr schmal bin, aktuell 60kg.Vor der Schwangerschaft 53kg bei 169 cm. Mein Becken ist sehr schmal und mein Sohn war laut den Messungen beim Frauenarzt immer sehr groß und der Frauenarzt meint, dass er höch...


Bei Versteifung Th12-L2 Kaiserschnitt oder Spontangeburt?

Ich habe seit 2004 wegen instabiler Wirbelbrüche einen Fixateur interne von TH12-L2 und ein Cage Höhe L1 (nach V.U.). Nun mache ich mir viele Gedanken, ob ein Kaiserschnitt besser wäre, ob eine PDA überhaupt möglich ist oder eine Spontangeburt geht? Mein Gyn hat mir das nicht beantworten können, der kennt sich in dem Fall nicht aus, der Orthopäde w...


Spontangeburt oder eher Kaiserschnitt?

Hallo, Ich bin 37 Jahre und erwarte mein zweites Kind! Bin aktuell in der 16SSW! Meinen Sohn habe ich 2007 per spontan und Saugglocke zur Welt gebracht! Allerdings lag ich ca 19 Stunden in den Wehen, mein Muttermund öffnete sich nicht weiter als 8cm, Hebamme und Anästhesistin waren für Kaiserschnitt, Arzt meinte aber es ginge auch so! Also Sa...


Spontangeburt oder Kaiserschnitt bei Streptokokken?

Bei meiner ersten Schwangerschaft vor drei Jahren fiel der Streptokokken-Abstrich positiv aus. Dies hatte ich allerdings zu spät erfahren, weil das Ergebnis des Abstrichs am selben Tag eintraf, an dem ich bereits im Krankenhaus entband (36+5). Da mein Sohn aber in der 37. SSW als Frühgeburt galt, bekam ich ohnehin Antibiotika unter der Geburt. Dr...


Spontangeburt nach 2x Kaiserschnitt

Liebe Experten, wir planen ein drittes Kind. Meine beiden ersten kamen leider per sekundärer Sectio zur Welt. Bei beiden Kindern dauerte die Muttermundsöffnung auf 10cm sehr lange, sie rutschten beide nicht ins Becken. bei Kind 1 steht im Mutterpass: Hoher geradstand bei Kind 2: Hintere Hinterhauptslage. Was meinen Sie: ich habe große Angst...


Resectio oder Spontangeburt nach Kaiserschnitt?

Guten Tag, ich hatte 2007 mit 21 Jahren einen Kaiserschnitt bei Plazentainsuffizienz (Zwillinge, 26. SSW., normaler Querschnitt) Den Kaiserschnitt empfand ich physisch und psychisch als sehr belastend. Bin nun in meiner 2. Schwangerschft bei 36+5: bisher völlig komplikationsfreie Schwangerschaft außer zeitige Übungswehen. Aktuell: Zervix 32 ...


Spontangeburt oder Kaiserschnitt

Guten Tag Gerne hätte ich einmal Ihre Meinung gehört. Ich hatte 2010 einen Wunschkaiserschnitt, den ich mittlerweile sehr bereue ( Nur unter Vollnarkose möglich, da Spinale misslang, Kind direkt mit Anpassungsstörung auf Intensiv, starke Schmerzen...) In dieser SS habe ich mir eigtl eine Spontangeburt gewünscht, leide jetzt aber sehr unter einer ...