Ist starker Druck von oben auf den Bauch während der Geburt in Ordnung?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Ist starker Druck von oben auf den Bauch während der Geburt in Ordnung?

HalloHerr Dr. Kniesburges, Hallo Frau Westerhausen, ich möchte gern wissen, ob es zu fehlerhaftem Kristellern wie dem folgenden Fall vergleichbare Fälle gibt. Uns wird nämlich gesagt, dass so ein Verhalten der Ärztin gar nicht vorstellbar sei und der Ärztin wird deswegen geglaubt. Meine Frau hat 2011 ein Tochter geboren, aber leider selbst Dauerschäden davon getragen. Während der Austreibunsphase, die etwa eine gute Stunde im Gange war, der Muttermund war schon voll geöffnet, pumpte die Ärztin mehrmals mit dem Unterschenkel von oben auf den Bauch, um die Sache zu beschleunigen. Ich war dabei. Das gesunde Kind kam auch alsbald. Meine Frau hat allerdings Scheidenrisse und Risse im gebärmutterstützenden Muskelgewebe davon getragen, ferner einen Steißbruch, der nicht erkannt worden ist und in Fehlstellung verheilte. Ein Teil der Scheidenrisse wurde in der Akutphase nicht erkannt/behandelt. Sie hat Dauerbeschwerden. Wir haben uns damit vor Gericht gewagt. Der Rechtsstreit läuft noch. Die zwei Ärztinnen + Hebamme, die dabei waren, sagen, dass nicht mit dem Unterschenkel "kristellert" worden sei, geben aber das Kristellern mit dem Unterarm zu. Das Gericht glaubt dem Krankenhausteam. Hauptargument: ein solches Verhalten, "Kristellern" mit dem Unterschenkel, ist ja einfache unglaublich. Also wird es so auch schon nicht gewesen sein. Ich nehme stark an, dass die Ärztin das nicht zum ersten mal gemacht hatte; ganz klar, und gar nicht unbeholfen waren ihre Bewegungsweisen. Es wurde aber auch folgendes deutlich: wir hätten eine Chance, dass uns geglaubt wird, wenn wir Geburten benennen könnten, in denen auch schon mal mit dem Unterschenkel, oder irgendwie anders mit Körpergewicht von oben auf dem Bauch "kristellert" worden ist. Wir sind aber nun mal nicht vom Fach und kennen keine solchen oder ähnlichen Fälle. Deswegen wende ich mich an Sie: Wissen Sie von solchen oder ähnlichen Fällen? Haben Sie Anregungen oder Tips, wie oder bei wem wir vielleicht mit unserer Frage weiter kommen könnten? Ich wäre Ihnen so dankbar. Freundliche Grüße, Schlenke

von Anne88 am 09.02.2018, 18:53



Antwort auf:

Re: Ist starker Druck von oben auf den Bauch während der Geburt in Ordnung?

Hallo, Beim Kristeller HG wird der kindliche Po mit der Hand von außen umfasst und nach unten geschoben. Das ist der klassische HG - Abwandlungen davon gibt es ,aber niemals mit dem Unterschenkel. Davon habe ich weder gehört noch habe ich es in meinem Berufsalltag erlebt. alles Gute, herzliche Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 10.02.2018


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

ca 7 monate nach Geburt druck auf dammnaht beim Sex?

hallo, ich habe vor ca 7 MOnaten auf normalem wege entbunden und bin dabei gerissen. soweit ist alles gut verheilt. Das Problem ist, dass ich beim Sex, sobald Druck auf den Damm ausgeübt wird, ein komisches Gefühl habe. Es ist kein Schmerz, eher ein blödes, unangenehmes Druckgefühl. Ist das normal und kann ich da irgendwie vorbeugen? LG


Druck von oben auf Klitoris, nach Geburt

Hallo lieber Dr. Ich habe mal eine Frage. Meine hebi weiß dazu nichts zu sagen und da ich jetzt nicht mehr schwanger bin bekomme ich auch nicht mehr mal eben einen Termin bei meiner Frauenärztin :( Ich habe seit kurz nach der Geburt, 8.2.2015, einen starken druck von oben auf meine klitoris der so schlimm ist das ich das Gefühl habe mir fällt...


Druck auf Scheide nach Geburt

Hallo! Ich habe vor 2 Wochen eine Tochter per Spontangeburt entbunden, wobei ein kleiner Dammschnitt gemacht wurde. Der Schnitt selbst ist bisher völlig problemlos, aber beim Wasserlassen habe ich einen ziemlichen Druck auf die Klitoris. Ich kann das Gefühl schlecht beschreiben, aber es ist sehr unangenehm. Haben Sie vielleicht eine Idee, was da...


12 SSW Druck im Unterleib und Intimbereich

Hallo Frau Westerhausen, ich bin momentan in der 12. SSW. Seit einigen Tagen habe ich druck im Unterleib und im Intimbereich. Der Gang zu Toilette ist auch nicht immer sehr angenehm. Jetzt habe ich im Internet etwas recherchiert und ich lese sachen wie Gebärmuttersenkung. Muss ich mir Sorgen machen. liebe grüße Melis


Anstehende Geburt

Guten Tag Frau Westerhausen, Ich bin mittlerweile in der 40. SSw und stehe wahrscheinlich kurz vor der Geburt. Bisher habe ich noch keinerlei Anzeichen, dass es bald losgehen könnte. Ist es immer so, dass sich eine Geburt durch Senkwehen und co "ankündigt" oder kann es auch mal ganz plötzlich losgehen? Kann ich irgendetwas vorbereitendes/ unter...


Empfindungsstörung nach Geburt (Labienriss)

Guten Tag, vor 6 Wochen hab ich mein Kind mit 4300g & 52cm auf die Welt gebracht. Dabei sind bds. die inneren Labien gerissen. Diese mussten bis zur Klitoris hoch genäht werden... Nach dem ganzen Stress mit den Nähten hab ich nun folgendes: Meine Klitoris schwillt manchmal kurz an, dies tut ein klein wenig weh. Aber das kann an den Nar...


Leberwerte erhöht 4 Wochen nach Geburt

Hallo Frau Westerhausen,   Ich habe am 22.07 mit nem not sectio mein Sohn auf die Welt gebracht. Da bei mir sich präeklampsie entwickelt hat meinte meine Gyn Das ich 39+0 Eingeleitet werden soll bevor es richtig ausbricht. Leider kam es zur Not sectio da seine Herztöne nicht in ordnung waren. Bis jetzt hat sich Nichts an den Leberwerten geta...


Druck nach unten 37.ssw

Hallo, Ich bin im Moment in der 37. ssw (36+1), habe seit der 20. ssw eine cerclage die wahrscheinlich am 25.07. Rausgemacht wird. Mein kleiner ist schon fest im Becken und mein Bauch hat sich schon gesenkt also weiter runter geht er meiner Meinung schon garnicht mehr  . Ich muss noch liegen und mich schonen bis ich meinen nächsten Termin habe. J...


Streptokokken nach der Geburt

Hallo Frau Westerhausen, ich habe eine Frage, mein Baby ist jetzt 8 Tage alt und ich hatte/habe während der Schwangerschaft B-Streptokokken. Meine Schwester ist ebenfalls schwanger und hat sie auch und sie hat heute ihren Finger zum nuckeln hingehalten um zu gucken ob mein Sohn Hunger hat. Er hat dann an ihrem Finger genuckelt. Sind die Strepto...


Prävention Blutung nach Geburt

Guten Abend. In ssw 38+2 stehe ich kurz vor Geburt meines zweiten Kindes. Nach sekundärer Wegenschwäche hatte ich damals starken Blutverlust (Hb 5,8) erst 5 I.E. und später 20 I.E.  Für die Geburt habe ich mich für ein anderes KH entschieden. Beim Geburtsplanungsgespräch habe ich den Klinikbericht der ersten Geburt ausgehändigt und man ha...