Frage Gebärmutterwanddicke

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Hallo, hatte ja schon 2 Kaiserschnitte und wollte es jetzt in meiner 3.Schwangerschaft spontan versuchen. Allerdings hatte ich seit dem 07.09. jeden Abend für 2,5 Stunden Wehen, dann waren sie wieder weg. Sind da schon immer alle 5 Minuten gekommen, aber noch nicht sehr schmerzhaft. Am 12.09. hatte ich abends auch wieder für 3 Stunden Wehen, von Anfang an alle 2-3 Minuten sie wurden dann auch intensiver nach 2,5 Stunden. Die Klinik, in der sie mich es spontan versuchen lassen wollten, war 1 Stunde entfernt, die andere 20 Minuten (in der aber Kaiserschnitt). Da sie dann wie gesagt intensiver wurden, sind wir dann doch los gefahren, es war dann 23:30 Uhr und da hat mich dann der Mut verlassen, ich konnte dann die Situation nicht mehr einschätzen, da ich ja schon mehrere Tage Wehen hatte, die dann auch in 2-3 Minuten-Abstand, sie ja dann auch schon wieder 3 Stunden hatte, sind wir zu der Klinik gefahren, die dann am 13.09. um 1:43 einen Kaiserschnitt gemacht haben. Zu meinem Mann hat der Arzt gesagt, dass die Gebärmutterwand recht dünn war. Heißt es, sie wäre unter einem Spontanversuch gerissen? Unter den Wehen, die aber wie gesagt dann intensiver wurden, aber noch nicht so, dass ich stehen bleiben musste, hat sich noch nichts am Gebärmutterhals verkürzt, wäre er dann nicht aufgegangen oder vielleicht erst bei richtig intensiven Wehen, hätte man das schon als Verzögerung gesehen? Auch wenn wir jetzt mit dem Kinderwunsch abgeschlossen haben, ich bin erst 31, wäre ein 4.Kaiserschnitt möglich oder nicht mehr ratsam? Liebe Grüße Nicole

von jannis06 am 18.09.2013, 13:54



Antwort auf:

Re: Frage Gebärmutterwanddicke

Hallo, eine dünne Gebärmutterwand sieht man nach 2 Kaiserschnitte in ca 5% der Fälle, eine Ruptur aber nur in ca 0,6%. D.h. auch bei sehr dünner Gebärmutterwand muss es nicht zwangsläufig zu einer Ruptur kommen. Dass sich am Beginn der Geburt der Gebärmutterhals noch nicht verkürzt hat, hat keine Bedeutung. Ein 4. Kaiserschnitt ist möglich. Dr. S. Kniesburges, St. Marienkrankenhaus Ratingen

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 19.09.2013