Einleitung notwendig?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Einleitung notwendig?

Liebe Frau Westerhausen, ich bin morgen zehn Tage über dem Termin (ET 15.11.) und werde im Krankenhaus vorstellig. Dort scheinen sie sich uneinig zu sein, ob sie einleiten wollen / werden oder nicht. Dafür spricht, dass sie vermutlich mehr Zeit haben als am Wochenende bei +12, wo sie sonst einleiten, dass ich mein erstes Kind erwartet mit 39 Jahren und da sich bisher noch nichts getan hat. Am Wochenende war ich dort schon einmal vorstellig, da CTG gemacht wurde und der Frauenarzt zu wenig Fruchtwasser diagnostizierte. Mein Baby wird als zu klein bezeichnet (47cm, aber ohne erkennbaren Grund), wiegt aber 3500g mittlerweile. Nipt wurde gemacht, Trisomie ausgeschlossen. Sonntag in der Klinik wurde der Verdacht des zu wenigen Fruchtwassers jedoch nicht bestätigt, ebenso auch nicht mehr beim Frauenarzt gestern. Das CTG war wie immer: dem Baby geht es gut, keinerlei Anzeichen von Wehen. Meine Frage nun: würden Sie empfehlen morgen einzuleiten oder bis Samstag abzuwarten? Welche Art der Einleitung ist empfehlenswert, welche weniger und welche geht schneller oder dauert länger? Mein Muttermund ist gestern das erste Mal als "fingerkuppenbreit geöffnet" bezeichnet worden, ansonsten allerdings nichts zu merken. Das Baby ist aktiv, es geht ihm gut, genug Fruchtwasser scheint vorhanden (alles Stand gestern). Für mich ist alles gut und aushaltbar, ich würde die letzte Zeit lieber zu Hause als in einer Klinik verbringen, die mein Mann wegen Corona erst im Kreißsaal betreten darf. Zudem ist der 27.11. (wie lange dauert es von der Einleitung bis zur Geburt so im Durchschnitt?) ein für mich persönlich schöneres Datum 😅   Ich freue mich auf Ihre Antwort...ich denke man merkt mir die Angst und den Respekt vor der bevorstehenden Geburt an...entschuldigen Sie daher bitte den langen Text 🙈 Liebe Grüße, MaAn

von MaAn am 24.11.2021, 21:44



Antwort auf:

Einleitung notwendig?

Hallo,   Mit einer Geburtseinleitung sollte tatsächlich nicht allzu lang über dem ET gewartet werden -  die Tage ,die man für eine Einleitiung benötigt sollten berücksichtigt werden - d.h. fängt man an ET +12 mit der Einleitung an ist die Wahrscheinlichkeit eines KS höher,da die Geburtshelfer irgendwann  im "Zugzwang" sind. Es kann durchaus sein,dass  Wehen zB erst bei ET + 14/15 eintreten und es dann immer noch dauert ,bis das Kind geboren wird - in dieser Zeit steigt die kindliche Morbidität und Mortalität aufgrund einer möglichen "alternden" Plazenta... Es gibt leider kein Einleitungsmedikament,das Ihnen eine schnelle schmerzarme Geburt  beschert;-). Jedes Medikament wirkt bei jeder Frau unterschiedlich ;außerdem richtet sich das Mittel der Wahl nach dem Repertoire dser Klinik und nach dem vaginalen Befund. Vertrauen Sie dem geburtshilflichen Personal - ist das Team in der Klinik mit einer Einleitung am Samstag einverstanden dann können Sie sich getrost darauf "einlassen".   Alles Gute und eine schöne Geburt,   Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 25.11.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wenig FW - Einleitung trotz gutem CTG notwendig?

Hallo, ich bin heute bereits bei ET + 8 angekommen und gehe nun täglich zur Kontrolle ins Krankenhaus. Über die engmaschige Betreuung freue ich mich natürlich. Jedoch wurde beim Ultraschall heute festgestellt, dass die Fruchtwassermenge abgenommen hat - der Wert sei noch in der Norm (über 5cm), sollte aber nicht mehr zu sehr sinken. CTG und Dopp...


Einleitung wirklich notwendig?

Guten Morgen, ich bin mit meinem ersten Kind in der 40. Woche schwanger, der errechnete ET ist diesen Samstag 26.9. Seit einigen Wochen bin ich einmal wöchentlich zur Kontrolle im Krankenhaus, da mein Baby recht zart ist und das Fruchtwasser wenig wurde. Die Kontrollen ergaben jedes Mal, dass das Kind noch gute Wachstumsschübe macht (ca. 200g pr...


Wann Einleitung wirklich notwendig

Liebes Expertenteam, gestern wurde bei ET+1 eine Trichterbildung und eine GMH-Länge von 2,4cm gemessen. Morgen möchte mein FA noch einmal kontrollieren. CTG ist bisher immer unauffällig (keine Wehen) und Fruchtwasser ausreichend, Kindsbewegungen sind gut, keine Risikofaktoren außer meinem Alter >40J. Falls bis ET+5 keine Wehen natürlich einsetzen...


Muttermund offen - Einleitung notwendig?

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich einer möglichen Einleitung. Auf Grund einer Gebärmutterhals-Schwäche ist mein Muttermund seit ca 2 Wochen bereits offen. Momentan 39. SSW/3-4 cm. Kind ist auch schon recht schwer. 3800 g letzte Schätzung vergangenen Freitag. Meine Frage ist nun, ob ich trotzdem ganz normal bis zum Termin gehen kann (15.2.)...


Einleitung am ET zwingend notwendig?

Hallo Experten-Team, ich bin momentan bei 38+4, es ist meine zweite SSW und es wurde ein Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert. Dieser ist aber mit einer Ernährungsumstellung -lediglich Verzicht auf Zucker und Weißmehl- absolut im Rahmen. Das Kind ist eher zierlich, Plazenta unauffällig, Fruchtwasser in der Norm. Ich fühle mich fit, habe kein...


Ist eine Einleitung notwendig?

Habe am 4.8. ET. Am Mittwoch hatte ich nach vier Wochen wieder US mit Vermessung. Der kleine ist nicht mehr gewachsen..hat aber ein Gewicht von knapp 3 kg und 50 cm groß. Doppler, Fruchtwasser und Nabelschnur sind ok... Trotzdem sprach die Frauenärztin davon, einzuleiten, falls am Dienstag wieder kein Wachstum zu verzeichnen ist... Ist das wirkli...


Schwangerschaftsdiabetes - Einleitung zwangsweise notwendig

Guten Abend! Bei mir gab es schon in der 10. SSW den Verdacht auf Schwangerschaftsdiabetes, da der Bauchumfang des Kindes am äussersten Rand, bzw. minimal über der Norm war. Ich habe dann meine Ernährung umgestellt und ganz auf Zucker und Weißmehlprodukte verzichtet und meine Werte gemessen. Nüchtern lag ich dann immer zwischen 70-80 (eher im...


Einleitung am ET notwendig?

Hallo! Ich würde sehr gerne ihre Meinung zum Einleiten am ET hören. Ich bin mit dem zweiten Kind schwanger. Bei meinem ersten Kind wurde ich am ET eingeleitet, nach 16 Stunden Wehen, drei Stunden Presswehen wurde eine Sectio gemacht. ( Gestationsdiabetes) Heute war ich wieder zum Vorgespräch wegen der vorherigen Geburt. Mir wurde frei gestellt...


Einleitung - stationäre Aufnahme unbedingt notwendig?

Hallo, am Freitag habe ich einen Termin zur Einleitung. ET+9 Tage zu dem Zeitpunkt. Allerdings wurde mir nichts weiter gesagt als das dann per Tablette oder Wehentropf eingeleitet wird, wenn Zeit ist. Deren Voraussetzung. es bis angenommen abend 18 Uhr nicht losgehen, muss ich dann im KH verbleiben oder kann ich dann auch wieder mach Hause gehen?...


Einleitung notwendig?

Guten Tag, ich bin jetzt bei ET+6 und war zur Kontrolle im KKH. Dort war das CTG mit 10 Punkten (was immer das heißt), es wurde festgestellt, dass die Plazenta beginnt zu verkalken (war vor 2 Tagen auch schon), und dass die FW-Menge eher am Minimum ist. Ein Wert wurde nicht genannt und stand nicht im Arzt Brief. Mein FWI der letzten 3 Vorsorgeu...