Diabetes /einleitung / kaiserschnitt

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Frage: Diabetes /einleitung / kaiserschnitt

Hallo Meine erste Tochter kam per Kaiserschnitt zur Welt ! Jetzt weiß ich nicht wie das bei der zweiten Geburt laufen soll! Meine schwangerschaftsdiabetis wurde erst vor 2 Wochen entdeckt und somit ist das Baby 2 Wochen größer als es soll der bauchumfang ist sehr groß und ich habe sehr viel Fruchtwasser und ne Menge Wasser in den Beinen ! Die Ärztin im Krankenhaus meinte zu mir das sie in einer Woche entscheiden möchten wie es weiter geht! ( Einleitung oder Kaiserschnitt) Jetzt habe ich aber so viel negatives gelesen bei einer Einleitung nach Kaiserschnitt das ich mir sorgen mache und gerne noch eine andere Meinung dazu hätte !

von Lissy1988 am 30.01.2019, 16:11



Antwort auf:

Re: Diabetes /einleitung / kaiserschnitt

Hallo, Das Problem einer Geburtseinleitung nach Kaiserschnitt, ist, dass die normalerweise zur Einleitung eingesetzten Medikamente (Prostaglandine) nicht zugelassen sind. Es besteht ein erhöhtes Risiko für eine Narbenruptur. Es gibt mechanische Methoden (Dilapan oder Ballonkatheter), die man einsetzen kann, die aber nicht so effektiv sind. Deshalb wird in diesen Fällen oft ein erneuter Kaiserschnitt geplant. Je reifer der Gebärmutterhals ist, umso höher wird die Erfolgsrate einer Einleitung sein. Deshalb kann man nur vor Ort und in Kenntnis aller Befunde eine Entscheidung über das weitere Vorgehen treffen.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 30.01.2019


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Einleitung - Wann Kaiserschnitt

Hallo, ich liege seid Dienstag Abend im Krankenhaus zur Einleitung. Heute bin ich bei 38+3. Mein Zwerg hat einfach aufgehört Nährstoffe zu sich zu nehmen und die Versorgung ist nicht mehr so optimal. Mit uns ist sonst aber alles in Ordnung. Plazenta und Nabelschnur arbeiten und leiten auch weiter aber es will einfach nicht von ihm aufgenommen werd...


Kaiserschnitt statt Einleitung

Hallo liebes Team, im Moment befinde ich mich in der 33.SSW mit meinem 5.Kind. Bei meinen anderen 4 Kindern lag eine Schwangerschaftscholestase vor, weshalb immer vor dem ET ( 2 Wochen vorher ) die Geburt eingeleitet wurde. Nur das 4. Kind kam 3 Tage vor dem Einleitungstermin von alleine zur Welt. Dadurch kenne ich nun den Unterschied eine...


Kaiserschnitt oder Einleitung bei großem Kopf?

Sehr geehrtes Geburtsexperten-Team, in der 33.Woche ist der Kopf meines zweiten Kindes immernoch an der 99. Perzentile, also extrem groß (32+2 gestern 32 cm geschätzter KU). Meine Tochter kam vor 4 Jahren in der 40. Woche mit 34 cm auf die Welt. Wie groß wird der Kopf an der Geburt etwa sein zum ET? 40 cm oder muss ich mich auf noch mehr eins...


Insertio velamentosa - Einleitung oder Kaiserschnitt?

Bei mir wurde eine Insertio velamentosa festgestellt. Die Pränataldiagnostikerin rät zu einem geplanten Kaiserschnitt, ebenso meine Frauenärztin. In der Geburtsklinik wurde jetzt auch nochmal draufgeschaut und die Oberärztin meinte, ich könne es auch mit einer Einleitung und natürlich versuchen und zwar bei 38+0. Im grunde wäre mir eine normale Geb...


Einleitung oder Kaiserschnitt bei 37plus 3

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges und sehr geehrte Westerhausen, ich war heute bei SSW 33 plus 4 zur Geburtsplanung im Krankenhaus. Meine Schwangerschaft verlief bisher komplikationsfrei. Es liegt allerdings eine Risokoschawangerschaft vor, Diabetes, Bluthochdruck und eine Gerinnungsstörung (Antiphopholipidsyndrom). Zucker und Bluthochdruck si...


Einleitung nach vorausgegangen Kaiserschnitt

Sehr geehrte Frau Westerhausen, heute (03.08.) war ich vorstellig im Krankenhaus, da heute der ET ist. Der Arzt und die Hebamme dort meinten, es besteht nach einem vorausgegangen Kaiserschnitt (3 Jahre her) eine Indikation zur Einleitung (Wehentropf), da das Risiko eines Narbenrisses bzw Gebärmutterrisses erhöht ist, wenn man über den ET hinaus ...


Kaiserschnitt oder Einleitung?

Hallo Ich befinde mich derzeit gegen Ende der 40. SSW, errechneter ET ist in 2 Tagen. Dies ist meine 2. SS, mein Sohn ist genau 26 Monate alt. Mein Sohn kam per primärer Sectio auf die Welt, bei 40+6, wegen Becken-Kopf-Missverhältnis. Ich hatte mehrmals Wehenstops, nach Wehenabständen von 5 Minuten und daraufhin wurde per MRI mein Becken vermesse...


Einleitung nach Kaiserschnitt

Liebes Experten-Team, bei mir wurde in der ersten Schwangerschaft vor 6 Jahren aufgrund einer Präeklampsie ein Kaiserschnitt erforderlich. Nun bin ich wieder schwanger und bereits über dem Termin (SSW 40+5) , alle Werte sind aber in Ordnung. Von Seiten der Ärzte wird bereits von Einleitung ab ET+7 gesprochen. Würden Sie empfehlen eher 7 oder 10 ...


Einleitung/Abwarten/Kaiserschnitt?

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges, wir bekommen unser erstes Kind und sind nun, nach einer unkomplizierten Schwangerschaft, sehr verunsichert, wie wir uns bezüglich der Geburt verhalten sollen. Unser Sohn wurde von der Frauenärztin bei 33+3 bereits auf 2500 g geschätzt, weshalb das geplante Entbindungskrankenhaus (ca 500 Geburten pro Jahr) e...


Evtl. Einleitung möglich, statt Kaiserschnitt?

Hallo Dr. Kniesburges, ich bin heute in der 37. SSW, also bei 36+0 angekommen. Für den 05.07., also bei 38+1 ist ein Kaiserschnitt geplant, da ich im LWS-Bereich 2 akute Bandscheibenvorfälle mit Lähmungserscheinungen im Bein habe. Nun wünsche ich mir aber doch eine natürliche Geburt, vorausgesetzt der Kleine kommt eher. Andernfalls wäre meine ...