Frage: Schäumender Urin mit Leukozyten

Schönen guten Morgen, unsere Tochter ist heute genau 17 Tage alt und seit knapp einer Woche ist mir bei mir ein etwas schäumender Urin aufgefallen. Hab dann meine Combur 9 Teststreifen wieder rausgekramt und dabei war alles unauffällig bis auf die Leukozyten (2+ bis 3+ je nach Trinkmenge, trinke zwischen 2,5 und 3,5 Liter pro Tag). Anzeichen für eine Blasenentzündung habe ich keine. Kann es normal sein, dass nach der Geburt Leukozyten im Urin sind und dieser schäumt? Meine Hebamme wollte mich zum Arzt schicken, jedoch hat mein Gynäkologe noch diese Woche Urlaub und mit einem Neugeborenen (stille voll und müsste sie mitnehmen) möchte ich ungern zum Hausarzt bei den ganzen Krankheiten, die dort im Wartezimmer sind. Da ich ja auch überhaupt keine Schmerzen o.Ä. habe, kann es doch nichts eiliges sein oder? Danke im Voraus und liebe Grüße

von Sabi1509 am 03.04.2023, 04:56



Antwort auf: Schäumender Urin mit Leukozyten

Liebe Sabi1509,  es ist normal, dass du im Wochenbett noch Leukozyten vorfindest.  Wichtig ist natürlich, dass du weiterhin reichlich trinkst. Eine Blasenentzündung macht sich im Wochenbett sehr schnell durch brennen oder Schmerzen bemerkbar.  Wahrscheinlich erledigen sich deine Beobachtung nach ein paar Tagen und dein Urin normalisiert sich wieder. Solltest du allerdings Beschwerden bekommen, kannst du natürlich auch deinen Frauenarzt konsultieren. Alles gute weiterhin!  Steffi Rex 

von Stephanie Rex am 04.04.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Leukozyten und erythzyten erhöht

Guten Tag, ich bin jetzt knapp 4 Wochen nach Entbindung. Nach einer Woche nach Entbindung habe ich gemerkt das ich eine Blasenentzündung habe.  Habe daraufhin die Einmalgabe bekommen wodurch die Blasenentzündung nicht weg ging. Danach folgte 6 Tage Antibiotika wo ich aber immer noch was gemerkt habe. Und jetzt habe ich nochmal 7 Tage Antibiotika g...