Frage: Würgereiz am Morgen

Hallo, meine Tochter, 11 Jahre hat morgens fast täglich vor dem Frühstück einen Würgereiz. Sie isst dann sehr wenig, dann ist den ganzen Tag nichts mehr. Sie isst dann auch normal. Vor den Faschingsferien hatte sie die Grippe und seit dem ist das so. Nach den Ferien hat sie auch fas täglich gebrochen,  was dann aber nach 5 Tagen weg war. Bei der Kinderärztin waren wir schon, sie hat nichts feststellen können. Kopfweh hat sie nicht, ist aber ziemlich viel gewachsen. Meine Tochter und auch mich belastet das. Was könnte das sein?  Grüße Sandra 

von Szorn am 12.04.2024, 14:25



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Hallo Sandra,  ich kann mir gut vorstellen, dass dies sehr belastend ist. Ich denke allerdings auch, dass nichts ernsthaftes dahinter steckt und bin guter Dinge, dass es wieder verschwindet. Wahrscheinlich umso eher, je gelassener Sie und Ihre Tochter es schaffen damit umzugehen.  Ein Versuch wäre aus meiner Sicht mal 7-10 Tage pflanzliche Magentropfen.  Sprechen Sie doch Ihre Kinderärztin darauf nochmals an.  Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende  Ralf Brügel 

von Dr. med. Ralf Brügel am 12.04.2024



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Hallo, hatte sie in dieser Zeit irgendwelche Tests/ Prüfungen? Ich habe das auch als Kind gehabt Würgereiz aber nur am Morgen. Es war vom Leistungsdruck/ Prüfungsstress bei mir. LG

von PajorA am 12.04.2024, 16:26



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Hallo, in der Schule läuft es gut, sie hat keine Angst vor Tests, zumindest sagt sie das. Diese Woche waren auch keine Schulaufgaben.    Lg

von Szorn am 12.04.2024, 16:28



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Hallo, ich hatte das als Kind/Jugendliche, als ich viel gewachsen bin. (Und als Schwangere: Unterzucker...) Geholfen hat, noch im Bett etwas zu essen (am besten war ein Keks) und etwas Wasser zu trinken. Vielleicht hilft das Deiner Tochter auch? Viele Grüße 

von Mamamaike am 12.04.2024, 17:45



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Vielen Dank für die Antwort, das werden wir mal ausprobieren. LG 

von Szorn am 12.04.2024, 17:48



Antwort auf: Würgereiz am Morgen

Vielen Dank Herr Dr Brügel für Ihre Antwort. Wahrscheinlich müssen wir wirklich gelassener werden. Das mit den Magentropfen spreche ich mal bei der Ärztin an. Viele Grüße Sandra Zorn 

von Szorn am 12.04.2024, 18:09



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Immer wieder würgereiz

Hallo Herr Busse bekomme zur zeit öffters mit das meine Tochter nach dem schreien immer wieder würgt es kommt aber nie was reis sprich sie erbricht nicht waren gestern im kh weil sie samstag auf den Hinterkopf gefahlen ist gehirnerschütterung wurde aber nicht bestädigt weil sie bis auf eine schnupfnase gut drauf ist. Das würgen fing aber erst geste...


Würgereiz nur am Morgen

Hallo Dr. Busse. Ich hatte Ihnen letzte Woche schon mal geschildert, dass unser Sohn (fast 4) seit ca. 4 Wochen morgens immer ein Würgereiz hat. Erst war es einmal in der Woche und letzte Woche so gut wie jeden tag. Es ist nur einmal ganz kurz und. ist immer nur morgens. Sonst ist er super gut drauf. Er würgt nur und es kam bis jetzt nie was ...


Stückchen lösen Würgereiz aus

Hallo, Mein Sohn ist nun 10 Monate und ich biete ihm immer wieder Brei mit kleinen Stückchen an, oder auch mal zerdrücktes Obst oder Banane, aber alles davon löst bei ihm sofort den Würgereiz aus und manchmal kommt dann der ganze Mageninhalt wieder raus... In welchem Alter muss ein Kind Stückchen schlucken können? Danke und beste Grüße


Würgereiz

Lieber Herr Dr. Busse! Unser Kind ist 13 Monate alt und hat in den letzten Wochen einen extremen Würgereiz entwickelt, manchmal auch mit Erbrechen. Die Kinderärztin will eine Gastroskopie machen - dem wollen wir aber nicht gleich zustimmen. Wie sehen Sie das? Ist diese Untersuchung wirklich notwendig? Kann sich das von selbst wieder besser...


Würgereiz

Lieber Herr Dr. Busse! Leider haben Sie meine Frage übersehen, daher stelle ich sie noch einmal: Unser Kind ist 13 Monate alt und hat in den letzten Wochen einen extremen Würgereiz entwickelt, manchmal auch mit Erbrechen. Die Kinderärztin will eine Gastroskopie machen - dem wollen wir aber nicht gleich zustimmen. Wie sehen Sie das? Ist...


Würgereiz

Guten Abend, Mein Sohn ist 3Jahre alt und 3.wochen zu früh geboren,es wurde die Geburt eingeleitet,weil die Versorgung schlecht war,er war auch nur 45cm groß und 2370g schwer,jedoch trank er normal und wuchs schnell und dem alter entsprechend Jedenfalls hat er von klein auf,immer nachts eine verstopfte Nase. War schon mit Ihm beim HNO der hat Ihn...


Husten mit Würgereiz, wie kann ich helfen?

Hallo Herr Dr. Busse, mein Söhne (2 Jahre und 9 Monate) haben seit einigen Tagen sehr starken Husten. RSV ist nicht ausgeschlossen, weil Kontakt zu Kindern bestand die es haben. Mein großer Sohn hat so starken Husten, vorallem Nachts, dass er solange hustet und würgt bis er sich übergeben muss. Das hat er nun seit 6 Tagen in Folge. Er übergibt s...


7 jährige Tochter würgereiz ohne erbrechen

Guten Tag meine Tochter hat den ganzen Tag schon immer wieder würgereiz ohne Erbrechen und imma mal wieder Bauch weh. Ich mache mir etwas Sorgen und bin mir auch etwas unsicher wie ich weiter verfahren soll


Später Würgereiz nach verschlucken?

Sehr geehrter Dr. Busse, Mein kleiner ( 1.Jahr) hatte sich heute Mittag an einer babysalzbretzel verschluckt, sie ist im sichtlich in der Speiseröhre stecken geblieben. Es hatte ihm weh getan, er hat geschrien beim schlucken. Hatte ihn dan "nach erste Hilfe an Kindern" versorgen bzw in dan auf dem Rücken entsprechend geklopft, damit es sich löst, ...


Extremer Würgereiz, Erbrechen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, gerne würde auch ich Ihren Expertenrat in Anspruch nehmen, da ich in Portugal lebe und das Gesundheitssystem hier leider nicht das Beste ist. Mein Sohn ist 13 Monate alt (natürliche Geburt bei ET+19 mit 5300g und 50cm), er war und ist schon immer ein guter Esser und isst seit etwa dem 8 Monat vom Tisch mit, wird ...