Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Wirkung Antibiotika

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Wirkung Antibiotika

IlonaWe

Guten Morgen Herr Doktor Busse Ich hätte eine Frage aus reinem Interesse Mein Sohn, 1 Jahr und 9 Monate, hustet schon seit vier Wochen und hat Schnupfen. Am Donnerstagabend bekam er plötzlich hohes Fieber 40 °C. In der Nacht wollte ich das Fieber senken damit er sich erholen kann doch das Fieber ließ sich 4 Stunden lang nicht senken und blieb konstant bei 40,5 °C. Am nächsten Tag sind wir zum Arzt gegangen und er hat eine Mittelohrentzündung festgestellt und uns direkt Antibiotika verschrieben. Ich habe gestern extrem mit mir gehadert, ob ich noch warten soll oder ob ich ihm das Antibiotika direkt geben soll da er schon zwei mal seit Dezember Antibiotika bekam.  Der Arzt meinte, ich sollte in so einem Alter das Antibiotika lieber geben und nicht warten.  Mein Sohn hat gestern weiterhin den ganzen Tag leicht gefiebert 38,5 °C.  Als ich ihm die zweite Antibiotikagabe gegeben habe ging nach 2 Stunden sein Fieber direkt runter. Seitdem hat er kein Fieber mehr   Meine Frage ist : ich weiß, dass Antibiotika kein Fieber senkt aber wenn das Fieber sinkt, hat es was damit zu tun, dass das Antibiotika wirkt und dass es wirklich Bakterien waren? Mich würde es interessieren, ob man so erkennen könnte, ob es wirklich Bakterien waren und keine Viren.   Vielen Dank fürs fürs durchlesen und fürs beantworten ;) LG 


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe I., für einen unter 2-Jährigen war die Gabe eines Antibiotikums bei einer Mittelohrentzündung eine sinnvolle Entscheidung. Im Nachhinein kann man leider nicht mehr beurteilen, ob die rasche Besserung auch ohne Antibiotikum eingetreten wäre. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, meine Tochter hat seit heute morgen einen Ausschlag am Bauch, Hals und Rücken. Laut Kinderarzt ist es Scharlach. Ein Test wurde nicht gemacht. Da sie weder einen roten Hals noch Fieber oder ähnliches hat, wurde uns kein Antibiotikum verschrieben. Sie ist bis auf den Ausschlag völlig normal und fit. Sollte sie übers Wochenende weder Fi ...

Liebes Team,  mein Sohn (3 Jahre) nimmt aktuell Antibiotika (Amoxicillin) aufgrund einer Mittelohrentzündung ein. Nun ging es ihm nach der zweiten Gabe absolut gut und er hat keine Krankheitserscheinungen mehr. Ich will ungern das Antibiotika weiter verabreichen, bei einem offensichtlich fitten Kind.  Kurz zum Hintergrund. Ich weiß, dass ein ...

Guten Morgen Dr. Busse, ich bin etwas besorgt bezüglich der häufigen Antibiotikagabe meines Sohnes. Er ist nun 16 Monate alt und hat bereits 6 Antibiotika einnehmen müssen. Er kam mit Streptokokken B auf die Welt und wurde Ampillicin und Gentamicin behandelt. Danach hatte er eine Nierenbeckenentzündung welche mit Amoxillin behandelt wurde und a ...

Hallo Herr Busse,   danke für die Antwort heute früh bezüglich dem Etwaigen Absetzten des Antibiotikas. Wir nehmen es nun sicherheitshalber weiter. (Amoxi 500 TS)   Folgende Fragen sind noch aufgekommen: - Darf mein Sohn im Schatten im Sand ruhig spielen oder darf er überhaupt nicht in die Sonne (ihm geht es aktuell wieder sehr gut) ...

Hallo Lieber Dr.Busse, War heute mit 4 jährigen Tochter beim Arzt weil sie etwas Halschmerzen hat der hat gesagt Antibiotika für 7 Tage. Hat kein Abstrich gemacht  Sie hat kein Fieber einfach nur Halsschmerzen und isst ganz normal springt rum geht es gut. Habe ihn gefragt ob es wirklich notwendig ist daraufhin sagt er das man dann halt ni ...

Hallo Frau Althoff, 2 Wochen nach der Entbindung (01.07) wurde bei mir eine Nierenbeckenentzündung festgestellt. Meine Gyn hat mir somit Antibiotika verschrieben welches ich während der Stillzeit einnehmen darf (03.07-15.07.24) (AMOXICILLIN/Clavulansäure AAA-Pharma 875 mg/125 mg 10 St). Mir geht es mittlerweile gut, allerdings hat meine Tochter ...

Guten Tag Dr. Med. Ralf Brügel,    Ich war mit meinem Sohn (1) letzten Sonntag beim Notdienst, dort wurde eine rechtsseitige beginnende Lungenentzündung festgestellt. Haben Antibiotika(amoxi) bekommen, mit dem es auch innerhalb von zwei Tagen erheblich besser wurde. Er war so gut wie fit, hat kaum mehr gehustet und hatte nur leicht Schnupfen ...

Sehr geehrte Frau Althoff, ich habe seit 2 monaten unterleibsschmerzen/Bauchsdchmerzen. Daraufhin habe ich eine Stuhlprobe abgegeben. Bin leider Helicobacter positiv. Die Schwestern am Empfang haben gesagt, dass ich Antiobiotika einnehmen muss. Als ich sie darauf hinwies, dass ich meine 3 1/2 monate alte Tochter voll stille haben sie die Ärztin ge ...

Guten Tag Dr. Busse,  Mein Sohn, 13 Jahre, ist gestürzt und hat sich dabei eine tiefe Wunde zugezogen, die genäht werden musste. Die Wunde war verdreckt, wurde aber gereinigt. Zur Vorsorge muss er nun leider 10 Tage Antibiotika nehmen und hat jetzt am 3 Tag schon Durchfall. Ich bin eigentlich ein totaler Gegener von Antibiotika und er musste bi ...

Denken Sie in dem Fall reicht auch eine 5tägige Gabe? Oder müssen das mind 10 Tage sein? Ich habe gelesen, dass man inzwischen zu der Erkenntnis gekommen ist, dass 5 Tage auch reichen und 10 Tage oft zuviel sind.