Frage: Windelentwöhnung Kleinkind 3 Jahre

Hallo guten und guten Tag, mein Sohn ist 3 Jahre alt und wir würden ihm gern die windelentwöhnen, da er sich nicht gerne wickeln lässt und auch sehr oft lange überredet werden muss wenn er Kaka gemacht hat ihn zu wickeln und dadurch auch ein sehr entzündeten Po oftmals hat außerdem meint er dass er schon groß ist und keinem Hintern mehr braucht. Wir haben vor einem halben Jahr schon mal versucht ihm die Windel zu entwöhnen jedoch haben wir gedacht er braucht noch etwas Zeit und haben das dann auf einen späteren Zeitpunkt verschoben nun wollten wir wieder damit anfangen jedoch habe ich bemerkt dass er jedes Mal wenn auf der Toilette ist sehr stark pressen muss um Urin abzulassen. Auch ist es so dass wir auf der Toilette sind und er meint es kommt kein Pipi raus und presst und es kommt auch nur wirklich nur ein bisschen was um 10 Minuten später steht er in einer riesigen Pfütze aus Urin. Woran kann das liegen? Bei unserer großen Tochter war das damals komplett anders sie hat gemerkt wenn sie auf die Toilette musste und ist dann schnell gegangen klar ist auch mal was in die Hose gegangen ganz am Anfang aber nicht so extrem wie bei unserem Sohn Punkt mit dem Kinderarzt habe ich bereits über das Pressen geredet er meinte wir sollen uns da erstmal keine Sorgen machen und auf den Sommer warten und wenn er dann trocken ist und er immer noch pressen muss dann sollen wir vorbeikommen noch mal ich meinte auch ob er dann eventuell beschnitten werden sollte da bei ihm ist vorne am Penis doch etwas verengt ist. Ich bin sehr gespannt was sie dazu sagen und vielen Dank im voraus. 

von Desy26 am 26.05.2024, 13:16



Antwort auf: Windelentwöhnung Kleinkind 3 Jahre

Liebe D., da gibt es nichts zu "entwöhnen" von Ihrer Seite!! Das macht Ihr Sohn ganz von alleine, wenn er soweit ist. Und bis dahin ziehen Sie ihm doch einfach Höschenwindeln an und erklären ihm, dass er selber entscheiden dürfe, ob er in die Windel macht oder auf die Toilette geht. Und dann ist das Thema erledigt! Wenn er Stuhl in der Windel hat und Sie das bemerken, dann dürfen Sie selbstverständlich auf sofortiges Wickeln bestehen. Das entscheiden Sie und nicht ein Dreijähriger!! Wenn die Vorhaut so eng wäre, dass sie den Urinstrahl ernsthaft beeinträchtigen würde, dann hätte das sicher Ihr Kinderarzt bei den Vorsorgeuntersuchungen festgestellt. Es ist also einfach Geduld angesagt. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.05.2024