Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

warmer Brei im Auge

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: warmer Brei im Auge

Anni23

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 11 Monate alt. Sie bekommt abends manchmal noch Getreide Milch Brei da sie diesen gerne isst. Sie will aber natürlich nur selber essen. Heute hat sie den Brei bekommen ganz frisch er war also noch gut warm aber nicht heiß dass man ihn nicht essen kann. Sie hat sich dann leider eine riesen Portion ins Gesicht ins Auge katapultiert und geschrien als ich kurz in der Küche einen Lappen holen wollte. Ich habe den Brei dann sofort weg geputzt und sie hat nicht weiter geweint. Da er aber warm war bin ich etwas in Sorge ob das Auge dabei etwas abbekommen kann? Liebe Grüße


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe A., Sie hätten doch bemerkt, wenn das Auge auffällig gereizt ausgesehen hätte. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Lieber Dr. Busse, Unser sohn 7 monate reibt sich oft den brei in die augen. Ich wische die augen dann mit einem nassen wattepads aus, aber natürlicht gefällt ihm das gar nicht und er brüllt oft richtig los. Hab so angst dass ich ihm dabei weh tue und das auge verletze. Kann das passieren? Wie würde ich es merken und wie kann ich es besser wegwi ...

Hallo Dr. Busse, beim Breiessen reibt sich mein kleiner leider oft den Brei vom Mund ins restliche Gesicht, heute ist sogar etwas ans / ins Auge gegangen. Habe das Auge mit einem Wattepad und grünem Tee gesäubert. Kann so eine Bindehautentzündung oder ähnliches entstehen? Bzw ist sowas ein Grund zur Sorge? Danke für Ihre Hilfe

Meine Tochter ist mit 5 Monaten beim umdrehen auf der Couch gegen die Ecke vom Couchtisch und hat seitdem unter dem rechten Auge ein blaues Hämatom was nicht weg geht. Es wurde besser und man hat es kaum mehr gesehen (weg war es nie) urn aufeinmal ist es wieder schlimmer? Unser Kinderarzt meinte "einfach warten". Aber ich versteh nicht wieso es wi ...

Guten Tag Herr Dr. Brügel, Ich danke Ihnen vorab für Ihre Einschätzung! Unser Sohn hat seit seiner Geburt im Januar immer wieder Probleme mit verklebten Augen gehabt. Zwischendurch dachte ich wir hätten es überwunden. Nun hat er immer wieder Probleme mit dem linken Auge. Vermehrte Tränenrlüssigkeit, also Auge tränt öfter und gelben Schleim. ...

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter 3,5 Jahre ist vor 24 std auf den Hinterkopf gefallen, während sie mit ihrer Freundin am gehen war (sie ging rückwärts und sie fielen zusammen hin, die Freundin auf sie, aber ich meine sie hat sich noch mit den Ellbogen abgestützt, dass tut sie auch sonst immer wenn sie fällt, passiert leider etwas häufig bei ...

Guten Tag lieber Doktor, wir befinden uns ja momentan im Türkei Urlaub. Wir waren vor vier Tagen mit unseren fünf Monate alten Sohn beim Arzt, der uns aber nicht wirklich verstanden hat und uns dann Tropfen aufgeschrieben hat zwei verschiedene. Daraufhin waren wir dann bei der Apotheke und der hat uns dann Genter gut 0,3 für die Augen aufgeschrieb ...

Sehr geehrter Herr Dr., meine Tochter 13 hat in Bauchlage mit dem linken Auge auf dem Kopf ihres Kuscheltiers geschlafen. Ist der Druck auf dem Augapfel gefährlich? Kann da was schlimmeres passieren. Ich meine mal gelesen zu haben das Druck auf den Augapfel gefährlich ist. Sie sagte heute Morgen, dass es sich was komisch anfühlt. Aber wäre jetz ...

Hallo, mir ist etwas doofes passiert. Ich wollte die hautfalte meiner Tochter (3 Monate) mit Mandelöl pflegen.  leider kam so viel aus dem pumpspender mit Mandelöl, dass es in das Auge meiner Tochter gespritzt ist.   kann es dadurch zu langzeitfolgen / Sehstörungen kommen? Mache mir schreckliche Gedanken.    

Sehr geehrter Herr Dr. Brügel, das rechte Auge meiner Tochter 2 Wochen alt ist seit 2 Tagen total Eitrig. Ich säubere es mit Kochsalzlösung und unsere Hebamme meinte es ist normal ich soll einfach so weiter machen. Mache mir aber trotzdem Sorgen, dass es dem Auge schaden könnte. Wann sollte ich zum Arzt & was könnte ich noch außer Kochsalzlösung t ...

Hallo, unser Sohn 2,5 Jahre alt. Hat schon seit ca. 6 Wochen eine kleine Erhebung/Schwellung im Bereich der Tränendrüse. Erstmal haben wir abgewartet ob das von selbst weg geht. Danach waren wir bei 3 Augenärzten!! Der erste meinte das wäre ein Gerstenkorn und wir sollten es mit warmen Kompressor behandeln. Der zweite Augenarzt hat uns dann Tropfe ...