Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Todesfälle nach 6fach Impfung?

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Todesfälle nach 6fach Impfung?

Camavinga

Sehr geehrter Dr. Busse, meine Tochter bekommt am Freitag ihre 1. 6fach Impfung + Pneumokokken. Nun habe ich zu viel gegoogelt & Berichte(zumindest aus dem Jahre 2011) gelesen, dass es einige Todesfälle aufgrund dieser Impfung gegeben hat. Ich möchte mein Kind auf keinen Fall potentiell gefährlichen Krankheiten aussetzen(Keuchhusten, Masern) aber ich habe grosse Angst dass meinem Mädchen etwas passiert. Können Sie mir die Angst ein wenig nehmen? Vielen Dank


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe C., der 6-fach-Impfstoff wird seit über 20 Jahren weltweit viele Millionen mal verimpft, ohne dass es Hinweise auf eine Gefährdung der Impflinge durch den Impfstoff gegeben hätte. Auf der Habenseite stehen dagegemn zigtausende von Kindern, die Ihr Leben und ihre Gesundheit dieser Impfung vor vielen schweren Krankheiten verdanken. Jede Sorge bezüglich der Impfungen, die wir Kinderärzte weltweit empfehlen, ist also gänzlich unbegründet. Bitte lassen Sie auch Ihr Kind mit den von der STIKO empfohlenen Impfungen gegen viele schwere Krankheiten schützen und freuen sich und sind dankbar, dass das heutzutage möglich ist. Alles Gute!


annarick

Tatsächlich gibt es vereinzelt Todesfälle. Allerdings stehen die- auch wenn es blöd klingt- in keiner Relation zu den Todesfällen, die durch die Krankheiten verursacht werden. In Deutschland durch die gute medizinische Versorgung sicher weniger, aber in vielen Teilen der Welt sterben täglich Kinder an Krankheiten, die ein kleiner Piks verhindert hätte. Das Problem mit Google ist halt, dass der Algorithmus dir nur noch die Nebenwirkungen anzeigt, weil du danach gesucht hast. Und damit sieht es so aus, als würden die Kinder reihenweise sterben. Die tatsächlichen Zahlen spiegeln das nicht wieder. Außerdem untersucht der Kinderarzt dein Kind vor der Impfung. Und wenn du deine Bedenken äußerst, wird es bestimmt gerne nochmal gründlicher gucken, um das eh schon sehr kleine Risiko nochmal zu minimieren.


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Mein Sohn bekommt am Mo die 2. Meningokokken Inpfung . Von der 6. Fach Impfung hat er erst 1 bekommen. Dafür 2 Pneumokokken. Wäre es nicht wichtig die 6fsch Impfung zu Emde bzw weiter zu führen. Ich verstehe die Kinderärztin die, warum sie die anderen Impfungen vorzieht. Ein Gedavke wäre dass er jedes zumindest 1 mal verkommen hat und so vl schon e ...

Um alle Impfungen unterzubringen, wird mein Baby 8 Monate nun das letzte Mal gegen Pneumokokken geimpft. Dann erst folgt die 2. 6fach Imofung, dann ist mein Kind schon 9 Monate. Die erste 6fach Impfung bekam er Anfang Dezember (mit 4 Monaten). Ist ein Abstand von 6 Monaten zwischen 1. und 2. 6fach Imofung üblich? Die Ärztin sagte zwischen 1 und 2. ...

Für einen zuverlässigen Langzeitschutz ist es besonders wichtig, zwischen der 2. und 3. Impfstoffdosis einen Abstand von mindestens 6 Monate einzuhalten (daher die Bezeichnung "2+1").    6fach Impfung  2. Impfung: 26.5. 3. Impfung 1.9.    Der Abstand bei uns beträgt von 2. zur 3. Impfung also nur 3 Monate ist das schlimm? Hat mei ...

Die Ärztin meinte mein Sohn bekommt im Vorschulalter eine 4fach Impfung gegen Diphtherie, Tetanus, Polio und Keuchhusten. 

Guten Abend, Unsere Tochter (5 Monate) hat am Donnerstag am späten Vormittag die erste 6fach Impfung erhalten. Heute Abend hat sie leichtes Fieber von 38,5. Kann ich davon ausgehen, dass dies noch eine Reaktion auf die Impfung ist?   Danke und einen erholsamen Abend.

Lieber Hr. Dr.! Ich war heute mir unserem Baby (17 Wochen alt) bei der ersten Impfung. Die oben angeführten Imfpungen wurden beide heute (1x links, 1x rechts) verabreicht. Ca. 1 Stunde später, als wir zuhause waren habe ich dann vorsichtig die Pflaster entfernt und das Blut auf der Haut mit einem feuchten Tuch weggewischt. Jetzt mache ich mi ...

Mein Kind wurde bereits 3 Monate nach der zweiten 6fach Impfung ein 3. Mal geimpft. Wir haben uns nun entschlossen 6 Monate nach der 3. doch eine 4. 6fach Impfung zu geben. Da mein Kind öfter kleinere Verletzungen hatte, auch schon einer Katze gekratzt wurde habe ich Angst vor Hepatitis B. Hat es trotz Abweichungen des Impfschema Schutz vor Hep ...

Gute Morgen :)  Ich habe eine Frage bezüglich des Abstandes der 1. und 2. 6fach Impfung.  Überall steht, dass zwischen den beiden Impfungen 2 Monate Abstand liegen sollen. Nun haben wir einen Termin für die 2. Impfung bekommen, der 3 Monate nach der 1. Impfung liegt. Ist der Abstand dann zu lange oder handelt es sich bei den angegebenen 2 Mo ...

Hallo, nächste Woche habe ich mit meinem Sohn einen Termin zur U4 bei unserer Kinderärztin. In der Praxis organisieren sie es so, dass an diesem Termin 6fach Impfung plus 2. Schluckimpfung zusammen verabreicht werden. Ist das nicht zu viel, für einen so kleinen Organismus? Kann ich ihm Paracetamol oder ähnliches vorbeugend geben um Impfreaktion ...

Guten Abend Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 1,5 Jahre alt und bekam am Donnerstag Vormittag die Auffrischung der 6fach-Impfung. Abends hatte er dann 39,5 Fieber und gestern und heute Abend noch erhöhte Temperatur bei 38,1 und 38,2. Die geimpften Oberarme sind dick und gerötet und er zeigt Schmerzen in den Armen an. Ansonsten hat er Schnupfen und ...