Frage: Ständig Fieber

Hallo Herr Dr. Brügel, Unsere Tochter ist 8,5 Monate. Sie hatte Ende Januar 4 Tage Fieber meist um die 39 teilweise knapp über 40. Um das Fieber einigermaßen in den Griff zu bekommen, mussten wir alle 3-4 h Zäpfchen geben. Nach 2 Tagen Fieber und einem CRP von ca. 40 bekam sie Antibiotika und war nach 48h fieberfrei. Sie hatte nichts ausser Fieber und das sie schlapp war. Einen Monat später Ende Februar das gleiche wieder nur hohes Fieber nur diesmal lag der CRP bei 69, wir waren 2 Tage stationär, es wurden vom kinderarzt und in der Klinik jeweils ein Blutbild gemacht und sie war 2 Tage am Monitor (keine Medikamente ausser Paracetamol und nurofen). Bei dem Blutbild beim kinderarzt waren nur die leukos leicht erhöht und der IGA Wert etwas auffällig. Im Krankenhaus war das Blutbild unauffällig. Dann 17 Tage später Anfang März wieder 4 Tage nur hohes Fieber, beim kinderarzt wurde wieder Blut abgenommen und ein speicheltest wegen des Iga gemacht. Speicheltest war unauffällig und das Blutbild bis auf ein leicht erhöhter crp und eine leichte Anämie auch. So jetzt 17 Tage später wieder hohes Fieber ohne symptome außer das siehe jedes mal müde und ko ist. Diesmal hat es Montag Abend angefangen Dienstag waren wir beim kinderarzt sie wurde wieder abgehört und wie jedes mal ein Virenabstrich gemacht und der Urin untersucht. Dieses Mal ließ sich das Fieber besser und länger mit Zäpfchen senken und sie war ab gestern (Donnerstag) früh fieberfrei. Hatte in der früh sogar nur 35,8 und tagsüber dann 37,7. Wir sind echt am verzweifeln, gehen kaum noch wohin mit ihr weil wir angst haben, dass sie gleich wieder krank wird, treffen eigentlich nur noch die Familie, gehen mit dem Hund raus und mal kurz einkaufen und trotzdem hat sie die Woche schon wieder gefiebert. Ich habe auch immer das Gefühl das sie so hoch fiebert wenn sie zahnt und einen entwicklungsschub macht. Unser kinderarzt wusste auch nicht so recht was man noch machen kann. Sie ist wenn sie nicht fiebert, fit, robbt wie eine Weltmeisterin, brabbelt, zieht sich hoch. Aber wir sind aktuell wirklich erschöpft und ratlos von den Fieberphasen. Zumal die Kinder im Freundeskreis nie was haben. Sehen Sie das häufige Fieber als ungewöhnlich häufig an? Würden Sie noch weitere Untersuchungen veranlassen bzw könnte man noch mehr abklären lassen? gibt es einfach kinder die so häufig fiebern ohne das mehr dahinter steckt? Wir wollen sie natürlich auch nicht ständig untersuchen lassen, was jedes mal eine Tortur ist, aber sind als Ersteltern einfach unsicher was noch im Rahmen ist. Im Internet liest man dann ja immer gleich die schlimmsten Geschichten.  Wir bitten den langen Text zu entschuldigen und hoffen auf Ihre geschätzte Meinung.   Schönes Wochenende 

von Stemma am 12.04.2024, 15:05



Antwort auf: Ständig Fieber

Hallo Stemma,  für mich klingt das nach einem rezidiverenden Fieber, was wir bei Kindern gar nicht so selten sehen, zugegeben oft bei größeren, aber durchaus auch mal im ersten Lebensjahr.  In den größeren Kliniken , zB Uni Tübingen, gibt es spezielle Sprechstunden hierfür. Sehr oft hört der Spuk von alleine wieder so auf wie er gekommen ist. Und wenn Ihr Kind zwischen den Fieberepisoden fit ist und sich gut entwickelt bin ich erst einmal nicht groß in Sorge.  Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende  Ralf Brügel

von Dr. med. Ralf Brügel am 12.04.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Immer wieder Fieber

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, bei meinen Sohn der 9 Jahre als ist fing der ganze Spuck vor etwa 2  1/2  Woche an . Er ist morgens mit Fieber ausfgestanden hatte dabei einen trockenen Huste. Nach Zwei Tagen war das Fieber weg und er fühlte sich auch wieder recht fit. Kurze Zeit später so etwa 3-4 Tage bekommt er wieder Fieber 39,2 Grad ...


Ausschlag Fieber

Unser Sohn hat vor ein paar Tagen mit Schnupfen  Halsweh und Temperatur bis 37,7 angenfangen zu kränkeln er ist 3 . Nach ein paar Tagen wurde er heißer und hustet minimal . die Temperatur betrug immer nie höher wie 38,5 jetzt 2 Tage später hat er  Ausschlag an der Brust und an den Oberschenkel kleine Pünktchen aber kein Fieber mehr . Leider lies e...


Fieber/wann zum Arzt

Hallo Dr. Busse, unser Sohn ist 6,5 Monate alt und hatte gestern Fieber (38,9). Heute Morgen war es weg (37,1) und vorhin lagen wir bei 37,5. Nun bin ich gerade bzgl. seines Verhaltens unsicher und unser Kinderarzt ist leider nicht da. Er weint immer mal wieder, ist quengelig und trinkt nicht immer gleich bzw. weint dann auch. Ich habe das G...


Leukozyten im Urin und Fieber

Meine Tochter (11 Monate) fiebert seit Sonntag. Vormittags ist das Fieber weg, dann kommt es wieder.  Ich war heute beim Kinderarzt. Dort wurde Blut genommen, welches unauffällig war bzgl. CRP und Urin kontrolliert im Beutel. Da wurden Leukozyten gefunden. Das niedrige CRP spricht für einen Virusinfekt sagte der Arzt. Die Leukozyten würde er n...


Fieber

Hallo.  meine Tochter 2 Jahre hatte am Freitag Fieber. es begann abends.. ich hab es auf ihre 10 Tage vorausgegangene MMRV Impfung geschoben. Morgens ist sie dann mit rasselnden Atemgeräuschen aufgewacht. Der Ärtzliche Notdienst diagnostizierte eine Bronchitis.  tagsüber war sie relativ fit.. Dienstag bekam sie starken Schnupfen und hustet seitd...


Obstruktiver Husten - Wiederkehrend mit Fieber

Lieber Dr.Brügel, unser Sohn (2 Jahre) neigt leider zu empfindlichen Bronchien und hatte seit Dezember 2023 bereits zwei Lungenentzündungen, Scharlach und positiven Streptokokkentest, so dass wir seit Dezember bis heute insgesamt 5x Antibiotikum geben mussten. Die letzte Gabe war am 10.04. aufgrund einer Lungenentzündung. Seit Dienstag huste...


Verdacht Mandelentzündung und Fieber

Hallo Herr Dr. Brügel,  Vorweg: ich war heute bereits mit meiner kleinen Tochter (19 Monate) beim Kinderarzt. Dort konnte außer einem geröteten Rachen und Fieber nicht festgestellt werden. Ich selbst nehme aktuell noch Antibiotikum, weil ich eine eitrige Mandelentzündung habe.  Letzte Nacht ging bei meiner Tochter das Fieber los, sodass ich...


Fieber nach Antibiotika

Guten Tag,   Mein Sohn (2) musste wegen einer eitrigen Mandelentzündung für 10 Tage Panoral Forte nehmen. Dienstagabend bekam er die letzte Dosis, seit heute Mittag hat er plötzlich wieder Fieber und hört sich heiser an. Ist das eher ein neuer Infekt oder kann das noch von der Mandelentzündung kommen? Kinderarzt ist leider schon im Wochenend...


41 Fieber einen Tag lang

Guten Morgen Herr Busse,  ich bin ganz verwundert weshalb ich ihre Meinung benötige. Meiner Tochter (19 Monate) ging es gestern sehr schlecht. Sie hat sehr hoch gefiebert (bis 41,3 im KH gemessen), nur geschlafen und geweint. Das Fieber kam erstmalig in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Tagsüber hatte sie dann von 38-39,9 Fieber, welches wi...


Hohes fieber

Hallo Dr. Busse meine Tochter (wird 2)bekam gestern Fieber sie ist erkältet daraufhin waren wir gestern beim Bereitschaftsarzt dieser sagte sie hätte einen oberen atemwegsinfekt nun hatte sie heute plötzlich 40 Fieber mit Fiebersaft ging es nur auf 39grad runter sollten wir nochmal zum Arzt? Lieber abwarten? Ich mach mir solche Sorgen🥴