Frage im Expertenforum Kinderarzt an Miriam Althoff:

Sonnenbrand bei 2 Monate altem Baby?

Miriam Althoff

 Miriam Althoff
Assistenzärztin der Kinder- und Jugendmedizin
Antwortet am Donnerstag

zur Vita

Frage: Sonnenbrand bei 2 Monate altem Baby?

Laurella1

Hallo Frau Althoff,  wir waren gestern mit dem Kinderwagen ungefähr eine Stunde 15 Min unterwegs, sind um 19.00 Uhr losgelaufen, UV Index lag laut App zwischen 3 und 2 ( wetter.com). Leider schien uns auf dem Rückweg (40 Min) die Abendsonne in den Kinderwagen. Meine Schw.Mutter, die mich begleitete und den Kinderwagen schob, hat leider ständig den Sonnenschutz, der an der Babywanne angebracht ist, nach unten gedrückt, sodass man das Gesicht des Kleinen (8 Wochen alt) beim Laufen gut sehen konnte. Das Verdeck war heruntergeklappt. Ich achte sonst sehr darauf, dass der Kleine nichts abbekommt. Leider hat der Kleine deutlich Sonnenstrahlen im Gesicht gehabt, die durch unsere Schatten beim Laufen etwas abgemildert wurden. Zudem gibt es auf dieser Strecke auch kaum Schatten...Da meine Schw.-Mutter sich sehr freute den Kleinen zu sehen, hielten wir auch öfter kurz an, der Kleine war wach und schaute interessiert ( in die Sonne?), er quengelte viel, was ich auf den Hunger schob. Jetzt stellte ich heute morgen fest, dass seine Backe (die Seite, die etwas länger Strahlen abbekommen hatte...) leicht gerötet ist bzw. wenn man drückt, weiße Fingerabdrücke zu sehen sind (auch auf der anderen Backenseite oder ist das normal bei Babys?). Leicht warm fühlt es sich auch an glaube ich. (Schmerzen weiß ich nicht, ob er welche hat?) Könnte das ein Sonnenbrand sein? Wie gefährlich war das? Vor allem so früh? Wird er dadurch Schädigungen davontragen müssen? Bzw habe ich gelesen, dass das direkte in die Sonne schauen die Babyaugen schädigen kann...ich mache mir wahnsinnige Vorwürfe nichts gesagt und sofort eingegriffen zu haben....sollte ich zum Arzt gehen? Oder was kann ich jetzt selbst tun? Wie sollte ich in Zukunft verfahren?  Zudem habe ich auch selbst einen leichten Sonnenbrand auf beiden Wangen bekommen... Über eine Antwort freue ich mich.  


Miriam Althoff

Miriam Althoff

Hallo Laurella, der Zusammenhang zu gestern ist schon naheliegend. Ich würde von einem leichten Sonnenbrand ausgehen. Vorwürfe und Szenarien ausmalen bringt nichts, Dinge passieren. Achten Sie beim nächsten Mal einfach besser drauf, dass Ihr Kind durch Kleidung/Sonnenhut/Sonnenverdeck etc. geschützt ist. Einen gewissen Schaden richtet jeder Sonnenbrand an, die Auswirkungen machen sich wenn aber erst Jahrzehnte später bemerkbar und das vor allem dann, wenn es häufiger passiert. Wenn Sie in Zukunft besser darauf achten, wird das am Ende vernachlässigbar sein. Solange es ihm gut geht, müssen Sie nicht zum Kinderarzt, versorgen Sie die Haut aber mit einer Feuchtigkeitscreme. Das mit den weißen Abdrücken ist normal.  Alles Gute und viele Grüße!


MamavonMax

Hallo, ich möchte dir die Seite vom Bundesamt für Strahlenschutz ans Herz legen. Dort siehst du die aktuellen Werte Tageswerte des UV Index (auch die Uhrzeit). Und die Seite des Deutschen Wetterdienstes dwd. Da siehst du die aktuellen Tagesprognosen. Beide Seiten nutze ich täglich in Sommer. Ich weiß jetzt nicht wo genau du wohnst, aber bei uns ist gegen 17.30 der Wert bei 2 und um 19.00 Uhr bei 1. Man sagt ab einen Wert von 3 ist der Sonnenschutz absolut notwendig. Bei Säuglingen würde ich aufgrund der dünneren Haut vorsichtiger sein. Aber bei einen Wert von 1 würde ich mir um 19.00 Uhr nicht so große Sorgen machen.


Laurella1

Lieben Dank für Ihre Antwort! Kann ich hier eine beliebige Feuchtigkeitscreme verwenden? Oder muss ich auf etwas achten? Bringt kühlen auch etwas? Danke auch für den lieben Tipp mit den Seiten :)


Miriam Althoff

Miriam Althoff

Kühlen sollte man nicht. Die Creme sollte für Kinder und ohne Parfum und Konservierungsstoffe sein. 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, Meine Tochter (6Monate) wurde von Familiennitgliedern unwissentlich in unserem Urlaub auf den Kanaren ab und an so getragen, dass sie in der Sonne war. Bei einem Mal weiß ich nicht,wie lange,da ich kurz zum Hotelzimmer gegangen bin... Wenn sie keinen Sonnenbrand hat oder sich anders verhält, kann doch nichts passiert sein, oder was denk ...

Guten Tag Herr Doktor, ist Sonnenbrand immer durch erwärmte Haut gekennzeichnet? Das Baby (6 Monate) bekommt seit zwei Wochen Möhren-Kartoffelbrei und hat nun in den letzten Tagen abends / nachmittags gerötete Wangen. Morgens sind sie wieder normal. Tagsüber waren wir u. a. mit der Trage unterwegs, wir achten auf Schatten, allerdings kam ab und ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, wir waren heute mit unserer Tochter (fast drei Jahre) unterwegs. Es sollte eigentlich kalt und bewölkt sein, deswegen hatte sie eine Mütze und eine Jacke an. Wir hatten keinen Sonnenschutz verwendet. Dann kam aber die Sonne raus und sie war von 11;30h bis 14 Uhr auf dem Spielplatz. Ich habe wirklich nicht an Sonnens ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, wie geschrieben hat meine Tochter (fast3Jahre) Sonnenbrand bekommen. Ich habe zu Hause Quark oder Ladival apres akut, das aber nicht extra für Kinder deklariert ist. Darin enthalten sind unter anderem Alkohol Denat, alkyl actylate Crosspolymer und Plankton Extrakt. Kann ich es verwenden oder doch lieber den Quark? ...

Leider haben wir gestern die Sonne unterschätzt. Bei meinem älteren Sohn ist ein Sonnenbrand bis heute noch nie vorgekommen. Der kleine (8 Monate) hat geröstete Wangen, Nase und eine ganz ganz leicht getötete Stirn (fast nicht sichtbar). Auf den Wangen und der Nase ist es schon sichtbar. Er trinkt und ist gut drauf. Es fühlt sich auch nicht sehr he ...

Hallo , Meine Tochter hatte trotz aller Bemühungen einen sonnenbrand über der Nase und Wangen. Sie hatte einen Hut auf hielt sich überwiegend im Schatten auf und wurde mit 50+ sonnencreme alle 30 Minuten eingecremt.die Mittagssonne wird weitestens gemieden . Beim Schwimmen ziehe ich der Kleidung an. Trotz der Bemühungen kam es zum Sonnenbrand. ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,   wir sind aktuell mit unserer Tochter (4 Monate im Urlaub an der Nordsee. Heute waren wir bei schönem Wetter ca. 1-2 Stunden mit ihr spazieren, wobei sie immer gut eingepackt in ihrem Kinderwagen lag. Auf dem letzten Stück musste mein Mann sie in der Sonne tragen, da sie sehr geweint hat. Nun ist ihre Nas ...

Sehr geehrter Dr. med. Ralf Brügel,    ich bin mir nicht sicher, ob mein 6 monate alter Sohn einen Sonnenbrand hatte oder sein Handgelenk einfach etwas "zerquetscht" wurde und mache mir so viele Sorgen wegen dem Hautkrebsrisiko . Ich bin so gegen 16.30 zum einkaufen gelaufen, da wir die Mittagssonne meiden. Er war komplett bedeckt in der Tra ...

Guten Morgen. Gestern war ich mit meinem 2 jährigen und meinem 4 Monate alten Baby den ganzen Tag draußen. Es war ziemlich warm, aber auch viel bewölkt. Mein Baby ist ein sehr heller Hauttyp, ich habe mich dennoch an die Empfehlung gehalten und ihn nicht eingecremt. Da ihm allerdings in seinen Klamotten so warm war, das er gebrüllt hat, und wir ...

Liebe Frau Doktor Mein Sohn ist 12 Jahre und kam vorgestern vom Schwimmen mit schlimmen Sonnenbrand zurück. Ich achte sonst sehr genau auf Sonnenschutz und mach mir Vorwürfe dass ich ihn womöglich nicht ausreichend eingecremt habe.  Mein Sohn ist hellhäutig und hat nun einen Sonnenbrand auf den Schultern, am oberen Rücken und obere Brust. Es ...