Frage: MittelohrEntzündung erneut + Infekt

Hallo Herr dr. Busse, mein 21 Monate alter Sohn hatte eine Woche vor Ostern eine eitrige Mittelohrentzündung, welche dann sieben Tage lang mit Antibiotikum sowie abschwellen Nasentropfen behandelt worden ist. Genau an dem Tag, an dem das Antibiotikum abgesetzt worden ist, hat er sich wieder einen ordentlichen Schnupfen und offensichtlich auch Husten eingefangen. Nachdem er aber gut drauf war, ist er vergangene Woche in die Kita gegangen. am Dienstag in dieser Woche hatten wir dann dennoch vom Kinderarzt abklären lassen, ob das Trommelfell wieder zu ist und die Mittelohrentzündung abgeheilt ist. Dieser meinte bis auf einen Infekt der oberen Atemwege wäre alles gut. Am Wochenende fing er dann wieder kläglich an zu weinen und Aua zu rufen, worauf hin wir erneut zum kinderärztlichen Bereitschaftsdienst gegangen sind. Dieser stellte wie der Kinderarzt einen Infekt der oberen Atemwege sowie doch wieder einen  stark geröteten Gehörgang links fest. sie verschrieb uns erst mal wieder abschwellende Nasentropfen sowie Schmerzsaft und Otoakut Tropfen 3 mal täglich 5 Tage. irgendwie bekommen wir aber diesen Schnupfen und auch den Husten nicht los. Seit vorhin hat er jetzt nun auch eine Temperatur von 38,5 und ist wieder sehr weinerlich. Die Ärztin im Krankenhaus meinte wenn er Fieber bekommen sollte, müssten wir uns wieder beim Kinderarzt vorstellen. Ich bin total verzweifelt. Ständig muss der arme kleine einen Infekt nacheinander durchmachen. wir werden nun morgen beim Kinderarzt anrufen und einen Termin ausmachen, oder was meinen Sie? Ich habe so große Angst, dass wir wieder ein Antibiotikum benötigen, da das dann das dritte innerhalb von acht Wochen wäre (Mitte Februar Bronchitis, dann Ohr). Die Kinderärztin meinte auch, dass so viel Antibiotikum nicht gut sei. aber was soll ich noch ändern? Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Laut Kinderarzt ist er auch nicht infektanfällig. ich mache mir so große Sorgen und schäme mich auch ständig zum Kinderarzt zu gehen :( Danke und liebe Grüße  

von Sophie_1506 am 08.04.2024, 19:25



Antwort auf: MittelohrEntzündung erneut + Infekt

Liebe S., dass die Kinder im Alter Ihres Sohnes oft einen Infekt nach dem anderen durchmachen, ist weder etwas besonderes noch etwas, das Sie verhindern könnten oder sich gar dessen schämen müssten. Und auch die Behandlung bedeutet doch nichts "böses" für Ihren Sohn. Mit mehr Gelassenheit wird es Ihnen allen besser gehen. Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 09.04.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

neuer Infekt nach MIttelohrentzündung?

Hallo Dr. Busse, wir sind ziemlich verzweifelt. Nachdem unsere einjährige Tochter nun fast 2 Wochen mit einer Mittelohrentzündung gekämpft hat und diese mit Antibiotika behandelt wurde, sah am Wochenende alles gut aus. Ihr ging es besser, sie hat wieder Appetit, kein Fieber und konnte quietschvergnügt spielen. Auch die Haare gewaschen haben wir ...


Infekt,Paukenerguss, beginnende Mittelohrentzündung

Hallo Herr Dr.Busse, Wir waren gerade bei unserer Vertretungsärztin /Kinderärztin. Mein Sohn hat einen Infekt mit Paukenerguss beidseits und beginnender Mittelohrentzündung( Rötung). Hals rot,aber nicht eitrig und Lymphknoten dick,Husten / Heiserkeit und Schnupfen.Der Schnupfen sitzt absolut fest,er kann noch nicht schnüfen. Wir inhalieren s...


Eitrige Mittelohrentzündung

Sehr geehrter Dr. Busse, bei unserer Tochter wurde am Dienstag eine eitrige Mittelohrentzündung sowie am rechten Ohr eine Trommelfellperforation diagnostiziert. Sie wird nun mit Augmentin für 10 Tage und Nasivin für 7 Tage behandelt. Am 03.05. würden wir nun nach Kreta fliegen,ist dies mit Sahnora fly Ohrstöpsel und Nasivin Tropfen möglich? ...


Vermox bei Magen-Darm-Infekt?

Sehr geehrter Dr. Busse, wir haben gerade folgende ungünstige Situation. Vor 13 Tagen haben wir alle die Vermox-Tablette genommen, da wir bei unserer Tochter einen Wurmbefall festgestellt hatten. Nun müssten wir ja morgen die zweite Tablette nehmen, aber die Kleine hat ausgerechnet seit heute einen leichten Magen-Darm-Infekt (bisher kein Erbrec...


Mittelohrentzündung mit sehr hohen entzündungswerte

Hallo Herr Dr. Busse bei unserer Tochter (1,5 Jahre) wurde letzten Freitag eine Mittelohrentzündubg festgestellt. Zuerst hat sie nur einen Fieber/Schmerzsaft bekommen. Sie hatte dann aber beginnend in der Nacht von Samstag auf Sonntag starke Schmerzen und hat sehr wenig geschlafen und viel geschriehen. Deshalb sind wir am Sonntag zu einem ander...


Eitriger Infekt ohne Fieber trotzdem Antibiotikum

Hallo Herr Dr. Busse, Wir sind gerade am Verzveifeln. Unsere Tocher ( 20 Monate alt) ist verschleimt und hustet seit mindestens 4 Wochen. Seit zwei Wochen kommt ein eintriger Sekret aus der Nase. Ich war zweimal beim KIA zum Abhören immer mit dem Ergebnis Lunge ist frei, eitriger Schleim ist harmlos und Hustensäfte bringen nichts. Ich war geste...


Magen Darm Infekt und Mundsoor

Liebe Frau Althoff, vielen Dank für Ihre Arbeit. Meine Zwillinge (16 Monate) hatten kürzlich Mundsoor, der mit einer entsprechenden Paste weg zu sein schien. Nun habe ich bei einer der beiden gesehen, dass der Pilz zurück zu sein scheint. Leider haben beide derzeit noch einen Magen Darm Infekt,  insbesondere Durchfall. Sollte ich den Mundsoor d...


Grippaler Infekt fast immer mit Durchfall

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn (2) hat seit Freitag letzter Woche einen Infekt: 2 Tage Fieber, dann leichter Schnupfen & Husten, jetzt nur noch Husten, dafür nachts stärker. Am ersten Fiebertag war er etwas schlapp, sonst geht's ihm super. An sich nichts Ungewöhnliches, aber seit Beginn des Infektes hat er zudem Durchfall. Nicht jede Windel, a...


Urticaria factitia Nach Virus Infekt?

Guten Tag Dr. Busse . Unser Sohn , bald 3 Jahre alt , hat vor ca 2 Wochen ein Magen Darm Infekt gehabt ( mit Durchfall und Erbrechen) nach ca. 5 sagen hat er eine Nesselsucht artiges Ausschlag bekommen nachdem ich ihn mit feuchten Tuch( die wir immer benutzen)  Mund und die Hände  sauber gemacht habe , auschlag war überall dort wo ich mit dem feuc...


Mittelohrentzündung

Hallo Herr Dr.Busse ,  Am Freitag 26.04. hatte mein Sohn ( 3 Jahre alt ) Ohrenschmerzen und Fieber am nächsten Tag ging es Ihm wieder besser . Am Freitag 10.05. waren wir beim Kinderarzt weil er Fieber , Kopfschmerzen und leichten Schnupfen hatte . Dort wurde eine Mittelohrentzündung festgestellt. Wir sollten es mit Nasentropfen 3 mal täglich b...