Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Lymphknoten Hals

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Lymphknoten Hals

Mente83

Hallo, unser Sohn (4 Jahre) hat seit 4 Wochen einige sichtbare Lymphknoten. Direkt über den Mandeln, rechts und links am Hals. Und einen hinterm Ohr. Ich würde sagen sie sind so 3-4mm groß. Hausarzt und Kinderärztin sagen, es wäre nichts. Laut Kinderärztin heute sind die Mandeln leicht rot und er hätte einen Virus. Kann das alles von sowas anschwillen? Woher können die so genau wissen, dass das nichts schlimmes ist? Ich male mir die schlimmsten Sachen aus und finde keine Ruhe. Am liebsten wäre es mir, es würde mal jemand Blut abnehmen.


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe M., bitte reihen Sie sich nicht ein in die derzeitige Riege der Eltern, die ständig ängstlich bei Ihren Kindern nach möglicherweise "vergrößerten" Lymphknoten zu suchen und dann an "schlimme Krankheiten" zu denken. Es ist völlig normal, dass man bei Kindern durch die vielen Infekte, die sie in der Regel durchmachen, bei genauerem Hinsehen oder Tasten immer vor allem am Hals Lymphknoten findet, die genau da hingehören und sich auch zeitweise als Abwehrstation vergößern. Und glauben den Kollegen vor Ort, wenn sie Ihnen erklären, dass es nichts gibt, was Anlass zur Sorge wäre. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag Herr Dr Busse Ich hatte ihnen von einem paar Tagen schonmal geschrieben das mein kleiner 4 jähriger Sohn seit 3 Tagen fiebert, nun ist mir an seiner rechten Seite am Hals ein geschwollen lymphknoten aufgefallen wie ein kleines Ei sieht das aus , war mit ihm bei Kinderarzt gewesen und er meinte der Lymphknoten lässt sich gut verschieben ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich wollte wegen dem Lymphknoten meiner 5 jährigen Mal nachfragen. Und zwar habe ich vor ca 3 Monaten oder so einen Lymphknoten am Hals rechts bei meiner Tochter ertastet. Zu dem Zeitpunkt war sie nicht erkältet oder der gleichen und hatte auch lange davor keinen Infekt .. ich war deshalb beim HNO Arzt und diese mei ...

Hallo, mein Sohn ist schon 13 und hat an der rechten Seite einen Lymphknoten am Hals der immer sichtbar ist ,aber auch nicht größer wird, ein Arzt hat es noch abgetastet und meinte es könnte von einem Pickel kommen, aber doch nicht dauerhaft nach einem Jahr. Was könnte man noch abklären lassen, oder ist es nicht weiter schlimm,?

Sehr geehrter Herr Dr Busse, meine Tochter ( 16jahre) hat seit über zwei Jahren tastbare Lymphknoten seitlich am Hals. Wir waren schon beim Hausarzt, dort wurde ein großes Blutbild gemacht, das in Ordnung war und ein Ultraschall. Es wurden 4 Lymphknoten ausgemessen. 2 ganz kleine nur wenige Millimeter, aber auch ein großer 1.2 cm. Es hieß aber ...

Sehr geehrte Herr Dr. Busse, mein Sohn ist 2 Jahre alt und bekommt die letzten vier Backenzähne. Er ist auch sehr schlank. Seit ein paar Wochen sind einige Lymphknoten am Hals auf beiden Seiten spürbar und vergrößert, lassen sich aber verschieben. Ist das ein Grund zur Sorge? Er ist fit und spielt. Die letzten Wochen hatte er immer mal wieder Fie ...

Guten Morgen, Mein Sohn hat schon länger (vor allem auf der rechten Seite)mit Lymphknoten zu kämpfen. Vor allem kiferwinkel,Nacken und Hals. Jetzt viel mir leider Freitag morgen auf,dass der Hals rechts wieder sehr dick aussieht. Krank war er jetzt endlich mal die letzte Woche nicht. Es sind mehrere runde,verschiebliche lympknoten n ...

Sehr geehrter Dr. Busse,   unser Sohn ist 3,5 Jahre alt und hat seit 3 Wochen zwei stark vergrößerte (1,5cm) Halslymphknoten direkt hinter dem Kieferknochen / vor dem Ohr. Er nimmt nun seit 10 Tagen 2x täglich 5ml Amoxillin Clavulansäure, aber die Knoten sind eher größer als kleiner geworden.   Die Knoten tun ihm nicht weh. Er hat etwa ...

Hallo Herr Doktor, mein Sohn ist 7 Jahre alt. Er hatte ab dem 09.12.2023 drei Mal Magen-Darm-Virus (oder etwas in der Art) mit Erbrechen und zuletzt auch Durchfall seit letzten Donnersag. Jetzt geht es ihm, was die Verdauung anbelangt, wieder gut. Ebenfalls seit letzten Donnerstag (da ist es mir zumindest aufgefallen) hat er auf der linken Hals ...

Hallo Herr Busse, meine Tochter (11 Monate) hat auf der rechten Seite an ihrem Hals einen deutlich spürbaren Lymphknoten. Wenn sie ihren Kopf dreht kann man ihn auch sehen.  Sie hat keine weiteren Symptome, scheint auch keine Schmerzen zu haben. Der Lymphknoten ist sehr leicht zu verschieben. Ich denke mittlerweile dürfte er aber bereits knapp ...

Hallo, wir bemerken bei unserem Sohn seit ca. 4 Wochen mehrere kleine Lymphknoten am Hals. Der größte erbsengroß, die anderen kleiner. Er hatte zwischenzeitlich Ringelröteln und aktuell Schnupfen. Die Hausärztin sagt, es käme von den Infekten. Der erbsengroße hat sich wohl verkapselt und bleibt so. Kann man dies denn alleine vom Abtasten beurte ...